Skip to main content
main-content

08.05.2017 | Ernährung | Nachrichten

Fragliche Kausalbeziehung

Sind künstlich gesüßte Softdrinks schlecht fürs Hirn?

Autor:
Robert Bublak
Der Konsum von Erfrischungsgetränken mit künstlichen Süßstoffen geht mit einem höheren Risiko für Schlaganfälle und Demenz einher, wie eine US-Studie ergeben hat. Ein kausaler Zusammenhang ist damit aber nicht belegt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.