Skip to main content
main-content
Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 6/2019

08.05.2019 | Leitthema

Europäische Ethikkommissionen im Wandel: Herausforderungen durch neue Rahmenbedingungen

verfasst von: Prof. Dr. Dirk Lanzerath

Erschienen in: Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz | Ausgabe 6/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Geleitet durch das Beispiel der Ethikkommissionen in der Medizin weitet sich die ethische Evaluation von Forschungsprojekten in Europa zunehmend auf andere Disziplinen wie Psychologie, Sozialwissenschaften oder Ingenieurswissenschaften aus, vor allem wenn unmittelbar menschliche Probanden involviert oder personenbezogene Daten erhoben werden. Die Verfahren zur ethischen Bewertung sind in den meisten europäischen Ländern jedoch nicht einheitlich geregelt.
Mit der neuen EU-Verordnung No 536/2014, die voraussichtlich im Jahr 2020 in Kraft tritt, wird für klinische Versuche eine Vereinheitlichung der Arbeit der medizinischen Forschungsethikkommissionen beabsichtigt. Klare Fristen und die Nutzung eines zentralen elektronischen EU-Portals werden vorgegeben, auch um aus wirtschaftlichen Gründen die Genehmigungsverfahren zu beschleunigen. Den Mitgliedstaaten werden Freiräume hinsichtlich des Umfangs der ethischen Prüfung gelassen, was aber einer Vereinheitlichung entgegenläuft und dazu führen könnte, dass einige Staaten ein Prüfmodell wählen, das die Bewertung von Methodik und Risiko einer Studie ausschließt und dadurch weniger zum Schutz der teilnehmenden Menschen beiträgt.
Die europäischen Ethikkommissionen arbeiten seit 2005 im European Network of Research Ethics Committees (EUREC) zusammen. Für den Austausch über die Auswirkungen und die Implementierung der neuen EU-Verordnung sowie über den Aufbau des EU-Portals bietet EUREC ein Forum für eine qualifizierte Debatte.
In dieser Umbruchphase ist noch schwierig einzuschätzen, in welche Richtung sich die Ethikkommissionen entwickeln werden. Professionelles Management kann sich positiv auf die Qualität der Ethikprüfung auswirken. Die Marginalisierungstendenz, die der EU-Verordnung inhärent ist, läuft jedoch der zunehmenden Evaluierung nichtmedizinischer Forschungsvorhaben und einem angemessenen Probandenschutz entgegen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Höffe O (1993) Moral als Preis der Moderne: Ein Versuch über Wissenschaft, Technik und Umwelt. Surkamp, Frankfurt a.M. Höffe O (1993) Moral als Preis der Moderne: Ein Versuch über Wissenschaft, Technik und Umwelt. Surkamp, Frankfurt a.M.
2.
Zurück zum Zitat Merton RK (1973) The normative structure of science. In: Merton RK (Hrsg) The sociology of science: Theoretical and empirical investigations. University of Chicago Press, Chicago, S 267–278 (dt. Übersetzung: ‘Die normative Struktur der Wissenschaft’, in: Merton, R.K. (1985): Entwicklung und Wandel von Forschungsinteressen, Frankfurt am Main: Suhrkamp, 86–99) Merton RK (1973) The normative structure of science. In: Merton RK (Hrsg) The sociology of science: Theoretical and empirical investigations. University of Chicago Press, Chicago, S 267–278 (dt. Übersetzung: ‘Die normative Struktur der Wissenschaft’, in: Merton, R.K. (1985): Entwicklung und Wandel von Forschungsinteressen, Frankfurt am Main: Suhrkamp, 86–99)
4.
Zurück zum Zitat Mejlgaard N, Bloch C (2012) Science in society in Europe. Sci Public Policy 39:695–700 CrossRef Mejlgaard N, Bloch C (2012) Science in society in Europe. Sci Public Policy 39:695–700 CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Owen R, Macnaghten P, Stilgoe J (2012) Responsible research and innovation: From science in society to science for society, with society. Sci Public Policy 39:751–760 CrossRef Owen R, Macnaghten P, Stilgoe J (2012) Responsible research and innovation: From science in society to science for society, with society. Sci Public Policy 39:751–760 CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Tallacchini M (2002) Epistemology of the European identity. J Biolaw Bus Suppl Ser Bio-EthixTM:60–66 Tallacchini M (2002) Epistemology of the European identity. J Biolaw Bus Suppl Ser Bio-EthixTM:60–66
7.
Zurück zum Zitat Tsipouri L (2012) Comparing innovation performance and science in society in the European member states. Sci Public Policy 39:732–740 CrossRef Tsipouri L (2012) Comparing innovation performance and science in society in the European member states. Sci Public Policy 39:732–740 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Wynne B et al (2007) Taking European knowledge society seriously. European Commission, Luxembourg Wynne B et al (2007) Taking European knowledge society seriously. European Commission, Luxembourg
9.
Zurück zum Zitat Heinrichs JH, Lanzerath D (2017) Nichtmedizinische Forschung am Menschen – Probandenschutz jenseits der Medizin. Forsch Polit Strateg Manage 10(3/4):90–94 Heinrichs JH, Lanzerath D (2017) Nichtmedizinische Forschung am Menschen – Probandenschutz jenseits der Medizin. Forsch Polit Strateg Manage 10(3/4):90–94
11.
Zurück zum Zitat Lanzerath D (2015) Ethos. In: Sturma D, Heinrichs B (Hrsg) Handbuch der Bioethik. Metzler, Stuttgart, S 35–43 Lanzerath D (2015) Ethos. In: Sturma D, Heinrichs B (Hrsg) Handbuch der Bioethik. Metzler, Stuttgart, S 35–43
17.
Zurück zum Zitat ter Meulen R, Biller-Andorno N, Lenk C, Lie R (Hrsg) (2005) Evidence-based practice in medicine and health care: A discussion of the ethical issues. Springer, Berlin, S 87–95 CrossRef ter Meulen R, Biller-Andorno N, Lenk C, Lie R (Hrsg) (2005) Evidence-based practice in medicine and health care: A discussion of the ethical issues. Springer, Berlin, S 87–95 CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Weßling H (2011) Theorie der klinischen Evidenz. Versuch einer Kritik der evidenzbasierten Medizin. Naturwissenschaft – Philosophie – Geschichte, Bd. 26. LIT, Wien Weßling H (2011) Theorie der klinischen Evidenz. Versuch einer Kritik der evidenzbasierten Medizin. Naturwissenschaft – Philosophie – Geschichte, Bd. 26. LIT, Wien
19.
Zurück zum Zitat Heinrichs B (2006) Forschung am Menschen. Elemente einer ethischen Theorie biomedizinischer Humanexperimente. Studien zu Wissenschaft und Ethik, Bd. 3. De Gruyter, Berlin, S 15 CrossRef Heinrichs B (2006) Forschung am Menschen. Elemente einer ethischen Theorie biomedizinischer Humanexperimente. Studien zu Wissenschaft und Ethik, Bd. 3. De Gruyter, Berlin, S 15 CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Lanzerath D (2000) Krankheit und ärztliches Handeln. Zur Funktion des Krankheitsbegriffs in der medizinischen Ethik. Alber, Freiburg i. Br., S 60–62 (68) Lanzerath D (2000) Krankheit und ärztliches Handeln. Zur Funktion des Krankheitsbegriffs in der medizinischen Ethik. Alber, Freiburg i. Br., S 60–62 (68)
21.
Zurück zum Zitat Wieland W (1975) Diagnose. Überlegungen zur Medizintheorie. De Gruyter, Berlin, S 70–71 CrossRef Wieland W (1975) Diagnose. Überlegungen zur Medizintheorie. De Gruyter, Berlin, S 70–71 CrossRef
25.
Zurück zum Zitat Manson NC, O’Neil O (Hrsg) (2007) Rethinking informed consent in bioethics. Cambridge University Press, Cambridge, S 199 Manson NC, O’Neil O (Hrsg) (2007) Rethinking informed consent in bioethics. Cambridge University Press, Cambridge, S 199
27.
Zurück zum Zitat Lanzerath D (Hrsg) (2016) Forschungsethik und klinische Forschung. Zur Debatte um die EU-Verordnung zu klinischen Studien. Medizin-Ethik, Bd. 28. LIT, Münster Lanzerath D (Hrsg) (2016) Forschungsethik und klinische Forschung. Zur Debatte um die EU-Verordnung zu klinischen Studien. Medizin-Ethik, Bd. 28. LIT, Münster
28.
Zurück zum Zitat Lanzerath D, Rietschel M (Hrsg) (2018) Ethics of Research Involving Minors. A European Perspective. Medizin-Ethik, Bd. 29. LIT, Münster Lanzerath D, Rietschel M (Hrsg) (2018) Ethics of Research Involving Minors. A European Perspective. Medizin-Ethik, Bd. 29. LIT, Münster
30.
Zurück zum Zitat Ruperto N, Eichler I, Herold R, Vassal G, Giaquinto C, Hjorth L et al (2012) A European network of pediatric research at the European Medicines Agency (Enpr-EMA). Arch Dis Child 97:185–188 CrossRefPubMed Ruperto N, Eichler I, Herold R, Vassal G, Giaquinto C, Hjorth L et al (2012) A European network of pediatric research at the European Medicines Agency (Enpr-EMA). Arch Dis Child 97:185–188 CrossRefPubMed
36.
Zurück zum Zitat Gefenas E, Cekanauskaite A, Lekstutiene J, Lukaseviciene V (2017) Application challenges of the new EU clinical trials regulation. Eur J Clin Pharmacol 73(7):795–798 CrossRefPubMed Gefenas E, Cekanauskaite A, Lekstutiene J, Lukaseviciene V (2017) Application challenges of the new EU clinical trials regulation. Eur J Clin Pharmacol 73(7):795–798 CrossRefPubMed
41.
Zurück zum Zitat Graham A, Powell M, Taylor N, Anderson D, Fitzgerald R (2013) Ethical research involving children (ERIC). Florence: UNICEF office of research - Innocenti, S 2 (13) Graham A, Powell M, Taylor N, Anderson D, Fitzgerald R (2013) Ethical research involving children (ERIC). Florence: UNICEF office of research - Innocenti, S 2 (13)
Metadaten
Titel
Europäische Ethikkommissionen im Wandel: Herausforderungen durch neue Rahmenbedingungen
verfasst von
Prof. Dr. Dirk Lanzerath
Publikationsdatum
08.05.2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz / Ausgabe 6/2019
Print ISSN: 1436-9990
Elektronische ISSN: 1437-1588
DOI
https://doi.org/10.1007/s00103-019-02952-8

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 6/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Newsletter

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.