Skip to main content
main-content

01.12.2017 | Original Article | Ausgabe 12/2017

Neurological Sciences 12/2017

Evaluation of startle response and prepulse inhibition based on changes in the range of vertical pressure force of the feet on the ground: a preliminary study

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 12/2017
Autoren:
Jacek Polechoński, Agnieszka Nawrocka, Grzegorz Juras, Janusz Błaszczyk

Abstract

The aim of the study was to evaluate the possibility of estimating a startle response and sensorimotor gating based on changes in the range of vertical pressure force of the feet on the ground during a dynamometric examination. The study encompassed 13 healthy and physically fit men (age: 23.3 ± 2.0 years; height: 178.0 ± 6.1 cm; and weight: 76.1 ± 9.0 kg). The inhibitory mechanisms of startle reflex were used as the measure of sensorimotor gating. It was triggered by a strong acoustic stimulus (106 dB SPL, 40 ms), which was preceded by a similar, weaker signal (80 dB SPL, 20 ms). Startle reflex was evaluated using a piezoelectric force platform. The results of the conducted study show that the range of vertical pressure force of the feet caused by the reaction to a strong acoustic stimulus is significantly smaller when this stimulus is preceded by a signal of lower intensity (prepulse). Such assessment is only possible with the participants’ eyes open. The generalized startle response of a person may be estimated using a force platform, based on changes in the range of vertical pressure force of the feet on the ground, which are caused by unexpected acoustic stimuli. There is a strong indication that using a force platform to evaluate sensorimotor gating could be used as an alternative to electromyographic examinations.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2017

Neurological Sciences 12/2017 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher