Skip to main content
main-content

01.09.2014 | ESC 2014 | Nachrichten | Onlineartikel

Besserung durch Kardioversion?

Vorhofflimmern: Hohe Prävalenz schlafbezogener Atmungsstörungen

Patienten mit Vorhofflimmern oder Vorhofflattern leiden mehrheitlich auch an schlafbezogenen Atmungsstörungen. Wird das Herzleiden mittels Kardioversion erfolgreich behandelt, kommt es unmittelbar nach dem Eingriff auch zu einer Besserung der Atmungsstörungen – ein Effekt, der allerdings nicht bei allen Formen dieser Störung anhält.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise