Skip to main content
main-content

02.06.2020 | Original Article | Ausgabe 3/2021

Strahlentherapie und Onkologie 3/2021

Evaluation of automatic VMAT plans in locally advanced nasopharyngeal carcinoma

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 3/2021
Autoren:
Quanbin Zhang, Liya Ou, Yingying Peng, Hui Yu, Linjing Wang, Shuxu Zhang
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00066-020-01631-x) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Abstract

Objective

This study aimed to evaluate the quality of locally advanced nasopharyngeal carcinoma (NPC) radiotherapy plans generated by the automated planning module of a commercial treatment planning system (TPS).

Methods

Data of 30 patients with locally advanced NPC were retrospectively investigated. For each patient, volumetric modulated arc therapy (VMAT) plans with double arcs were generated manually by experienced physicists and automatically in the Pinnacle3 Auto-Planning module (Philips Medical Systems, Fitchburg, WI, USA). The anatomic distance between the second clinical target volume (CTV2) and the pons of the brainstem, and the T category of disease were factored into the evaluation. Dosimetric verification was evaluated in terms of gamma pass rate. Target coverage, sparing of organs at risk (OARs), and monitor units were evaluated and compared between the manual and automatic VMAT plans.

Results

Not all treatment plans fully met the dose objectives for planning target volumes (PTVs) and OARs, particularly in T4 patients. Overall, automatic VMAT provides a comparable or superior plan quality to manual VMAT in most cases. In stratified analysis, plan quality is mainly independent on T category but is also affected by anatomic distance. If the anatomic distance is less than 5 mm, the automatic VMAT plan quality is equal or even inferior to manual VMAT performed by experienced physicists. Conversely, if the anatomic distance is greater than 5 mm, the automatic VMAT plan quality is superior to manual VMAT. Gamma pass rates for quality assurance are similar between manual and automatic VMAT plans for the former case, but significantly higher in automatic VMAT for the latter.

Conclusion

The selection of manual versus automatic VMAT planning in locally advanced NPC should be made individually based on the anatomic distance, rather than blindly and habitually, since automatic VMAT is not good enough to completely replace manual VMAT.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2021

Strahlentherapie und Onkologie 3/2021 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 616,80 € im Inland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 64,00 €) bzw. 645,80 € im Ausland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 93,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 51,40 € im Inland bzw. 53,82 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise