Skip to main content
main-content

Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht

Empfehlungen der Redaktion

10.07.2018 | Frakturen | Leitthema | Ausgabe 10/2018

Orbitafrakturen wie erkennen und behandeln?

Ein Trauma des Gesichtsschädels geht häufig mit einer begleitenden Fraktur der Orbita einher. Im Folgenden wird ein Überblick über die Traumatologie der Orbita einschließlich des diagnostischen Vorgehens, der Symptome und der Therapie gegeben. 

19.10.2018 | Atemwegsinfekte in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Sternchen scheffeln mit nicht indizierten Antibiotika?

Wer auf Arztbewertungsplattformen viele Sternchen einheimsen will, muss fleißig Antibiotika verschreiben, egal, ob diese indiziert sind oder nicht. Das ist die ernüchternde Botschaft einer US-Studie.

20.09.2018 | Septumdeviation | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 10/2018

Warum diese Nase das Atmen erschwerte

Eine 21-jährige Patientin stellt sich mit einer seit fünf Jahren bestehenden Nasenatmungsbehinderung vor. Dies störe sie insbesondere bei körperlicher Anstrengung; zusätzlich atme sie nachts nur durch den Mund. Anamnese, klinischer Befund und Fotodokumentation führen auf die Spur der Diagnose.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

12.11.2018 | Fortbildungsveranstaltung für HNO-Ärzte 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Gesucht: Das richtige Antibiotikum zur richtigen Zeit

Sowohl der HNO-Arzt im ambulanten Bereich als auch der Kliniker kann durch einen rationalen Einsatz von Antibiotika dazu beitragen, Resistenzentwicklungen einzudämmen: Neue Konzepte gegen multiresistente Erreger.

29.10.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Übersicht | Ausgabe 7/2018

CME: Allergie und Impfen – ein Mythos entmystifiziert

Impfungen gehören zu den häufigsten und erfolgreichsten medizinischen Maßnahmen. Doch werden Sie nach wie vor häufig mit der steigenden Prävalenz von allergischer Sensibilisierung und allergischen Erkrankungen assoziiert. Zu Recht?

19.10.2018 | Atemwegsinfekte in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Sternchen scheffeln mit nicht indizierten Antibiotika?

Wer auf Arztbewertungsplattformen viele Sternchen einheimsen will, muss fleißig Antibiotika verschreiben, egal, ob diese indiziert sind oder nicht. Das ist die ernüchternde Botschaft einer US-Studie.

Kommentierte Studienreferate

Kongressdossiers HNO

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

16.10.2018 | Leitthema | Ausgabe 11/2018

Rekonstruktive Orbitachirurgie

Ziel der rekonstruktiven Orbitachirurgie ist die anatomisch korrekte Wiederherstellung aller in und um die Orbita befindlichen Gewebe und Strukturen. Aus ihrer komplexen anatomischen Struktur und Beziehung zueinander sowie der herausragenden …

12.10.2018 | Leitthema | Ausgabe 11/2018

Orbitale Komplikationen

Als orbitale Komplikation wird eine Erkrankung oder ein Krankheitssymptom bezeichnet, welches von den umgebenden auf die Orbitabinnenstrukturen übergreift. Orbitale Komplikationen können eine entzündliche, traumatische, allergische oder …

10.10.2018 | Leitthema | Ausgabe 11/2018

Möglichkeiten des chirurgischen Zugangs zur Orbita

Zur Entfernung von Tumoren und Fremdkörpern aus der Orbita, zur Behandlung von schweren entzündlichen Erkrankungen und zur Reposition von Knochenfragmenten nach Frakturen bzw. zur Rekonstruktion der knöchernen Strukturen der Orbita stehen …

29.09.2018 | Laryngitis acuta | Fortbildung | Ausgabe 5/2018

Leukoplakie an den Stimmlippen – Dysplasie oder Biofilm?

Das klinische Erscheinungsbild einer Leukoplakie der Stimmlippen ist sehr variabel. In etwa der Hälfte der Fälle lassen sich Dysplasien nachweisen. Wichtige Differenzialdiagnosen der Leukoplakie beschreibt dieser Beitrag in Wort und Bild.

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

01.10.2018 | Sonderbericht | Onlineartikel

Interview Dr. Jund

Reflektierter und kompetenter Umgang mit Antibiotika

Statt einer generellen Vermeidung sollte im Sinne der Antibiotic-Stewardship-Strategie reflektiert und kompetent mit Antibiotika umgegangen werden, sagt Dr. Rainer Jund im Interview. Antibiotic Stewardship verändert das Bewusstsein von Antibiotikaverordnungen nachhaltig – daher fordert Jund, das Konzept im gesamten HNO-Fachbereich zu implementieren.

Bionorica SE

12.06.2018 | Sonderbericht | Onlineartikel

Was Fachärzte denken

Erleichtert der Labortest auf Procalcitonin die Entscheidung zur Antibiotikagabe?

Der Labortest auf Procalcitonin wird demnächst GKV-Leistung. Glauben Sie, dass dadurch in der Praxis die Entscheidung für oder gegen eine Antibiotikagabe erleichtert wird? Wie verschiedene Fachärzte darüber denken, sehen Sie in diesem Video.

Bionorica SE

08.12.2017 | Schwerpunkt Allergologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Kurzzeit-Immuntherapie für Pollenallergiker

Adjuvanzien: Potentielle Schlüsselfaktoren für den Behandlungserfolg

Die spezifische Immuntherapie (SIT) ist die einzig verfügbare kausale Therapie für Pollenallergiker. Als praktikable und praxisbewährte Alternative zu zeitaufwändigen ganzjährigen Therapiekonzepten hat sich die Kurzzeit-SIT mit einem Allergoidpräparat etabliert. Die Kombination zweier Adjuvanzien verstärkt die erwünschte Immunantwort. In einer laufenden Phase-III-Studie mit Birkenpollenallergikern wird aktuell erneut die klinische Wirksamkeit dieses Therapiekonzeptes evaluiert. Auch zur Auffrischung bei rezidivierender gräserpollenallergischer Symptomatik nach einigen symptomfreien Jahren bietet sich dieses Konzept an.

Bencard® Allergie GmbH

Jobbörse | Stellenangebote für HNO

Zeitschriften für das Fachgebiet HNO

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise