Skip to main content
main-content

24.09.2020 | Pharmaforum | Ausgabe 16/2020

Abrechnung
MMW - Fortschritte der Medizin 16/2020

Erstattungsfähige Videosprechstunden

Abrechnung

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 16/2020
Autor:
Redaktion Facharztmagazine
Der europäische Marktführer für Telemedizin, KRY, hat das Zertifizierungsverfahren der TÜV IT GmbH erfolgreich durchlaufen, sodass ab sofort eine Abrechnung von telemedizinischen Leistungen über die KV erfolgen kann. Durch die Zertifizierung werden die Kosten für über KRY durchgeführte Videosprechstunden von allen deutschen Krankenkassen übernommen. Damit können in Deutschland tätige Ärzte nun allen Patienten telemedizinische Leistungen - von Terminvereinbarungen über Diagnose und Beratung bis zu Rezept und Krankschreibung - ohne Zusatzkosten über KRY anbieten. Die Videosprechstunden können als Leistung mit allen deutschen Krankenkassen abgerechnet werden. KRY bietet Ärzten eine benutzerfreundliche Software an, mit welcher sie die Videosprechstunde ganz einfach am PC durchführen können. Die Video-Sprechstunde wird über die datenschutzkonforme KRY-Software durchgeführt. Weitere Informationen über KRY unter https://​www.​kry.​de/​fuer-aerzte. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 16/2020

MMW - Fortschritte der Medizin 16/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise