Skip to main content
main-content

01.09.2009 | Leitthema | Ausgabe 9/2009

Der Onkologe 9/2009

Erkrankungsorientierte individuelle postoperative Therapie für Patientinnen mit Endometriumkarzinom

Zeitschrift:
Der Onkologe > Ausgabe 9/2009
Autoren:
S. Uccella, S.C. Dowdy, M.D. A. Mariani
Wichtige Hinweise
Zusatzmaterial online: Zu diesem Beitrag sind unter 10.​1007/​s00761-009-1682-4 für autorisierte Leser zusätzliche Dateien abrufbar.

Zusammenfassung

In den Industrieländern ist das Endometriumkarzinom (EK) das häufigste Malignom des weiblichen Genitaltrakts und die vierthäufigste Krebsart bei Frauen. Zum allgemein akzeptierten Management des Endometriumkarzinoms gehören die radikale Hysterektomie, die Entfernung der Adnexe und ein angemessenes operatives Staging der Patientinnen, bei denen das Risiko eines extrauterinen Karzinoms besteht. Im vorliegenden Beitrag werden die möglichen Indikationen für eine individuelle, erkrankungsorientierte postoperative Therapie bei Patientinnen mit Endometriumkarzinom diskutiert. Relevante Themen hierzu sind: Wege der lymphatischen Ausbreitung und operatives Staging bei EK, Definition verschiedener Arten der metastatischen Ausbreitung von EK, Einführung in das Konzept der erkrankungsbasierten postoperativen Therapie sowie die Entwicklung von Leitlinien für die postoperative Therapie von endometrioiden Endometriumkarzinomen auf der Basis von Erfahrungen mit der erkrankungsorientierten Therapie und retrospektiven Studien.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Zusatzmaterial
englische Version des Beitrags (PDF 300 KB)
761_2009_1682_MO1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2009

Der Onkologe 9/2009 Zur Ausgabe

Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Onkologische Notfälle infolge morphologischer Störungen

Einführung zum Thema

Endometriumkarzinom

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise