Skip to main content
main-content

09.11.2017 | Original Article | Ausgabe 1/2018

Pediatric Surgery International 1/2018

Esophagoesophagopexy technique for assisted fistulization of esophageal atresia

Zeitschrift:
Pediatric Surgery International > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Isabelle Chumfong, Hanmin Lee, Benjamin E. Padilla, Tippi C. MacKenzie, Lan T. Vu

Abstract

Purpose

We describe our experience using a modified suture fistula technique for addressing tension in longer gap esophageal atresia (EA). Esophagoesophagopexy (EEP) is the tacking of the proximal and distal ends of esophageal pouches without formal anastomosis. In this retrospective cohort, we review the outcomes of patients with EA after EEP.

Methods

We reviewed the operative reports of EA cases treated at our institution from 1997 to 2016 and identified all patients described as having EEP.

Results

Of 129 EA cases, five patients underwent EEP. Formal anastomosis was not done due to patient’s instability, prematurity, or long gap. Median birth weight was 1.4 kg (0.6–2.2 kg), and median gestational age at birth was 29 weeks (25–34 weeks). Age at time of EEP ranged 0–5 months. Esophagoesophageal fistula was confirmed in three patients. All three had strictures requiring weekly dilations. One of these patients died. The two surviving patients underwent fundoplication.

Conclusion

We describe an alternative technique for esophageal anastomosis in patients for whom a standard anastomosis is not possible. EEP can lead to a functional anastomosis through fistulization and avoid the morbidity of multiple thoracotomies and lengthening procedures. Families should be educated on the potential need for dilations and antireflux procedures.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Pediatric Surgery International 1/2018Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer