Skip to main content
main-content

Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht

Kommentierte Studienreferate

01.10.2016 | Riechstörungen | Literatur kompakt | Ausgabe 5/2016

Riechvermögen bei allergischer Rhinitis gestört

Riechstörungen können ein wichtiges Symptom bei Patienten mit allergischer Rhinitis sein. Sie haben zum Teil deutliche Auswirkungen auf die Lebensqualität der Betroffenen.

Autor:
Dr. Ulrich Mutschler

13.07.2016 | Infektionskrankheiten in der Pneumologie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Potenziell gegen Atemwegsinfekte

Heiße Luft bei Erkältung: Was verträgt der Patient?

Infekte der oberen Atemwege führen zu vielen Arztbesuchen, Arbeitsausfällen und ungerechtfertiger Antibiotikagabe. Eine Alternative stellt das Inhalieren heißer Luft dar. Ob der Patient derart hohe Temperaturen toleriert, wurde jetzt in einer Machbarkeitsstudie überprüft.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann Sebastian Füeßl

17.04.2010 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Im Test

Neue OP-Methode zur Stabilisierung der Nasenklappe

Häufig ist für die nasale Obstruktion eine insuffiziente Nasenklappe verantwortlich. Ob sich zur operativen Behandlung der Einsatz der Radiofrequenz-induzierten Thermotherapie eignet, wurde in einer klinischen Studie untersucht.

Quelle:

HNO-Nachrichten 2010; 40 (2): 55

12.04.2010 | Allergologie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Allergische Rhinitis

Alte Antihistaminika mit hohen Nebenwirkungen

Freiverkäufliche Antihistaminika der ersten Generation, die zur Behandlung von allergischer Rhinitis eingesetzt werden, sollten einer Metaanalyse zufolge besser in die Verschreibungspflicht aufgenommen werden. Grund dafür sind unterschätzte Nebenwirkungen.

Quelle:

HNO-Nachrichten 2010; 40 (2): 60

06.04.2010 | Rhinitis und Sinusitis | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Aktuelle Datenlage

Was bringen topische Steroide bei chronischer Rhinosinusitis?

Zur Behandlung der chronischen Rhinosinusitis gehören meist auch intranasal applizierte Steroide. Während ihre positive Wirkung bei Erkrankungen mit Polyposis nasi in zahlreichen Studien beschrieben ist, sind die Untersuchungsergebnisse für Formen ohne Nasenpolypen weniger eindeutig, wie australische Wissenschaftler nun in einer Übersichtsarbeit zeigten.

Quelle:

HNO-Nachrichten 2010; 40 (2): 57

28.03.2010 | Allergologie | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Allergische Rhinitis

ARIA-Klassifizierung nicht ausreichend

Die ARIA-Klassifizierung der allergischen Rhinitis basiert auf der Schwere und Dauer der nasalen Symptome. Bezieht man die entzündlichen Prozesse in der Nase mit ein, ergibt sich ein etwas modifiziertes Bild.

Quelle:

HNO-Nachrichten 2010; 40 (1): 57

12.03.2010 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Für die Sinne

Endoskopische Sinusoperation kann Geruchssinn verbessern

Patienten mit chronischer Rhinosinusitis leiden oft unter Hyposmie oder Anosmie. Welche Betroffenen von einer endoskopischen Sinusoperation profitieren, fanden US-amerikanische Wissenschaftler in einer prospektiven Kohortenstudie heraus.

Quelle:

HNO-Nachrichten 2009; 39 (5): 65

10.03.2010 | Asthma bronchiale | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Wechselwirkung

Schlechtere Asthma-Kontrolle bei Sinusitis?

Die bei Asthma bronchiale häufig vorliegende allergische Rhinitis stellt einen Risikofaktor für eine Sinusitis dar. Inwieweit umgekehrt eine Sinusitis einen Risikofaktor für ein schwergradiges Asthma bronchiale darstellt, ist umstritten.

Quelle:

Pneumonews 2009; 6: 14

Autor:
Prof. Dr. med. Martin Kohlhäufl

07.02.2010 | Rhinitis und Sinusitis | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Einstufungen der Beschwerden

Symptomscore bei Rhinosinusitis zuverlässig wie CT?

Bei Erwachsenen mit chronischer Rhinosinusitis decken sich symptomorientierte Skalenwerte und Befunde in der Computertomografie kaum. Bei Kindern stellt sich dieser Zusammenhang jedoch anders dar.

Quelle:

HNO-Nachrichten 2009; 39 (6): 5

27.01.2010 | Rhinitis und Sinusitis | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Gräserpollen

Spezifische Immuntherapie funktioniert auch epikutan

Neben dem Subkutangewebe und der Mundschleimhaut bietet sich die Haut als Zielorgan für die spezifische Immuntherapie an. Die Epidermis verfügt über ein dichtes Netz Antigen-präsentierender Zellen, ist aber nicht vaskularisiert und macht die epikutane Immuntherapie damit zu einem potenziell sicheren Therapieverfahren.

Quelle:

Dr. med. Oliver Pfaar, Zentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden der HNO-Universitätsklinik Mannheim, HNO-Nachrichten 2010; 40 (1): 47

13.01.2010 | Rhinitis und Sinusitis | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Schwarzer Schleim beim Schnäuzen

Das Rätsel des schwarzen Nasensekrets

Bei einer Architektin, die an den Ausgrabungsstätten von Pompeji arbeitete, entleerte sich beim Schnäuzen schwarz gefärbter Schleim. Einige Tage später entwickelte sie Husten und intermittierende Fieberschübe. Was war die Ursache?

Quelle:

HNO-Nachrichten 2009; 5: 61

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann Sebastian Füeßl

04.12.2009 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Minimal-invasiv statt osteoplastisch-obliterierend

Lothrop-OP bei chronisch-rezidivierender Sinusitis

Wie wirksam und sicher ist bei chronischer Stirnhöhlenentzündung die endoskopisch modifizierte Operation nach Lothrop? In einer Metaanalyse wurden dazu Daten von 612 Patienten ausgewertet.

Quelle:

HNO-Nachrichten 2009; 39 (6): 57

Autor:
Prof. Dr. med. Hans Behrbohm

Video-Beitrag

  • 29.06.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

    Patient-Arzt-Internet

    Lobo: Ärzte brauchen mehr Internet-Wissen

    Mit eindringlichen Worten forderte Blogger Sascha Lobo beim Deutschen Ärztetag die Mediziner auf, die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mit zu gestalten – gerade auch zum Schutz der Patienten.

    Autor:
    Rebekka Höhl

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise