Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Original Article | Ausgabe 4/2014

Sleep and Breathing 4/2014

Evaluation and validation of four translated Chinese questionnaires for obstructive sleep apnea patients in Hong Kong

Zeitschrift:
Sleep and Breathing > Ausgabe 4/2014
Autoren:
Stanley Ching Nam Ha, Dennis Lip Yen Lee, Victor James Abdullah, Charles Andrew van Hasselt

Abstract

Background

The present study validates and evaluates the sensitivity and specificity of four internationally popular questionnaires, translated into Chinese, for assessing suspected obstructive sleep apnea (OSA) patients, namely, the Berlin questionnaire, the ASA checklist, the STOP questionnaire and the STOP–BANG questionnaire. Their predictive values in OSA risks in patients presenting with OSA symptoms are examined. Questionnaires may be helpful in prioritizing polysomnography (PSG) and in treatment for the more severe cases.

Methods

All patients attending our sleep laboratory for overnight PSG were recruited. They were asked to complete three questionnaires (Berlin, ASA checklist and STOP) 2 weeks before and on the same night as the PSG. STOP–BANG questionnaire, an extended STOP with demographic data, ‘B’-body mass index (BMI), ‘A’-age, ‘N’-neck circumference and ‘G’-gender was completed by our technologists using the patient’s completed STOP.

Results

A number of 141 patients were recruited. The sensitivities and specificities for STOP–BANG with cutoffs at PSG’s RDI = 5, RDI = 15 and RDI = 30 were 81 % to 86 % and 34 % to 57 %, respectively. The high-risk group patients identified by STOP–BANG had significantly higher respiratory disturbance index and lower minimum oxygen saturation than the low-risk group patients.

Conclusion

Among the four questionnaires studied, STOP–BANG, with only eight questions and the highest sensitivity, is the best questionnaire of the four for OSA screening. This can potentially assist in prioritizing PSG and can be helpful in clinical or self-evaluation by the general public.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

Sleep and Breathing 4/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise