Skip to main content
main-content

Erkrankungen des Ohrs

Was steckt hinter dem Klopfen im Ohr?

Otoskopie: Rötliche, kugelige Raumforderung hinter dem rechten Trommelfell

Eine junge, gesunde Patientin stellte sich mit einem klopfenden Ohrgeräusch vor. Ihr Hören war gut, und sie verspürte weder Schmerzen noch Schwindel. Sie hatte bemerkt, dass das Klopfen den gleichen Rhythmus hatte wie ihr Puls. Die Untersuchung ergab eine bemerkenswerte Anomalie.

Dem Schwindel auf der Spur – 5 der häufigsten Ursachen, Diagnostik und Therapie

Podcast - Schwindel ist nicht gleich Schwindel

Welche Schwindelformen es gibt, welche davon am häufigsten in der Praxis vorkommen, worauf bei Anamnese und Diagnostik zu achten ist und mit welcher Therapie man die größten Erfolge erzielen kann – all das besprechen wir in dieser Episode.

Welches Antibiotikum bei welchem Kind? Praxisempfehlungen zu Präparat, Dosis, Dauer

Antibiotika

Diese kurz gefassten Empfehlungen zur antibiotischen Standardtherapie der häufigsten Infektionskrankheiten in der ambulanten Pädiatrie bringen es auf den Punkt: Jeweils angegeben sind die Tagesdosen der möglichen Antibiotika, Anzahl der Einzeldosen, Dauer der Therapie und weitere Bemerkungen zur bevorzugten Behandlung. Herausgeber: AG „Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie“.

Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie

Morbus Fabry: Vielseitige Manifestationen, doch eine Diagnose

Morbus Fabry: Vielseitige Manifestationen, doch eine Diagnose

Morbus Fabry ist eine erbliche lysosomale Speichererkrankung, die sich in verschiedenen Organsystemen manifestiert. Eine interdisziplinäre Diagnostik und Therapie sind daher entscheidend für das Outcome. Eine übersichtliche Darstellung der praktisch relevanten Hintergründe und Empfehlungen finden Sie im Poster der Rubrik „Zoom“ aus der Zeitschrift DGNeurologie.

Eigenangaben zum Hörvermögen sind ungenau

Mann greift sich ans Ohr

Zwischen Selbsteinschätzungen des Hörvermögens und audiometrischen Befunden kann es große Unterschiede geben. Wie falsch die Eigenwahrnehmung ist, scheint auch mit Alter, Lebensstil und Sozialstatus zusammenzuhängen.

CME-Fortbildungsartikel

16.10.2020 | Otitis externa | CME

Diagnostik und Behandlung der Otitis externa

Die Otitis externa ist eine der häufigsten Infektionen im Kopf- und Halsbereich, da etwa 10 % aller Menschen mindestens einmal im Leben daran erkranken. Es handelt sich um eine Infektion der Kutis und Subkutis des äußeren Gehörgangs, die durch …

19.08.2020 | Audiometrie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2020

CME: Sprachaudiometrie – Probleme erkennen und Fehler vermeiden

Die Sprachaudiometrie findet in der HNO-Fachpraxis Anwendung in der Hördiagnostik, Hörgeräteversorgung und Begutachtung sowie im Rahmen der arbeitsmedizinischen Gehörvorsorge. Der CME-Beitrag macht Sie mit dem Freiburger Sprachtest vertraut und erläutert die Diagnostik von Hörstörungen und die Überprüfung von Hörgeräten.

13.08.2020 | Schwindel | CME | Ausgabe 9/2020

Effektive Diagnostik bei Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Schwindel und Gleichgewichtsstörungen sind Symptome mit vielfältigen Ursachen. Um möglichst effektiv und präzise eine Verdachtsdiagnose zu stellen, ist ein strukturiertes Vorgehen erforderlich. Im Rahmen der Anamnese spielen z. B. vier Kardinalfragen eine wichtige Rolle, denn sie können wesentliche Hinweise auf die vorliegende Erkrankung liefern.

14.07.2020 | Schwindel | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Schwindelabklärung im Alter

Das Symptom „Schwindel“ umfasst ein breites Spektrum von Beschwerden. Besonders unter alten Personen findet sich eine hohe Prävalenz. Im nachfolgenden Beitrag werden die Differenzialdiagnosen des Schwindels im Alter diskutiert und entsprechende diagnostische Empfehlungen ausgesprochen.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Spezifisch

Kasuistiken

24.09.2020 | Spezielle HNO-Diagnostik | Blickdiagnose | Ausgabe 16/2020

Was steckt hinter dem Klopfen im Ohr?

Eine junge, gesunde Patientin stellte sich mit einem klopfenden Ohrgeräusch vor. Ihr Hören war gut, und sie verspürte weder Schmerzen noch Schwindel. Sie hatte bemerkt, dass das Klopfen den gleichen Rhythmus hatte wie ihr Puls. Die Untersuchung ergab eine bemerkenswerte Anomalie.

10.09.2020 | Hörsturz | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 15/2020

Plötzliche Hörminderung und Tinnitus: Hat der Patient einen Hörsturz?

Ein 45-jähriger Patient stellt sich mit einseitiger Hörminderung und rauschendem Ohrgeräusch in der Praxis vor. Er berichtet von plötzlichem Auftreten ohne erkennbar auslösendes Ereignis. Schmerzen habe er keine.

29.06.2020 | Hörstörungen | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 8/2020

Wie Sie anhaltende Hörminderung diagnostizieren und therapieren

Ein 59-jähriger Patient stellt sich mit anhaltender Hörminderung links vor. In der Vergangenheit hatte er sich bereits einigen (unter anderem auch hörverbessernden) Eingriffen unterzogen – doch es kam zu keiner Besserung. Erfahren Sie hier mehr zur Diagnostik, Differenzialindikation und Therapie.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

21.10.2020 | Hörsturz | Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Intratympanale Applikation von Medikamenten

Um das Innenohr mit Medikamenten zu erreichen, stehen drei Wege zur Auswahl: oral, intravenös und intratympanal. Mithilfe der intratympanalen Gabe ist in vielen Fällen eine höhere Wirkstoffkonzentration im Innenohr zu erreichen, systemische …

Autoren:
Prof. Dr. med. Robert Gürkov, Dr. med. Martin Holzer

29.09.2020 | Vestibularisschwannom | Leitthema

Akustikusneurinome

Differenzialdiagnosen
Autoren:
J. Mohamad, A. Simgen

24.09.2020 | Tinnitus | Schwerpunkt

Akupunktur bei Schlafstörungen – Punktekombinationen und mögliche Syndromdifferenzierung

Schlafstörung resultiert in der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) aus einer Disharmonie zwischen Yin (Ruhe, Nacht) und Yang (Aktivität, Tag). Sofern es sich dabei um eine funktionell reversible Störung handelt, dann lernen wir …

Autor:
Prof. Dr. med. Alexander Meng

17.09.2020 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie in der Pädiatrie | Konsensuspapiere

Welches Antibiotikum bei welchem Kind? Praxisempfehlungen zu Präparat, Dosis, Dauer

Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie (ABSaP) der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und der Bielefelder Initiative AnTiB

Diese kurz gefassten Empfehlungen zur antibiotischen Standardtherapie der häufigsten Infektionskrankheiten in der ambulanten Pädiatrie bringen es auf den Punkt: Jeweils angegeben sind die Tagesdosen der möglichen Antibiotika, Anzahl der Einzeldosen, Dauer der Therapie und weitere Bemerkungen zur bevorzugten Behandlung. Herausgeber: AG „Antibiotic Stewardship ambulante Pädiatrie“.

Autoren:
Prof. Dr. M. Hufnagel, A. Simon, S. Trapp, J. Liese, S. Reinke, W. Klein, T. Parlowsky, J. Pfeil, H. Renk, R. Berner, J. Hübner, S. Kummer, R. Tillmann

10.09.2020 | HNO-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 15/2020

Akustisches Trauma nach Autounfall

Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Ein 32-jähriger Patient war am Vortag als Beifahrer an einem Auffahrunfall beteiligt. Seitdem bestehe eine subjektive Hörminderung und ein andauerndes Ohrgeräusch auf der rechten Seite. Der Patient ist besorgt, da er Berufsmusiker ist. Wie geht es weiter?

Autoren:
Dr. med. Ivo Grueninger, Prof. Dr. med Friedrich Ihler, Prof. Dr. med. Martin Canis

09.09.2020 | Hörstörungen | Fortbildung | Sonderheft 1/2020

Das Risiko für permanente Störungen ist erhöht

Bei Kindern mit sozialpädiatrischem Behandlungsbedarf liegt oft eine Kombination aus geistigen, motorischen, seelischen und sprachlichen Entwicklungsstörungen unter belastenden familiären Bedingungen vor. Dies sowie die zu Beginn der …

Autoren:
Prof. Dr. med. Rainer Schönweiler, Dr. med. Bettina Schönweiler

03.09.2020 | Tubenfunktionsstörung | Originalien

Untersuchung standardisierter Anamnesefragebögen zur Diagnostik und Differenzierung von obstruktiven und klaffenden Tubenfunktionsstörungen

In den letzten Jahren ist eine Zunahme von Patienten mit Verdacht auf eine Funktionsstörung der Tuba auditiva zu bemerken. Diese Patienten beklagen häufig eher diffuse Beschwerden. Vorrangige Symptome sind ein gestörter Höreindruck, Autophonie …

Autoren:
J. Lönnecker, N. M. Weiss, A. Heinrichs, R. Mlynski, Dr. S. Rettschlag

19.08.2020 | Spezielle HNO-Diagnostik | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Tympanometrische Mittelohrdiagnostik: So verbessern Sie die Genauigkeit

Die Diagnostik von Veränderungen der Schallleitungsfähigkeit des Mittelohrs erfolgt in der Regel anhand der grafischen, qualitativen Betrachtung des typischen Einfrequenz-Tympanogramms bei 226 Hz oder 220 Hz. Dieser Beitrag zeigt auf, wie sie durch quantitative Referenzwerte die Genauigkeit der Messung verbessern können.

Autor:
PD Dr. biol. hum. Thomas Steffens

19.08.2020 | Hörgeräteversorgung | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Die Zukunft der Hörgeräte hat begonnen

Kabellose Vernetzung und Cloud-Anbindung führen zu einem technologischen Wandel, der herkömmliche Hörapparate vom Markt fegen kann. Ob es sich nun um selbstanpassende Hörgeräte mit "augmented reality" oder um "Do-it-yourself-Audiometrie" auf dem Smartphone handelt – die Grenzen zwischen Unterhaltungselektronik und medizinischen Hilfsmitteln verschwimmen zusehends.

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

18.08.2020 | Schwindel | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

Schwindel und mehr: Wie bewerten Sie den MRT-Befund?

Ein 69-jähriger, rüstiger Patient stellt sich mit schlafdurchbrechenden Schwindelattacken vor. Im Anschluss an die aussagekräftige körperliche neurologische Untersuchung wurde eine MRT gemacht, die zwar nicht die Ursache, aber dennoch einen relevanten Befund offenbarte.

Autor:
Prof. Dr. med. Wolfgang Freund
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2018 | Neurologie | OriginalPaper | Buchkapitel

Neurologische Erkrankungen

Neurologische Erkrankungen, für die eine Phytotherapie geeignet ist, sind im Einzelnen Demenz und Hirnleistungsstörungen, Tinnitus, Hörsturz, Schwindelzustände (Vertigo), Reisekrankheit (Kinetose), Kopfschmerzen, Migräne und Neuralgien. Dabei wird …

2018 | Erkrankungen des Innenohrs | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals

Einzelne Erkrankungen im Bereich von Nase, Ohren, Mund und Hals, die häufig mit Fieber einhergehen, wurden bereits in Kap. 2 vorgestellt.

2018 | Pharyngitis und Tonsillitis im Kindesalter | OriginalPaper | Buchkapitel

Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen

Entwickelt sich aus einem fieberhaften Infekt eine spezifische Hals-Nasen-Ohren-Erkrankung, kann die Phytotherapie systemisch und lokal als alleiniges Behandlungskonzept eingesetzt werden. Bei Patienten mit einem schweren Verlauf der Infektion …

2017 | Hörstörungen | OriginalPaper | Buchkapitel

Ohr

Der zweite Sinn nach Aristoteles ist das Hören, die auditive Wahrnehmung. Als peripherer Teil der Hörbahn erfolgt hier die Aufnahme, Verstärkung und Weiterleitung der akustischen Informationen. Der evolutionsbiologisch recht alte Sinn führt bei …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise