Skip to main content
main-content

20.10.2018 | Original Article | Ausgabe 3/2019

Diabetology International 3/2019

Evaluation of the Diabetes Regional Coordination Path using the Diabetes Coordination Notebook in community-based diabetes care

Zeitschrift:
Diabetology International > Ausgabe 3/2019
Autoren:
Yukio Horikawa, Akio Suzuki, Ken-ichi Hashimoto, Mayumi Enya, Shohei Nishida, Ryo Kobayashi, Tetsuya Ohashi, Futoshi Yamazaki, Rieko Totani, Hiroshi Kobayashi, Mayumi Yamamoto, Yoshinori Itoh, Jun Takeda

Abstract

Aims

A number of epidemiologic surveys have demonstrated that improving lifestyle habits, providing patient education, and regular screening of patients for early diabetic symptoms and complications through multidisciplinary collaboration are crucial for the management of diabetes.

Methods

To evaluate the Diabetes Coordination Notebook and the Diabetes Regional Coordination Path in management of diabetes, 217 community pharmacies conducted a survey by questionnaire in Gifu Prefecture, Japan.

Results

A reply to the questionnaire was obtained from 27,016 individuals, of whom 5,572 claimed to have diabetes or prediabetes. The rate of usage of the Diabetes Coordination Notebook and the Diabetes Regional Coordination Path was 40% and 7%, respectively. Interestingly, patients using the Diabetes Regional Coordination Path more frequently visited an ophthalmic clinic (p < 0.001) and a dental clinic (p < 0.05) than those not using it. Furthermore, multivariate logistic regression analysis revealed that use of the Diabetes Regional Coordination Path was the only factor associated with control of HbA1c < 7.0% (OR: 0.613, 95% CI: 0.395–0.951, p = 0.029).

Conclusions

The usage of the Diabetes Regional Coordination Path together with the Diabetes Coordination Notebook is associated not only with regular visits to both an ophthalmic clinic and a dental clinic but also with the maintenance of appropriate HbA1c.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Diabetology International 3/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise