Skip to main content
main-content

Ernährung

Empfehlungen der Redaktion

07.09.2018 | Prävention in der Diabetologie | Video-Artikel | Onlineartikel

ESC Kongress 2018

Profitieren Diabetiker von ASS oder Omega-3-Fettsäuren?

ASS und Omega-3-Fettsäuren in Primärprävention standen in den großen Interventionsstudien ASCEND und ARRIVE auf dem Prüfstand. Prof. Klaus Parhofer, Universitätsklinik Großhadern in München, kommentiert die Ergebnisse.

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke

05.09.2018 | Akne | Nachrichten

Metaanalyse belegt

Milchtrinker erkranken häufiger an Akne

Milchkonsum ist offenbar positiv mit dem Aknerisiko assoziiert. Auf Hinweise, die einen solchen Zusammenhang belegen, sind chinesische Hautärzte im Zuge einer Metaanalyse gestoßen.

Autor:
Robert Bublak

04.08.2018 | Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien | Positionspapier | Ausgabe 5/2018

Nicht-Zöliakie-Gluten-/Weizen-Sensitivität – Stellungnahme der Experten

Positionspapier der Arbeitsgruppe Nahrungsmittelallergie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)

Die Selbstdiagnose einer Nicht-Zöliakie-Gluten-/Weizen-Sensitivität (NCGS) ist längst keine Seltenheit mehr. Wie gehen Sie in solch einem Fall vor? Aus allergologischer und ernährungsphysiologischer Sicht nehmen Experten hier Stellung zum Thema NCGS und geben Empfehlungen für die Praxis.

Autoren:
Dr. rer. medic. Imke Reese, Christiane Schäfer, Jörg Kleine-Tebbe, Birgit Ahrens, Oliver Bachmann, Barbara Ballmer-Weber, Kirsten Beyer, Stephan C Bischoff, Katharina Blümchen, Sabine Dölle, Paul Enck, Axel Enninger, Isidor Huttegger, Sonja Lämmel, Lars Lange, Ute Lepp, Vera Mahler, Hubert Mönnikes, Johann Ockenga, Barbara Otto, Sabine Schnadt, Zsolt Szepfalusi, Regina Treudler, Anja Wassmann-Otto, Torsten Zuberbier, Thomas Werfel, Margitta Worm

06.08.2018 | Grundlagen der Ernährung bei Kindern | Konsensuspapiere

Worauf es bei vegetarischer & veganer Kinderernährung ankommt

Stellungnahme der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DGKJ)

Restriktive Ernährungsformen bringen umso größere Risiken für die Entwicklung von Nährstoffdefiziten mit sich, je stärker das Lebensmittelsortiment eingeschränkt wird. Vegetarisch oder vegan fürs Kind? Die Ernährungskommission der DGKJ nimmt Stellung – für die gezielte Beratung der Eltern.

Autoren:
S. Rudloff, C. Bührer, F. Jochum, T. Kauth, M. Kersting, A. Körner, B. Koletzko, W. Mihatsch, C. Prell, T. Reinehr, K.-P. Zimmer, Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ)

13.08.2018 | Stoffwechselkrankheiten und Ernährung | Nachrichten

Bei fehlender Indikation

Glutenverzicht kann Diabetesrisiko erhöhen

Manchen Menschen gilt Gluten nachgerade als Quelle aller Zivilisationskrankheiten. Im Hinblick auf den Typ-2-Diabetes könnte jedoch das Gegenteil zutreffen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

27.06.2018 | Grundlagen der Ernährung bei Kindern | Kasuisiken

Kleinkind isst seit 1,5 Jahren nur Kekse & Milch – mit Folgen!

Wegen schlecht heilender Schleimhautläsionen, Berührungsempfindlichkeit und Gehverweigerung bringen die Eltern ihren 3-jährigen Sohn in die Klinik. Die Anamnese ergibt eine ausgeprägte Fütterungsstörung – das Kind ernährt sich seit 1,5 Jahren nur von Keksen und Milch. Die Diagnose? 

Autoren:
L. Tebart, K. Stein, R. Wunsch, R. Seul

11.07.2018 | Psoriasis | Nachrichten

Ernährungsumstellung

Wichtigste Co-Intervention bei Psoriasis: Gewicht reduzieren

Mit einer therapiebegleitenden Kostumstellung kann sich eine Psoriasis bzw. Psoriasisarthritis verbessern. Die National Psoriasis Foundation hat jetzt Ernährungsempfehlungen für diese Patientengruppe veröffentlicht.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

09.07.2018 | Demenz anderer Ursache | Nachrichten

Kasuistik

Die Dosis macht das Gift: Hirnschaden durch Selenpillen

Fast blind und dement – eine Frau in ihren frühen 50er-Jahren hat es offenbar mit der Selen-Supplementierung übertrieben: Sie litt zunehmend unter Sehstörungen und kognitiven Problemen. Zwei Jahre nach dem Absetzen blieb eine Hirnatrophie zurück.

Autor:
Thomas Müller

06.07.2018 | Kaffeekonsum und die Folgen | Nachrichten

Unabhängig von genetischen Polymorphismen

Wer viel Kaffee trinkt, lebt länger

Alle, die weit mehr als die empfohlenen drei bis vier Tassen Kaffee am Tag trinken, dürfen aufatmen. Sie schaden damit nicht ihrer Gesundheit, im Gegenteil.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

14.06.2018 | Zöliakie | journal club | Ausgabe 3/2018

Frei von Gluten, aber voll mit Schwermetallen

Wer – immer öfter auch freiwillig – auf Gluten verzichtet, isst dafür in der Regel mehr Reis, Fisch und Schalentiere. Und darin reichern sich Schwermetalle an. Sind also auch die Diättreibenden verstärkt mit Blei, Quecksilber und Kadmium belastet? Auf Spurensuche in Blutproben.

Autor:
PD Dr. med. Constanze H. Waggershauser

02.07.2018 | Ernährung | Nachrichten

EPIC-Potsdam-Studie

Nordische Diät nützt offenbar nichts

Die nordische Diät ist offenbar keine gute Alternative zur mediterranen Diät. Wer viel Obst, Wurzelgemüse, Kohl und Vollkorn isst, senkt damit nicht sein Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko. Entscheidend könnte aber die Menge sein.

Autor:
Thomas Müller

12.06.2018 | Alkohol | Nachrichten

Langzeitdaten aus acht Ländern

Bier schlechter fürs Hirn als Wein?

Neue Daten zu den Gefahren von Alkohol liefert die EPIC-CVD-Studie: Hier fand ein internationales Forscherteam bei mehr als geringfügigem Konsum vor allem von Bier ein deutlich erhöhtes Risiko für Schlaganfälle, und zwar sowohl für ischämische als auch hämorrhagische.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

11.06.2018 | Demenz | Nachrichten

Rotterdam-Studie

Lässt ungesunde Ernährung das Hirn schrumpfen?

Wer wenig Obst und Gemüse, dafür aber viel rotes Fleisch und Limonade konsumiert, hat ein überdurchschnittlich kleines Gehirn. Der Unterschied ist allerdings nicht besonders groß, und ob es tatsächlich an der Ernährung liegt, ist längst nicht klar.

Autor:
Thomas Müller

29.05.2018 | DGIM 2018 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Nachgefragt

Wie lassen sich gastroenterologische Tumoren im Alter gut behandeln?

Die Studienlage ist besser geworden. Die Behandlung von betagten Patienten mit Dick- und Enddarm-Ca. hängt neben der Komorbidität auch von der Fähigkeit ab, am täglichen Leben teilzunehmen. Wir haben Professor Jochen Rudi gefragt, wie eine altersgerechte Therapie aussieht.

10.01.2018 | Ernährung bei Krebspatienten | Originalien | Ausgabe 3/2018

Wirksamkeit der ketogenen Diät bei urologischen Tumorerkrankungen

Ein systematischer Review

Neben der klassischen Krebsbehandlung suchen Tumorpatienten häufig nach weiteren alternativen Supportivmaßnahmen, um selbst aktiv gegen ihre Tumorerkrankung vorzugehen. Eine mögliche Maßnahme stellt die ketogene Diät dar. Dieser systematische Review stellt den Effekt der ketogenen Diät bei Tumorpatienten dar.

Autoren:
Dr. P. Maisch, J. E. Gschwend, M. Retz

06.05.2018 | Ernährung bei Krebspatienten | Nachrichten

Brust- und Ovarialkrebs

Chemotherapie durch Kurzzeitfasten verträglicher?

Möglicherweise gelingt es bei Frauen mit Brust- oder Ovarialkrebs, die Chemotherapie verträglicher zu machen, indem sie während der Krebsbehandlung kurzzeitig fasten. Neue Hinweise dafür liefert eine Pilotstudie aus Berlin.

Autor:
Peter Leiner

19.04.2018 | Prävention in der Diabetologie | journal club | Ausgabe 2/2018

Antagonist des „Hungerhormons“ entdeckt

Die Entdeckung des Moleküls LEAP2, das die Wirkung von Ghrelin blockieren kann, macht Hoffnung und kann potenziell für die Behandlung vieler Erkrankungen neue Wege eröffnen, einschließlich Diabetes.

Autor:
PhD MSc RD Marie-Christine Simon

19.04.2018 | Prophylaxe mit Vitamin D, K und Fluor | Konsensuspapiere | Ausgabe 9/2018

Vitamin D für welches Kind? Aktualisierte Empfehlung schafft Klarheit

Gemeinsame Stellungnahme der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder und Jugendmedizin (DGKJ e. V.) und der Deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und Diabetologie (DGKED e. V.)

Wann und welche Kinder jenseits des 2. Lebensjahres sollen eine Vitamin-D-Supplementierung erhalten? Angesichts der anhaltenden Diskussion in dieser Frage haben die Ernährungskommissionen der DGKJ und DGKED ihre Empfehlungen zur Vitamin-D-Supplementierung für dieses Alter aktualisiert.

Autoren:
Prof. Dr. T. Reinehr, D. Schnabel, M. Wabitsch, S. Bechtold-Dalla Pozzalla, C. Bührer, B. Heidtmann, F. Jochum, T. Kauth, A. Körner, W. Mihatsch, C. Prell, S. Rudloff, B. Tittel, J. Wölfle, K.-P. Zimmer, B. Koletzko, Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin

11.04.2018 | Reizdarm | aktuell | Ausgabe 2/2018

Was ist neu in der Reizdarmtherapie?

Die Leitlinie zum Reizdarm wird derzeit aktualisiert, die jetzige stammt noch aus dem Jahr 2011. Seitdem ist so mancher neuer Therapieansatz hinzugekommen. Wir sprachen mit Prof. Martin Storr aus Starnberg über die wichtigsten Entwicklungen.

Autor:
Springer Medizin

09.04.2018 | Herzerkrankungen und Komorbidität | Schwerpunkt: Komorbiditäten bei Herzinsuffizienz | Ausgabe 5/2018

Veränderung von Muskelkraft und Muskelaufbau bei Herzinsuffizienz

Veränderung von Muskelkraft und Muskelaufbau

Veränderungen der Körperzusammensetzung, also der Komposition von Skelettmuskel, Fett und Knochendichte, sind bei Herzinsuffizienz überaus häufig. Nicht selten werden ihre Prävalenz und klinischen Auswirkungen unterschätzt. 

Autoren:
Dr. N. Ebner, S. von Haehling

Meistgelesene Beiträge

13.08.2018 | Anämie | AKTUELLE MEDIZIN . SPRECHSTUNDE EISENSTOFFWECHSEL | Ausgabe 14/2018

Wirksamkeit und Verträglichkeit der oralen Eisentherapie

06.08.2018 | Pharyngitis | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Antibiotika: Mythen und Fakten

20.08.2018 | Störungen durch psychotrope Substanzen | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 7-8/2018

CME: Effekte, Diagnostik & Therapie – Was Sie über Crystal Meth wissen müssen

30.08.2018 | Akutes Koronarsyndrom | Nachrichten

Mit drei Laborwerten Herzinfarkt ausschließen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk vermittelt praxisnah und auf den Punkt gebracht die wesentlichen Fakten rund um die adäquate Versorgung älterer Menschen, bei denen Multimorbidität und Funktionseinschränkungen oft eine besondere Herangehensweise erfordern.

Herausgeber:
Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise