Skip to main content
main-content

Erkrankungen von Larynx und Trachea

Empfehlungen der Redaktion

01.06.2018 | Dysphagie | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Effiziente Schluckdiagnostik in der Praxis

Der steigende Bedarf an fachärztlicher Schluckdiagnostik stellt eine Herausforderung an behandelnde Ärzte dar. Dies soll Anlass geben, in diesem Artikel diagnostische Tipps und Tricks für eine effiziente Schluckdiagnostik in der Praxis aufzuzeigen.

14.07.2017 | Erkrankungen von Larynx und Trachea | Originalien | Ausgabe 11/2017

Die rezidivierende respiratorische Papillomatose besser verstehen

Die rezidivierende respiratorische Papillomatose (RRP) ist eine seltene gutartige Erkrankung, viraler Ätiologie, die zu ernsten Komplikationen führen kann. Wie erfolgt die Behandlung, welche Komplikationen können auftreten und hilft eine Impfung? Antworten darauf, gibt diese Übersicht.

03.12.2016 | Infektionskrankheiten in der Pneumologie | Imaging in Intensive Care Medicine | Ausgabe 4/2017

Kirchturmzeichen und verengte Luftröhre bei Influenzapatient

Ein 61-jähriger Mann stellte sich mit Fieber, Husten und akuter Dyspnoe vor. Im Halsbereich war ein Stridor zu hören und die Atmung schien beeinträchtigt. Die Leukozytenzahl war mit 13.800/µL erhöht und ein Antigentest für Influenza A war positiv. Wie lautet Ihre Diagnose?

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

11.06.2018 | Stenosen | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

Komplett neue Luftröhre bei 12-jährigem Mädchen

Die Behandlung einer Trachealstenose ist oftmals eine besondere Herausforderung. Eine Arbeitsgruppe berichtet nun über einen erfolgreichen, kompletten, autologen, Trachealersatz und Langzeitverlauf bei einem Kind.

01.06.2018 | Dysphagie | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Effiziente Schluckdiagnostik in der Praxis

Der steigende Bedarf an fachärztlicher Schluckdiagnostik stellt eine Herausforderung an behandelnde Ärzte dar. Dies soll Anlass geben, in diesem Artikel diagnostische Tipps und Tricks für eine effiziente Schluckdiagnostik in der Praxis aufzuzeigen.

08.02.2018 | Stenosen | Nachrichten

Steroidinjektionen möglicherweise hilfreich bei Trachealstenosen

Mit lokalen Steroidinjektionen eine Trachealstenose beheben? Für ein HNO-Ärzteteam aus Los Angeles macht das Sinn; die Forscher postulieren, dass die Ursache für die Verengung häufig auf einem entzündlichen Geschehen beruht. 

Kommentierte Studie

  • 11.06.2018 | Das Frühgeborene | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2018

    Ausstreichen der Nabelschnur fördert Sprachentwicklung

    Ausmelken der Nabelschnur versus lediglich verzögerte Nabelschnurdurchtrennung: Eine Studie untersuchte den langfristigen Einfluss beider Methoden auf den neurologischen Entwicklungsstand von Frühgeborenen im Alter von 2 Jahren – und erzielte ein überraschendes Ergebnis.

Kongressdossiers HNO

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

06.08.2018 | Audiometrie | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Zuverlässig vertäuben ist keine Hexerei

Das Thema Vertäubung gehört zu den unbeliebten Aspekten der praktischen Audiometrie. Eine derartige „Vertäubungsphobie“ ist aber völlig unangebracht: Mit den folgenden Handlungsanweisungen gelingt es jedem Anwender, zuverlässig zu vertäuben und korrekt zu audiometrieren.

06.08.2018 | Pharyngitis | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Antibiotika: Mythen und Fakten

Eine aktuelle Befragung zeigt: Noch immer existieren in der Bevölkerung eine Menge Irrtümer über Antibiotika. Welche das sind, haben wir hier für Sie zusammengestellt – für die gezielte Aufklärung der Patienten in der Praxis. 

06.08.2018 | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Funktionelle Hörstörungen bei Kindern erkennen

Funktionelle Hörstörungen bei Kindern stellen ein Störungsbild dar, das mit besonderen Herausforderungen an den Diagnostiker aufwartet. Bei einer Fehldiagnose drohen gravierende Folgen, wie etwa eine das Innenohr auf Dauer schädigende und …

06.08.2018 | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Das ungenutzte Potenzial der Tympanometrie zur Mittelohrdiagnostik

In der Diagnostik von Mittelohrerkrankungen leistet die Tympanometrie wertvolle Dienste. Zum Einsatz kommt dabei standardmäßig die tieffrequente Tympanometrie, die aber einige Nachteile und Beschränkungen aufweist. Die neueren Verfahren der …

Meistgelesene Beiträge

21.06.2017 | Erkrankungen des Ohrs | Blickdiagnose | Onlineartikel

Kleines Knötchen – große Schmerzen

01.08.2018 | Erkrankungen der Lippen und der Mundhöhle | Blickdiagnose | Onlineartikel

Pilz auf der Zunge und …?

06.08.2018 | Pharyngitis | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Antibiotika: Mythen und Fakten

02.04.2018 | Klinik aktuell | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Von guten und schlechten Ärzten — die neue Realität medizinischer Versorgung

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

08.12.2017 | Allergologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Kurzzeit-Immuntherapie für Pollenallergiker

Adjuvanzien: Potentielle Schlüsselfaktoren für den Behandlungserfolg

Die spezifische Immuntherapie (SIT) ist die einzig verfügbare kausale Therapie für Pollenallergiker. Als praktikable und praxisbewährte Alternative zu zeitaufwändigen ganzjährigen Therapiekonzepten hat sich die Kurzzeit-SIT mit einem Allergoidpräparat etabliert. Die Kombination zweier Adjuvanzien verstärkt die erwünschte Immunantwort. In einer laufenden Phase-III-Studie mit Birkenpollenallergikern wird aktuell erneut die klinische Wirksamkeit dieses Therapiekonzeptes evaluiert. Auch zur Auffrischung bei rezidivierender gräserpollenallergischer Symptomatik nach einigen symptomfreien Jahren bietet sich dieses Konzept an.

Bencard® Allergie GmbH

22.08.2017 | Sonderbericht | Onlineartikel

Atemwegsinfekte

Empfehlungen zur Prävention und zu Vorgehensweisen während eines akuten Infekts

Dr. Berthold Musselmann betont, dass es eine reichhaltige Auswahl an Möglichkeiten zur Infektvermeidung gibt und erläutert im Interview verschiedene ordnungstherapeutische Maßnahmen, die er seinen Patienten zur Prophylaxe von Atemwegsinfekten empfiehlt.

Bionorica SE

22.08.2017 | Sonderbericht | Onlineartikel

Atemwegsinfekte

Unterscheidung viraler und bakterieller Infektion mittels CRP und Einsatz von Hygienemaßnahmen

Dr. Katja Linke berichtet über Ihre Erfahrungen mit dem CRP (C-reaktives Protein)-Schnelltest zur Unterscheidung einer bakteriellen von einer viralen Infektion.

Bionorica SE

Jobbörse | Stellenangebote für HNO

Zeitschriften für das Fachgebiet HNO

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet HNO

20.08.2018 | Neues aus der Industrie | Onlineartikel

Mehr Aufklärung für weniger Resistenzen

17.08.2018 | GOÄ | Nachrichten | Onlineartikel

Nach GOÄ geht's bei der Abrechnung nur analog

14.08.2018 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Grippeschutz in Kliniken bleibt weiter mangelhaft

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise