Skip to main content
main-content

22.02.2018 | Brief Communication | Ausgabe 5/2018

Neurological Sciences 5/2018

Establishment of an Italian chronic migraine database: a multicenter pilot study

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Piero Barbanti, L. Fofi, S. Cevoli, P. Torelli, C. Aurilia, G. Egeo, L. Grazzi, D. D’Amico, G. C. Manzoni, P. Cortelli, F. Infarinato, N. Vanacore

Abstract

To optimize chronic migraine (CM) ascertainment and phenotype definition, provide adequate clinical management and health care procedures, and rationalize economic resources allocation, we performed an exploratory multicenter pilot study aimed at establishing a CM database, the first step for developing a future Italian CM registry. We enrolled 63 consecutive CM patients in four tertiary headache centers screened with face-to-face interviews using an ad hoc dedicated semi-structured questionnaire gathering detailed information on life-style, behavioral and socio-demographic factors, comorbidities, and migraine features before and after chronicization and healthcare resource use. Our pilot study provided useful insights revealing that CM patients (1) presented in most cases symptoms of peripheral trigeminal sensitization, a relatively unexpected feature which could be useful to unravel different CM endophenotypes and to predict trigeminal-targeted treatments’ responsiveness; (2) had been frequently admitted to emergency departments; (3) had undergone, sometime repeatedly, unnecessary or inappropriate investigations; (4) got rarely illness benefit exemption or disability allowance only. We deem that the expansion of the database—shortly including many other Italian headache centers—will contribute to more precisely outline CM endophenotypes, hence improving management, treatment, and economic resource allocation, ultimately reducing CM burden on both patients and health system.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Neurological Sciences 5/2018Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher