Skip to main content
main-content

EULAR 2017

Highlights

19.06.2017 | Fibromyalgiesyndrom | Nachrichten

Fibromyalgie - Schmerzen aufgrund peripherer und zentraler Anomalien

Rund jeder 10. Patient mit Rheumatoider Arthritis leidet auch unter einer Fibromyalgie. Zur generalisierten Schmerzerkrankung  tragen vermutlich zentrale und periphere Mechanismen bei. Laut neuen neurologischen Befunden gibt es mehrere Subgruppen von Patienten.

18.06.2017 | EULAR 2017 | Nachrichten

Neue EULAR-Empfehlungen zur Therapie axialer Spondylarthritiden

Das Treat-to-target (T2T)-Konzept, seit langem etabliert bei Rheumatoider Arthritis (RA), steckt bei Spondylarthritiden wegen vieler offener Fragen noch in den Kinderschuhen.  Kürzlich hat die European League Against Rheumatism (EULAR) das Gerüst für die T2T-Strategie aktualisiert.

19.06.2017 | Fibromyalgiesyndrom | Nachrichten

Juvenile Arthritis: Nach Absetzen von Biologika kommt es meist wieder zu einem Schub

Rund jeder 10. Patient mit Rheumatoider Arthritis leidet auch unter einer Fibromyalgie (FM). Zur generalisierten Schmerzerkrankung  tragen vermutlich zentrale und periphere Mechanismen bei. Laut neuen neurologischen Befunden gibt es mehrere Subgruppen von Patienten.

Videos

15.06.2017 | Rheumatoide Arthritis | Video-Artikel | Nachrichten

Neues zu Biosimilars, Bildgebung und Biomarkern

Biomaterial und Bildgebungsprogrammen können die RA-Diagnostik und klinische Einschätzung präzisieren - so die Hoffnung. Ob dies schon praxistauglich ist und Biosimilars beruhigt eingesetzt werden können, erfahren Sie im Interview.

16.06.2017 | Rheumatoide Arthritis | Video-Artikel | Nachrichten

Therapiestrategien bei Rheumatoider Arthritis

Therapiestrategien sind weiterhin ein Thema in der Therapie der Rheumatoiden Arthritis und beim EULAR. Sie unterstreichen die Bedeutung einer Treat to Target-Strategie, wie Prof. Dr. Klaus Krüger, München erläutert, der auch Auskunft zum Stellenwert der neuen Therapieoptionen gibt.

16.06.2017 | Spondylitis ankylosans | Video-Artikel | Nachrichten

Daten, Fakten, offene Fragen zur Ankylosierenden Spondylitis

Es gibt immer mehr Evidenz für den Nutzen einer Treat-to-target-Strategie auch bei Spondylarthritiden. Wichtige Targets wie ein ASAS40-Ansprechen oder die Inhibition der radiologischen Progression lassen sich so anhaltend erreichen – so Prof. Jürgen Braun, Herne, beim EULAR in Madrid.

Alle Inhalte

Bildnachweise