Skip to main content
main-content

Ernährung

CME: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

In der Übersicht werden die wichtigsten Nahrungsmittel(NM)-Intoleranzen und -Allergien vorgestellt, die häufig mit einer gastrointestinalen Symptomatik einhergehen – von den Unterschieden zwischen nicht immunologisch und immunologisch vermittelten NM-Unverträglichkeiten zu Symptomen, Diagnostik und Therapie.

Effekte von Süßstoffverzehr bei Personen mit Diabetes mellitus

Süßstoffe – Modulatoren des Darmmikrobioms?

Hohe Süßkraft und geringer Kaloriengehalt machen Süßstoffe scheinbar zu einer interessanten Alternative bei Diabetikern mit Übergewicht. Ob das eine gute Idee ist, wird aufgrund von negativen Assoziationen zwischen Süßstoff und humanen Stoffwechsel kontrovers diskutiert. Eine Schlüsselrolle könnte hier die Beeinflussung des Darmmikrobioms spielen.

CME: Ernährung bei Typ-2-Diabetes

Bei kaum einer anderen Erkrankung ist die Ernährung so zentral wie beim Typ-2-Diabetes. Durch eine Ernährungsintervention kann nicht nur eine signifikante Verbesserung der Stoffwechseleinstellung, sondern sogar eine Remission des Diabetes erreicht werden. Dieser Beitrag fasst aktuelle Studien und Ernährungskonzepte für Sie zusammen.

Sechs grundlegende Fragen zum Mikrobiom

Das Wissen rund um das Thema Darmmikrobiom wächst mit rasanter Geschwindigkeit und nimmt inzwischen auch Einzug in die Diagnostik und Therapie verschiedener Erkrankungsbilder. Was ist das Darmmikrobiom und welche Funktionen erfüllt es? Wie wird es erforscht? Und gibt es "das" gesunde Darmmikrobiom? Diesen und weitere Fragen widmet sich der Hintergrundbeitrag.

Verdacht auf Parkinsonrisiko durch Tropenfrucht

Die Tropenfrucht Graviola soll unter anderem gegen Krebs wirken – Saft und Extrakte werden auch in Deutschland vermarktet. Forschende aus Frankreich haben nun aber Hinweise gefunden, dass der Konsum das Parkinsonrisiko erhöht und die Parkinsonprogression beschleunigt.

CME-Fortbildungsartikel

14.10.2022 | ADHS | Zertifizierte Fortbildung

CME: Das Wichtigste zu ADHS und Ernährung

ADHS-Symptomatik und Ernährung beeinflussen sich gegenseitig. Was ist speziell unter diesem Blickwinkel gesund und empfehlenswert? Bei welchen vermeintlich heilbringenden Diäten oder unseriösen Nahrungsergänzungsmitteln ist Vorsicht angebracht? Was Sie aufgrund aktueller Erkenntnisse raten können.

Frau lehnt Lebensmittel ab

14.10.2022 | Zöliakie | CME Fortbildung

CME: Nahrungsmittelunverträglichkeiten

In der Übersicht werden die wichtigsten Nahrungsmittel(NM)-Intoleranzen und -Allergien vorgestellt, die häufig mit einer gastrointestinalen Symptomatik einhergehen – von den Unterschieden zwischen nicht immunologisch und immunologisch vermittelten NM-Unverträglichkeiten zu Symptomen, Diagnostik und Therapie.

Holztisch mit Gemüse, Obst und Fisch

16.09.2022 | Typ-2-Diabetes | CME Fortbildung

CME: Ernährung bei Typ-2-Diabetes

Bei kaum einer anderen Erkrankung ist die Ernährung so zentral wie beim Typ-2-Diabetes. Durch eine Ernährungsintervention kann nicht nur eine signifikante Verbesserung der Stoffwechseleinstellung, sondern sogar eine Remission des Diabetes erreicht werden. Dieser Beitrag fasst aktuelle Studien und Ernährungskonzepte für Sie zusammen.

Funikuläre Myelose. MRT vor und zehn Wochen nach Beginn der oralen Cyancobalaminsubstitution

16.08.2022 | Vitamin-B12-Mangel | Zertifizierte Fortbildung

CME: Vitamin B12 in Neurologie und Psychiatrie

Vitamin B12 ist essenziell für die Bildung von Myelinscheiden im Nervensystem. Ein Mangel kann über längere Zeit zu Schäden in peripheren und zentralen Nervenstrukturen führen und eine funikuläre Myelose auslösen. Neben neurologischen Anzeichen können auch Konzentrationsstörungen, Apathie und Psychosen Symptome eines Mangels sein.

Kasuistiken

Verlauf des BMI

Open Access 29.12.2020 | Kindliche Adipositas | Kasuistiken

Einjährige wiegt 18 kg: Ein rätselhafter Fall von extremer Adipositas

Infolge einer dramatischen Gewichtszunahme nach der Geburt wiegt das Mädchen mit einem Jahr bereits 18 kg. Es folgt eine jahrzehntelange diagnostische und therapeutische Odyssee inklusive Schlauchmagen-Op – die Ursache der extremen Adipositas bleibt im Dunkeln. Zum Zeitpunkt der Diagnose ist die Patientin 20 Jahre alt, wiegt 172 kg und leidet unter zahlreichen Komorbiditäten.

Salat Caprese

10.08.2020 | Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien in der Pädiatrie | Kasuistik

Plötzliche Atemnot in der Pizzeria – So ein Käse?!

Eine 13-Jährige – bis dato problemlose Kuhmilch-Konsumentin und verschont von Allergien jeglicher Art – speist mit ihren Eltern in einer Pizzeria. Kurz nach dem ersten Bissen ihres „Salat Caprese“ folgt eine massive anaphylaktische Reaktion. Warum der Restaurantbesuch in der Notaufnahme endete? Es lohnt sich der genauere Blick auf den Teller!

Gingivitis

08.01.2020 | Diagnostik in der Endokrinologie | Kasuistiken

Ist die Ursache der Anämie verantwortlich für die Symptome der Patientin - Ihre Diagnose?

Eine Patientin stellte sich mit Belastungsdyspnoe, Myalgien und Petechien der unteren Extremitäten sowie einer ausgeprägten Gingivitis vor. Laborchemisch ließ sich eine Anämie nachweisen.

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

15.11.2022 | Geriatrische Kardiologie | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Blutdrucksenkung: Sieben effektive nicht-medikamentöse Maßnahmen

Auch ohne Arzneimitteleinsatz kann eine relevante Blutdrucksenkung erreicht werden. Lifestyleänderungen wie eine Umstellung des Essens, Gewichtsreduktion, Relaxationstraining und körperliche Aktivität können eine Option sein. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Möglichkeiten in Frage kommen und wie effektiv sie sind.

verfasst von:
Dr. med. Alexander Reshetnik
Süßstoff oder Zucker?

24.10.2022 | Darmmikrobiom | Fortbildung

Süßstoffe – Modulatoren des Darmmikrobioms?

Hohe Süßkraft und geringer Kaloriengehalt machen Süßstoffe scheinbar zu einer interessanten Alternative bei Diabetikern mit Übergewicht. Ob das eine gute Idee ist, wird aufgrund von negativen Assoziationen zwischen Süßstoff und humanen Stoffwechsel kontrovers diskutiert. Eine Schlüsselrolle könnte hier die Beeinflussung des Darmmikrobioms spielen.

verfasst von:
M. Sc. Linda Klümpen, Prof. Dr. med. Marie-Christine Simon

21.10.2022 | Neurologie | Journal club

Ein Medikament gegen Adipositas?

Ein dualer Inhibitor der Hirnrezeptoren GIP/GLP-1 konnte in einer Phase-III-Studie bei adipösen Menschen (BMI über 30) innerhalb von 72 Wochen das Gewicht um 15 bis 21 Prozent reduzieren. Dieses Ergebnis ist erstmalig und überraschend, kommentiert Prof. Diener, Essen.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener
Senioren bereiten Salat zu

20.09.2022 | Typ-2-Diabetes | FB_Seminar

Ernährungstipps bei Diabetes Typ 2 – ein Update

Ernährungstrends beleben das Geschäft und verunsichern Betroffene. Welche Ernährungsstrategien von Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2 zu bevorzugen sind, und wie sich am besten das Körpergewicht langfristig reduzieren lässt, wird im Folgenden skizziert.

verfasst von:
Dr. rer. nat. Christina Holzapfel
Funktionen des Darmmikrobioms.

01.09.2022 | Darmmikrobiom | Schwerpunkt: Mikrobiom

Sechs grundlegende Fragen zum Mikrobiom

Das Wissen rund um das Thema Darmmikrobiom wächst mit rasanter Geschwindigkeit und nimmt inzwischen auch Einzug in die Diagnostik und Therapie verschiedener Erkrankungsbilder. Was ist das Darmmikrobiom und welche Funktionen erfüllt es? Wie wird es erforscht? Und gibt es "das" gesunde Darmmikrobiom? Diesen und weitere Fragen widmet sich der Hintergrundbeitrag.

verfasst von:
PD Dr. Fabian Frost

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Verzicht auf Weißbrot und Wurst senkt HbA1c unabhängig vom Gewichtsverlust

Garbutt J , England C , Jones AG et al. Is glycaemic control associated with dietary patterns independent of weight change in people newly diagnosed with type 2 diabetes? Prospective analysis of the Early-ACTivity-In-Diabetes trial. BMC Med. 2022 …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Moderat Low-Carb plus hochwertiges Essen senken Mortalität bei Typ-2-Diabetes

Wan Z , Shan Z , Geng T et al. Associations of Moderate Low-Carbohydrate Diets with Mortality among Patients with Type 2 Diabetes: A Prospective Cohort Study. J Clin Endocrinol Metab. 2022 Apr 16:dgac235. doi: 10.1210/clinem/dgac235.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig
Frühstück Marmeladenbrot

01.09.2022 | Typ-2-Diabetes | Journal club

Reduziert ein spätes "Frühstück" das Typ-2-Diabetes-Risiko?

Es gibt keine evidenzbasierten Empfehlungen, wie oft pro Woche und wann am Tag Frühstücken im Hinblick auf das Typ-2-Diabetes-Risiko für Erwachsene gesund ist. In einer Studie wurden nun der zeitliche Zusammenhang und die Frequenz des Frühstücks bei älteren Erwachsenen geprüft und wie sich das auf Diabetes und kardiometabolische Risikofaktoren auswirkt.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Peter E. H. Schwarz

Open Access 26.08.2022 | Ernährung | Originalien

Implementierungstreue der Lebensstilberatung gemäß des Selektivvertrags zur Versorgung im Fachgebiet Orthopädie nach § 73c SGB V

Eine deskriptive Analyse der Sicht von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten und medizinischen Fachangestellten in Baden-Württemberg

Die vorliegende Evaluation der Implementierbarkeit des FAV Orthopädie in den Praxisalltag aus Sicht von Ärztinnen und Ärzten und medizinischen Fachangestellten war ein Teil der Gesamtevaluation des Vertrags, die zwischen Oktober 2018 und September …

verfasst von:
Dr. Eszter Füzéki, Florian Giesche, Jan Rink, Laura Würzberger, Winfried Banzer
Arzt misst Bauchumfang einer Person

25.08.2022 | Stoffwechselkrankheiten und Ernährung | Journal club

Wirksam? Kalorienrestriktion ohne oder mit zeitlicher Begrenzung der Nahrungsaufnahme

Wie hoch ist die Langzeitwirksamkeit und -sicherheit der Gewichtsabnahme durch Kalorienrestriktion mit oder ohne zeitlich begrenzte Essensformen? Prof. Klose stellt eine Studie vor, die genau das erforscht hat, und kommentiert diese Arbeit.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Gerald Klose

Sonderformate

Parenterale Ernährungstherapie

Für Patientinnen und Patienten, bei denen krankheitsbedingt keine ausreichende Nährstoffaufnahme über den Gastrointestinaltrakt erfolgen kann, ist eine parenterale Ernährung über einen zentralen Venenkatheter oder einen periphervenösen Zugang die Therapie der Wahl. Wie genau das Ernährungsmanagement aussehen kann und worauf insbesondere auch bei kritisch kranken Patientinnen und Patienten geachtet werden muss, erfahren Sie im aktuellen ScrollyTelling.

Baxter Deutschland GmbH

Buchkapitel zum Thema

2019 | Ernährung bei Krebspatienten | OriginalPaper | Buchkapitel

Ernährungsberatung und -therapie während einer Chemo-/Hormontherapie

Das Thema Ernährung ist ein wichtiger Faktor für Patientinnen und deren Angehörige, während einer onkologischen Therapie aktiv am Therapieprozess teilzunehmen. Speziell Frauen sind hoch motiviert, für ihren körperlichen Zustand abgestimmte Speisen …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fatal verkannt: Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Müdigkeit und Erschöpfung sind meist die ersten Symptome eines Vitamin-B12-Mangels. Wird das Defizit nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Lesen Sie hier, was bei der Therapie zu beachten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel durch Arzneimittel

Einige häufig verordnete Medikamente wie das orale Antidiabetikum Metformin oder Protonenpumpeninhibitoren (PPI) können einen Mangel an Vitamin B12 verursachen. Bei einer Langzeitmedikation mit diesen Wirkstoffen sollte daher an ein mögliches Defizit gedacht werden. Erfahren Sie hier, worauf dabei zu achten ist.

ANZEIGE

Vitamin-B12-Mangel – Aktuelles Basiswissen für die Praxis

Ein Mangel an Vitamin B12 tritt in bestimmten Risikogruppen häufig auf. Diese Patienten sind auch regelmäßig in Ihrer Praxis. Wird der Mangel nicht rechtzeitig behandelt, drohen mitunter schwerwiegende Folgen. Erhalten Sie hier einen Überblick über aktuelles Basiswissen für den Praxisalltag.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Fragen und Antworten zur COVID-19-Impfung

In diesem Beitrag finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Coronaimpfungen. Beantwortet von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger, Basel.

ANZEIGE

Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG)

Ende 2019 ist das neue Dysphagie Screening Tool Geriatrie (DSTG) der AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erschienen.

ANZEIGE

consilium – Expertenwissen zu Themen aus dem Praxisalltag der Allgemeinmedizin und der Geriatrie

Das consilium Allgemeinmedizin/Geriatrie von InfectoPharm vermittelt Ihnen Expertenwissen zu Themen aus Ihrer alltäglichen Praxis. Dabei geht es in der Regel um aktuelle spannende Patientenfälle, relevante Therapiefragen oder Fragen zu geeigneten diagnostischen Maßnahmen sowie möglichen Differenzialdiagnosen. Machen Sie sich selbst ein Bild!