Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Entwicklung von Ethikkomitees und Ethikberatung ist derzeit ein sehr dynamischer Prozess, wodurch sich ein immer dichter werdendes Netz an Gremien zur Ethikberatung entwickelt. Es existieren sehr unterschiedliche Modelle – vom Konsil eines einzelnen Beraters bis zum großen Ethikomitee. Das vorliegende Werk führt systematisch und anhand von Fallbeispielen durch das Gebiet der Ethikberatung, u.a.: • Ethikberatung gestern und heute • Modelle und Beispiele zur Implementierung • Gründung und Entwicklung von Ethikkomitees • Praktische Anwendungsfelder und Herausforderungen für die Zukunft Die Autoren schlagen die Brücke zwischen traditioneller, philosophischer Ethik und anwendungsbezogener, klinischer Ethik. Dargestellt werden verschiedene Einrichtungen des Gesundheitswesens: Neben Modellen für Krankenhäuser, werden Beratungsmodelle und Besonderheiten für niedergelassene Ärzte, Altenpflegeeinrichtungen und Hospize vorgestellt. Auch rechtliche Fragen, die Beratung am Lebensende und die Haftung bei Beratungsfehlern werden erörtert. Das Buch richtet sich an Mitglieder von Ethikkomitees und Ethikberatungsteams, insbesondere Ärzte, Pflegende, Philosophen, Ethiker, Theologen, Juristen, Sozialarbeiter und Seelsorger.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Ethikberatung im Gesundheitswesen – zur Einführung

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Ethikberatung im Gesundheitswesen – zur Einführung

Andreas Frewer, Arnd T. May, Florian Bruns

Grundlagen von Ethikberatung und Klinischer Ethik

Frontmatter

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Klinische Ethik und Ethikberatung

Entwicklung – Schlüsselfälle – Institutionalisierung
Andreas Frewer

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Ethikberatung und Ethikkomitees in Deutschland

Eine Bestandsaufnahme
Florian Bruns

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Philosophische Ethik und Klinische Ethik

Eine kritische Verhältnisbestimmung
Markus Rothhaar

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Ethische Fallbesprechung und Supervision

Vergleich – Abgrenzung – Perspektiven
Regina Bannert

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Professionalisierung und Standardisierung der Ethikberatung

Organisationsformen – Prozesse – Modelle
Arnd T. May

Modelle und Beispiele der Implementierung von Ethikberatung

Frontmatter

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Medizinethik an der Universität Erlangen-Nürnberg

Gründung und Aufgaben des Klinischen Ethikkomitees
Andreas Frewer, Florian Bruns, Wolfgang Rascher

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Klinisches Ethikkomitee Düsseldorf-Gerresheim

Exemplarische Analysen zu sieben Jahren Fallbesprechungen
Beate Welsch

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Implementierung eines Klinischen Ethikkomitees

Erfahrungen aus der Universitätsmedizin Göttingen
Gabriella Marx, Friedemann Nauck, Bernd Alt-Epping

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Die Einrichtung der Klinischen Ethikberatung am Universitätsklinikum Ulm

Persönlicher Einsatz – Institutionelle Bereitschaft – Gesellschaftliche Strömungen
Christiane Imhof

Neue Anwendungsfelder und Herausforderungen der Zukunft

Frontmatter

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Ethikberatung für Hausärzte bei Patienten am Lebensende

Stand – Modelle – Perspektiven
Ildikó Gágyor

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

12. Ethikberatung in der Altenhilfe

Theoretische und konzeptionelle Überlegungen
Timo Sauer, Gisela Bockenheimer-Lucius, Arnd T. May

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

13. Ethikberatung im Hospiz

Zur Bedeutung einer individuums- und werteorientierten Pflege
Annette Riedel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

14. Rechtliche Fragen der Medizinethik und klinischer Beratung am Lebensende

Torsten Verrel

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel

15. Ethikberatung und Recht

Die Haftung des Klinischen Ethikkomitees für Beratungsfehler
Christian Säfken

Backmatter

In b.Flat Intensivmedizin 360° enthaltene Bücher

In b.Flat Palliativmedizin enthaltene Bücher

In b.Flat SpringerMedizin.de Gesamt enthaltene Bücher

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Statistik verständlich

Nach der Lektüre unserer Statistikreihe können Sie beurteilen, ob Studienergebnisse wirklich relevant sind.

Bildnachweise