Skip to main content
main-content

26.04.2020 | Essstörungen | CME Fortbildung | Ausgabe 4/2020

CME 4/2020

Diagnostik und Therapie von Essstörungen

Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Störung

Zeitschrift:
CME > Ausgabe 4/2020
Autor:
Dr. Alexander Korte
zum Fragebogen im Kurs

Zusammenfassung

Psychogene Essstörungen sind teils durch Nahrungsverweigerung, teils aber auch durch eine übermäßige Nahrungsaufnahme mit oder ohne inadäquate Maßnahmen zur Gewichtsreduktion gekennzeichnet. Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Störung haben eine große klinische, gesundheitsökonomische und gesellschaftliche Relevanz. An Anorexia und Bulimia nervosa erkranken fast ausschließlich junge Menschen, überwiegend Mädchen und Frauen. Beide Krankheitsbilder haben oft schwerwiegende Auswirkungen auf die körperliche und seelische Gesundheit und bergen das Risiko eines chronischen, im Fall der Anorexie auch potenziell letalen Verlaufs. Durch den Erkrankungsgipfel in der Adoleszenz bzw. im jungen Erwachsenenalter bleiben sie nicht ohne Folgen für den schulischen und beruflichen Werdegang. Der Beitrag liefert einen Überblick über die Einteilung, Symptomatik, mögliche somatische Komplikationen, (Differenzial-)Diagnostik, Epidemiologie und Ätiologie sowie die Behandlung von Essstörungen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

CME 4/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise