Skip to main content
main-content

Ernährung

Pathomechanismus erhöhte Darmpermeabilität: Was spricht dafür, was dagegen?

Modell der Darmflora

Die Darmbarriere stellt eine Grenzoberfläche dar, die den Wirt über Abwehrmechanismen vor Noxen schützt, aber gleichzeitig die Aufnahme notwendiger Nährstoffe ermöglicht. Inwieweit ist eine gestörte Darmbarriere, Ursache für die Entstehung chronischer Entzündungen und Stoffwechselerkrankungen?

Bei Kinderwunsch ist Verzicht angesagt

Schon gemäßigter Alkoholkonsum verringert die Fruchtbarkeit von Frauen

Verschiedene Alkoholika

Alkohol ist für Schwangere tabu. Doch auch schon davor sollten Frauen mit Kinderwunsch den Genuss von Sekt, Wein, Bier & Co. reduzieren oder am besten ganz darauf verzichten.

Keine Volksverdummung durch Glutenzufuhr zu befürchten

Brot

Wer nicht an Zöliakie leidet, braucht auch keine Glutendiät – so das Ergebnis einer US-Studie. Damit wären entsprechende Empfehlungen für die Allgemeinbevölkerung vom Tisch.

Gesunde Ernährung im Alter – jüngeres Gehirn

Gesunde Lebensmittel im Umriss eines Kopfes

Halten sich ältere Menschen an eine mediterrane Diät, ist ihr Gedächtnis weitaus besser als bei ungesunder Ernährung und entspricht dem deutlich jüngerer Personen. Zudem haben sie weniger Beta-Amyloid und Tau-Protein im Gehirn.

Mit diesem Gemüse lässt sich der Blutdruck senken

Grüner Gemüse-Smoohie mit Apfel, Spinat, Gurke, Limette

In einer australischen Studie hat sich gezeigt, dass eine höhere Nitrataufnahme aus Gemüse den Blutdruck und das Risiko kardiovaskulärer Erkrankungen senken kann. Bestimmte Sorten sind dafür besonders gut geeignet. 

CME-Fortbildungsartikel

15.06.2021 | Geriatrische Endokrinologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

Adipositas im Alter

Der Umgang mit Adipositas im Alter gewinnt aufgrund steigender Prävalenzzahlen, weitreichender Folgen und damit verbundenen Gesundheitskosten zunehmend an Bedeutung. Da biologische Alterungsprozesse individuell sehr unterschiedlich verlaufen, ist …

26.02.2021 | Stoffwechselkrankheiten und Ernährung | Fortbildung_CME | Ausgabe 1/2021

Paradigmenwechsel in den Empfehlungen zur Ernährung bei Typ-2-Diabetes

Dieser CME-Artikel informiert Sie anhand der aktuellen Studienlage darüber, wie Ernährungsinterventionen zu einer Verbesserung kardiometabolischer Risikoparameter, Einsparung von Medikamenten und Diabetesremission führen können.

16.12.2020 | Ernährung | CME Fortbildung | Ausgabe 12/2020

CME: Essstörungen bei Menschen mit Diabetes

Das Essverhalten ist ein wichtiger Faktor bei Entstehung, Verlauf und Prognose eines Diabetes mellitus. Diabetes wiederum, als zusätzliche Anforderung im Leben, kann einen Einfluss auf die Entwicklung von Essstörungen haben. Wann wird aus einem auffälligen Essverhalten eine Essstörung?

12.11.2020 | Häufige Beratungsanlässe in der Hausarztpraxis | FB_CME | Sonderheft 3/2020

Update Vitamin D – Sinn und Unsinn der Verordnung

Wann ist eine Vitamin-D-Bestimmung wirklich indiziert? Welche Dosierung ist bei einer Substitution anzustreben und welche Vitamin-D-Spiegel sollen erreicht werden? Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen einen Überblick.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

29.12.2020 | Kindliche Adipositas | Kasuistiken Open Access

Einjährige wiegt 18 kg: Ein rätselhafter Fall von extremer Adipositas

Infolge einer dramatischen Gewichtszunahme nach der Geburt wiegt das Mädchen mit einem Jahr bereits 18 kg. Es folgt eine jahrzehntelange diagnostische und therapeutische Odyssee inklusive Schlauchmagen-Op – die Ursache der extremen Adipositas bleibt im Dunkeln. Zum Zeitpunkt der Diagnose ist die Patientin 20 Jahre alt, wiegt 172 kg und leidet unter zahlreichen Komorbiditäten.

10.08.2020 | Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien in der Pädiatrie | Kasuistik | Ausgabe 5/2020

Plötzliche Atemnot in der Pizzeria – So ein Käse?!

Eine 13-Jährige – bis dato problemlose Kuhmilch-Konsumentin und verschont von Allergien jeglicher Art – speist mit ihren Eltern in einer Pizzeria. Kurz nach dem ersten Bissen ihres „Salat Caprese“ folgt eine massive anaphylaktische Reaktion. Warum der Restaurantbesuch in der Notaufnahme endete? Es lohnt sich der genauere Blick auf den Teller!

08.01.2020 | Diagnostik in der Endokrinologie | Kasuistiken | Ausgabe 2/2020

Ist die Ursache der Anämie verantwortlich für die Symptome der Patientin - Ihre Diagnose?

Eine Patientin stellte sich mit Belastungsdyspnoe, Myalgien und Petechien der unteren Extremitäten sowie einer ausgeprägten Gingivitis vor. Laborchemisch ließ sich eine Anämie nachweisen.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

15.07.2021 | Ernährung | Kritisch gelesen | Ausgabe 13/2021

Biomarker: Akkurate Alkoholzeugen

Die Alkohol-Trinkmenge von Patienten mit Lebererkrankungen ist eine wichtige Information, doch ist die Selbstauskunft oft wenig zuverlässig. Objektive Biomarker werden deshalb benötigt. Einige haben sich als sehr zuverlässig erwiesen.

Autor:
Prof. Dr. med. Bernd Lenz

15.07.2021 | Ernährung | Kritisch gelesen | Ausgabe 13/2021

Ende eines Mythos? Neue Evidenz für reduzierten Eierkonsum

Seit Jahrzehnten bewegt die Fachwelt die Frage, ob eine cholesterinreiche Ernährung ein Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen ist. In aktuellen Empfehlungen wird der Konsum von Eiern als nahezu unbedenklich behandelt. Neue Studien legen nun aber nahe, dass man doch deutlich mehr Zurückhaltung walten lassen sollte.

Autor:
Prof. em. Dr. med. Alfred Wirth

25.06.2021 | Morbus Parkinson | Journal club | Ausgabe 6/2021

Mediterrane Kost: Essen gegen Parkinson

Es wird eine neuroprotektive Wirkung bei der Mittelmeerernährung aufgrund ihrer antiinflammatorischen und antioxidativen Wirkung diskutiert. Bisherige epidemiologische Studien erbrachten inkonsistente Befunde. Jedoch zeigt die Arbeit von Yin und Kollegen einen neuen Trend.

Autoren:
Dr. med. Steffen Paschen, Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Deuschl

25.06.2021 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Übersicht | Ausgabe 4/2021

Funktionellen Eisenmangel beim Allergiker mit gezielter Mikroernährung ausgleichen?

Eisenmangel während der Schwangerschaft erhöht das Risiko bei Kindern, eine atopische Erkrankung zu entwickeln, und sowohl allergische Kinder als auch Erwachsene leiden eher an einer Eisenmangel-Anämie als Nicht-Allergiker. Hat die Supplementierung mit Eisen-beladenem β-Lactoglobulin (holo-BLG) hier einen Einfluss?

Autor:
Franziska Roth-Walter

23.06.2021 | Erkrankungen von Leber und Gallenwegen | FB_Übersicht | Ausgabe 12/2021

Erhöhte Vitamin-B12-Spiegel

Während ein Vitamin-B12-Mangel seit Langem als Ursache für Anämie und neurologische Defizite bekannt ist, wurde erst in den letzten Jahrzehnten mehr darauf geachtet, dass auch ein erhöhter Vitamin-B12-Spiegel mit verschiedenen, meist schwerwiegenden Krankheitsentitäten assoziiert ist. Deshalb sollte eine ätiologische Abklärung erfolgen.

Autor:
Prof. Dr. med. Klaus G. Parhofer

24.05.2021 | Apoplex | Journal club | Ausgabe 5/2021

Mit Ernährung vor dem erneuten Schlaganfall schützen

Der Einsatz einer ausgewogenen Ernährung zur Sekundärprävention eines erneuten Schlaganfalls ist umstritten. Bestimmte Diäten, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel verzeichnen jedoch, trotz geringen Qualität der Evidenz, einen positiven Trend.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

29.04.2021 | Ernährung | FB_Übersicht | Sonderheft 4/2021

Wie gesundheitsschädlich ist Milch?

Eine kritische Bewertung aus ärztlicher Sicht

Aktuelle Ergebnisse epidemiologischer Untersuchungen bringen vermehrten Konsum von Milch mit einem erhöhten Risiko westlicher Zivilisationskrankheiten in Verbindung. Welche Erkrankungen sind betroffen? Und inwiefern macht es einen Unterschied, ob die Milchprodukte fermentiert sind? Ein Überblick über die Studienlage.

Autoren:
Prof. Dr. med. Bodo C. Melnik, Prof. Dr. Gerd Schmitz, Univ.-Prof. Dr. med. Swen Malte John

31.03.2021 | Erektile Dysfunktion | Kritisch gelesen | Ausgabe 6/2021

Ausgewogene Ernährung erhält die erektile Funktion

Eine große Kohortenstudie zeigt, dass eine gesunde Ernährung mit einem niedrigen Risiko für erektile Dysfunktion assoziiert ist. Für manchen Junkfood-Liebhaber dürfte das ein stichhaltiges Argument für mehr Obst und Gemüse sein.

Autor:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

04.03.2021 | Leitsymptom Kopfschmerz | FB_Schwerpunkt-Übersicht | Ausgabe 4/2021

Migräneprophylaxe: Wie wirksam sind Supplemente, Vitamine und Diäten?

Viele Patienten wünschen sich eine "natürliche" Migräneprophylaxe. Die Wirksamkeit der am besten untersuchten Substanzen wird im Beitrag anhand von – leider meist kleinen – randomisierten, doppelblinden und kontrollierten Studien beschrieben. Eine Übersicht.

Autoren:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener, Dr. Ulrich Danesch

01.03.2021 | Ernährung | Fokus | Ausgabe 2/2021

Ernährung – mehr als eine medizinische Frage

Ernährung ist eine existenzielle Komponente unseres Lebens. Sie spielt in Gesundheit und Krankheit eine große Rolle. Eine Krebserkrankung birgt aus unterschiedlichen Gründen das Risiko einer Malnutrition, Tumorkachexie kann die Folge sein. Ein …

Autor:
Dr. Gesine Benze
weitere anzeigen

Videos

10.03.2020 | Naturheilkunde | Video-Artikel | Onlineartikel

Worauf beim Fasten zu achten ist und wem es hilft

Der Trend des Fastens ist ungebrochen. Doch auf welchem Mechanismus beruht seine Wirkung? Welche Fastenform ist für wen die beste? Und welche Ergebnisse kann man damit bei Hypertonie, Diabetes, rheumatischen und weiteren Erkrankungen erzielen? Antworten gibt Prof. Dr. Michalsen, Berlin, im Video-Interview.

08.02.2020 | Ernährung | Video-Artikel | Onlineartikel

Faktencheck: Typ-1-Diabetes & Ernährung

Profitieren Typ-1-Diabetiker von einer speziellen Ernährungsform? Wie stark sollten sie auf ihre Proteinzufuhr achten? Um wie steht es um den Alkoholkonsum? Wir haben PD Dr. Daniel Kopf, Hamburg, im Video-Interview mit fünf Aussagen konfrontiert.

Buchkapitel zum Thema

2019 | Ernährung bei Krebspatienten | OriginalPaper | Buchkapitel

Ernährungsberatung und -therapie während einer Chemo-/Hormontherapie

Das Thema Ernährung ist ein wichtiger Faktor für Patientinnen und deren Angehörige, während einer onkologischen Therapie aktiv am Therapieprozess teilzunehmen. Speziell Frauen sind hoch motiviert, für ihren körperlichen Zustand abgestimmte Speisen …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fatal verkannt: Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Müdigkeit und Erschöpfung sind meist die ersten Symptome eines Vitamin-B12-Mangels. Wird das Defizit nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Lesen Sie hier, was bei der Therapie zu beachten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel durch Arzneimittel

Einige häufig verordnete Medikamente wie das orale Antidiabetikum Metformin oder Protonenpumpeninhibitoren (PPI) können einen Mangel an Vitamin B12 verursachen. Bei einer Langzeitmedikation mit diesen Wirkstoffen sollte daher an ein mögliches Defizit gedacht werden. Erfahren Sie hier, worauf dabei zu achten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel – Aktuelles Basiswissen für die Praxis

Ein Mangel an Vitamin B12 tritt in bestimmten Risikogruppen häufig auf. Diese Patienten sind auch regelmäßig in Ihrer Praxis. Wird der Mangel nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Erhalten Sie hier einen Überblick über aktuelles Basiswissen für den Praxisalltag.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium Geriatrie – Expertenwissen zum Thema gesundes Altern und Demenzprävention

Körperliche und geistige Gesundheit bis ins hohe Alter. Kaum ein Wunsch ist in der Gesellschaft so präsent. Umso wichtiger ist es über die verschiedenen altersbedingten Krankheiten und deren Prävention informiert zu sein. Das consilium Geriatrie ist Ihr persönlicher Zugang zu Expertenwissen zum Thema altersbedingte Erkrankungen und Demenzprävention.

Bildnachweise