Skip to main content
main-content

ERS-Kongress 2020

Alle Inhalte

15.10.2020 | COVID-19 | Aktuell | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

Neue Empfehlungen zur Rehabilitation nach COVID-19

Viele Patienten haben nach überstandener COVID-19-Erkrankung weiterhin gesundheitliche Probleme. Europäische und amerikanische Pneumologen haben deshalb neue Empfehlungen zu Reha-Maßnahmen veröffentlicht.

08.10.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Wie systemische Entzündungen auf die Lunge wirken

Erkrankungen, die mit einer systemischen Inflammation einhergehen, können die Lunge einbeziehen. Die pneumologische Therapie hat dann Einfluss auf das Überleben der Patienten.

07.10.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Änderungen der Therapie bei Bronchiektasen

Bei Bronchiektasen mit chronischer Bakterienbesiedlung sind jetzt Makrolide die erste Wahl. Klinisch bedeutsam ist die bakterielle Last der Patienten.

07.10.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

CAP bei Kindern: Lungensono versus Thoraxröntgen

Die Diagnose einer ambulant erworbenen Pneumonie (CAP) bei Kindern wird im Allgemeinen klinisch gestellt. Ein Thoraxröntgen ist nur in schweren und unklaren Fällen angezeigt. Wie gut schlägt sich der Lungenultraschall als alternative Bildgebung?

07.10.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

CHP – akribische Suche nach Antigenen

Die chronische Hypersensitivitätspneumonitis (CHP) ähnelt in vieler Hinsicht der idiopathischen Lungenfibrose. Die akribische Suche nach verantwortlichen Antigenen ist ungemein wichtig.

21.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

E-Zigaretten: eher Supplement als Replacement

In England nutzen bis zu 900.000 Menschen E-Zigaretten um mit dem Rauchen aufzuhören. Doch für viele Tabakraucher ist die E-Zigarette ein Genussmittel, das sie zusätzlich gebrauchen – ein Cocktail-Effekt, der schädlich sein kann.

15.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Strategien gegen Keime, die die Lunge entzünden

COVID-19 zum Trotz ist die schwere ambulant erworbene Pneumonie (sCAP) noch immer die numerisch häufigste Todesursache weltweit. Dies werde, so Tobias Welte, Hannover, in der COVID-Aufregung, „die manchmal in eine Hysterie übergeht“, oft vergessen. Und er erläuterte, was jeweils zu tun ist.

15.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Was Lunge und Bronchien schadet

Der Entwicklung von Atemwegserkrankungen wird, auf dem Boden einer genetischen Prädisposition, durch verschiedenste Faktoren Vorschub geleistet. Dazu gehören Luftschadstoffe, aber auch ein gastroösophagealer Reflux. Ansatz für neue Strategien im Umgang mit den pneumologischen Krankheitsbildern.

15.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Das richtige Medikament in die richtige Lunge

Wann sollten ICS bei COPD abgesetzt werden? Wie definiert sich schweres Asthma? Und ist ein Differentialblutbild für die Therapieentscheidung bei Asthma immer notwendig? Fragen über Fragen. Auf dem diesjährigen virtuellen Kongress der ERS gab es die Antworten.

11.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Best papers: Asthma und Azithromycin & Lungenkarzinom-Staging per EUS-B

Es sei eine Herausforderung, die „best papers“ aus dem European Respiratory Journal herauszusuchen, so Mina Gaga, Athen (Griechenland). Sie entschied sich letztlich für eine Studie zum Thema „Azithromycin bei Asthma“, José Porcel, Lleida (Spanien), für die SCORE-Studie.

11.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Wenn nicht nur die Atemwege im Fokus stehen

Wenn zwei Erkrankungen untypischerweise gemeinsam auftreten, ist das nicht nur diagnostisch eine Herausforderung. Die Konsequenzen können auch desaströs sein, wie zwei Fälle zeigen, die auf dem diesjährigen ERS präsentiert wurden. 

11.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Asthmamanagement neu überdenken

GINA (Global Initiative for Asthma) empfiehlt die Therapie des Asthmas nach einem Stufenplan. Aktuell lohnt sich der genaue Blick auf Stufe 1 und Stufe 5, sprich mildem und schwerem Asthma. Denn hier gibt es praxisrelevante Änderungen und Diskussionsbedarf.

08.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Pneumonien besser diagnostizieren mit Point-of-Care-Tests

Ist eine akute Atemwegsinfektion viral bedingt oder bakteriell? Zeitverzögerungen in der Differentialdiagnostik und suboptimale Tests erschweren die Diagnostik. Die Folge: Antibiotika kommen oft unnötig zum Einsatz.

07.09.2020 | ERS 2020 | Nachrichten

Was Pneumologen zur Reha nach COVID-19 empfehlen

Europäische und amerikanische Pneumologen haben Empfehlungen zur Reha von Patienten nach überstandener COVID-19-Erkrankung veröffentlicht. Diese wurden beim europäischen Pneumologenkongress vorgestellt.

Bildnachweise