Skip to main content
main-content

Erkrankungen von Ösophagus und Bronchien

COVID-19: Das empfehlen Experten für Untersuchungen und OPs an Kopf und Hals

Arzt untersucht Hals eines Mannes

HNO-Ärzte und -Operateure sind während der COVID-19-Pandemie besonders gefährdet. Forscher beleuchten die häufigsten Verfahren auf ihr mögliches Risiko für Mediziner und geben Tipps für den optimalen Schutz.

Nicht erst bei Mangelernährung oder Pneumonie

Schluckstörungen bei Senioren sind keine Bagatelle

Schluckuntersuchung

Der Schluckakt ist ein hochkomplexer Vorgang, der auf vielen Ebenen störanfällig ist. Schluckstörungen kommen besonders häufig im höheren Lebensalter vor. Zum einen nimmt die Inzidenz von Erkrankungen, die mit Dysphagie einhergehen, zu. Zum anderen ist das Schlucken aufgrund von altersphysiologischen Veränderungen weniger effizient.

Säugling mit RSV-Infektion und zusätzlichem Befund

Warum blieb der eine Zwilling krank?

Sonogra€fie des Ösophagus und angrenzender Weichteile

Ein Zwillingspärchen erkrankt im Alter von 11 Monaten an einer RSV-Bronchitis. Während der Junge allmählich gesundet, nimmt die Schwester kaum Nahrung zu sich. Warum? Das zeigt schließlich – noch rechtzeitig – die Bildgebung.

Schluckstörungen

Dysphagie – ein langer Weg zur Diagnose

Distale Stenose

Nachdem ein Mann sich elf Jahre wiederholt mit Schluckstörungen vorgestellt, ergab die Endoskopie einen veränderten Befund: Die Motorik des Ösophagus war reduziert, es zeigte sich ein deutlicher Schleimbelag und eine vermehrte Vulnerabilität der Schleimhaut. Worunter litt der Patient?

Kasuistik

Hat der Dreijährige etwas aspiriert?

Aspiration einer Schraube

Der kleine Max wird mit unklarem Husten und auffälligem Atemgeräusch vorgestellt. Seine jetzigen Beschwerden begannen vor fünf Tagen ohne vorherigen Schnupfen oder Fieber... Das Vorgehen bei möglicher Fremdkörperaspiration Schritt für Schritt erklärt.

CME-Fortbildungsartikel

16.03.2020 | Husten | CME Fortbildung | Ausgabe 2/2020

CME: Asthma bronchiale

Das Asthma bronchiale bleibt eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in Deutschland. In der CME-Fortbildung finden Sie, die für den Arzt relevanten Änderungen in Diagnostik und Therapie des Asthmas nach den Neufassungen der Asthmaleitlinie und der Nationalen Versorgungsleitlinie.

02.04.2019 | Lymphknotenhyperplasie in der HNO-Heilkunde | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2019

CME: Kloßgefühl im Hals – woran liegt‘s?

Das „Kloßgefühl“ im Hals ist eine häufig genannte Beschwerde in der HNO-Praxis. Das Symptom ist unspezifisch und deutet nicht präzise auf den Ursprungsort der Beschwerden hin. Diese Übersicht beschreibt mögliche morphologische oder funktionelle Ursachen und informiert über das richtige diagnostische und therapeutische Vorgehen.

25.03.2019 | Kindliches Asthma | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Sonderheft 1/2019

CME: Asthma bronchiale

Asthma bronchiale bleibt eine der häufigsten chronischen Erkrankungen in Deutschland. In der CME-Fortbildung finden Sie die relevanten Änderungen in Diagnostik, Phänotypisierung und Therapie des Asthmas nach den lange erwarteten Neufassungen der Asthmaleitlinie von 2017 und der Nationalen Versorgungsleitlinie von 2018.

Weiterführende Themen

Verwandt

Nachrichten

weitere anzeigen

Kasuistiken

13.09.2019 | Diagnostik in der Gastroenterologie | der besondere fall | Ausgabe 5/2019

Dysphagie – ein langer Weg zur Diagnose

Nachdem ein Mann sich elf Jahre wiederholt mit Schluckstörungen vorgestellt, ergab die Endoskopie einen veränderten Befund: Die Motorik des Ösophagus war reduziert, es zeigte sich ein deutlicher Schleimbelag und eine vermehrte Vulnerabilität der Schleimhaut. Worunter litt der Patient?

13.08.2019 | Kindliche Bronchitis | Fortbildung | Ausgabe 4/2019

Warum blieb der eine Zwilling krank?

Ein Zwillingspärchen erkrankt im Alter von 11 Monaten an einer RSV-Bronchitis. Während der Junge allmählich gesundet, nimmt die Schwester kaum Nahrung zu sich. Warum? Das zeigt schließlich – noch rechtzeitig – die Bildgebung.

10.06.2019 | Aspiration | Fortbildung | Ausgabe 3/2019

Hat der Dreijährige etwas aspiriert?

Der kleine Max wird mit unklarem Husten und auffälligem Atemgeräusch vorgestellt. Seine jetzigen Beschwerden begannen vor fünf Tagen ohne vorherigen Schnupfen oder Fieber... Das Vorgehen bei möglicher Fremdkörperaspiration Schritt für Schritt erklärt.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

05.10.2019 | Dysphagie | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 17/2019

Schluckstörungen bei Senioren sind keine Bagatelle

Der Schluckakt ist ein hochkomplexer Vorgang, der auf vielen Ebenen störanfällig ist. Schluckstörungen kommen besonders häufig im höheren Lebensalter vor. Zum einen nimmt die Inzidenz von Erkrankungen, die mit Dysphagie einhergehen, zu. Zum anderen ist das Schlucken aufgrund von altersphysiologischen Veränderungen weniger effizient.

Autoren:
Dr. med. Donata Gellrich, Dr. phil. Juliane Wechtenbruch, Prof. Dr. med. Matthias Echternach

29.05.2019 | Nasenatmungsbehinderung | Fortbildung | Ausgabe 3/2019

Atem(neben)geräusche richtig interpretieren

Pfeifen, giemen, brummen, brodeln und rasseln – HNO- und Lungenarzt hatten schon immer eine Palette von beschreibenden Begriffen für Atemgeräusche. Wenn die Atmung Geräusche macht, ist diagnostisch das „klinische Gehör“ gefragt, um zu wissen, was dahinter steckt.

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

21.02.2019 | Pädiatrische HNO | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Wenn der Speichel nur so trieft

Wenn beim Baby oder Kleinkind Speichel aus dem Mundwinkel läuft, finden wir das in der Regel nicht besorgniserregend. Doch wenn dieser Zustand anhält – Kleidung und Kopfkissen nass bleiben – sollte an eine krankhafte Hypersalivation und deren vielfältige Ursachen gedacht werden.

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

12.12.2018 | Internistische Arzneimitteltherapie | journal club | Ausgabe 6/2018

Eosinophile Ösophagitis: Ist die Therapie mit topischen Kortikosteroiden langfristig effektiv?

Die EoE stellt eine chronische antigenvermittelte Erkrankung des Ösophagus dar. Aktuell stellen die topischen Kortikosteroide (tCS) eine effektive Therapieoption zur Remissionsinduktion bei der EoE dar. Daten zur Effektivität von tCS in der Remissionserhaltung bei EoE sind rar.

Autor:
PD Dr. med. Ulrike von Arnim

04.09.2018 | Dysphagie | Neurologie | Ausgabe 3/2018

Dysphagie: Bei diesen Beschwerden sollten Sie hellhörig werden

Husten beim Essen, Exsikkose, immer wieder Atemwegsinfekte – hinter all diesen Symptomen kann eine Dysphagie stecken. Wer solche Zeichen frühzeitig erkennt, kann schwere Folgen wie Pneumonien oder Malnutrition verhindern. 

Autoren:
Dr. rer. medic. Jochen Keller, PD Dr. med. Herbert F. Durwen, Prof. Dr. med. Hans Jürgen Heppner
weitere anzeigen

Videos

11.10.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Fremdkörperingestion: Richtig retten, bis das Notfallteam kommt

Ein Kind mit Verdacht auf Fremdkörperingestion kommt in die Praxis. Wie gehen Sie vor? Dr. Thomas Hoppen verdeutlicht, wann Esmarch-Handgriff, Rückenschläge und Thoraxkompression zum Einsatz kommen – und wann es Zeit ist, das Kind in die Klinik zu überweisen.

30.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

"Kein Kinderarzt braucht 10 Ampullen Adrenalin"

Dass Notfälle in der Kinderarztpraxis vergleichsweise selten vorkommen, hat auch seinen Nachteil: Die Übung fehlt! Umso wichtiger ist die Vorbereitung für den Ernstfall. Im Interview gibt Dr. Thomas Hoppen einen Leitfaden an die Hand.

28.09.2018 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

Wenn Maske oder Intubation Schwierigkeiten machen

Im Atemweg des Kindes steckt ein Fremdkörper, und dann gelingt die Beatmung per Maske oder die Intubation nicht: Im respiratorischen Notfall braucht es immer eine Rückfallebene. Expertentipps für das Vorgehen in der Kinderklinik.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise