Skip to main content
main-content

01.09.2009 | Review | Ausgabe 9/2009

Diabetologia 9/2009

Evidence for beneficial effects of compromised gastric inhibitory polypeptide action in obesity-related diabetes and possible therapeutic implications

Zeitschrift:
Diabetologia > Ausgabe 9/2009
Autoren:
N. Irwin, P. R. Flatt

Abstract

Gastric inhibitory polypeptide (GIP) is a physiological gut peptide secreted from the intestinal K-cells with well documented insulin-releasing actions. However, the GIP receptor is widely distributed in peripheral organs, including the pancreas, gut, adipose tissue, heart, adrenal cortex and brain, suggesting that it may have other functions. The presence of functional GIP receptors on adipocytes and the key role played by GIP in lipid metabolism and fat deposition suggest a possible beneficial effect of compromised GIP action in obesity and insulin resistance. Several key observations in animal models of obesity-related diabetes with chemically or genetically mediated biological GIP deficiency support this concept. Thus, obese diabetic animals with compromised GIP action due to peptide-based GIP receptor antagonists, small molecular weight GIP receptor antagonists, vaccination against GIP, genetic knockout of GIP receptor or targeted K-cell destruction are protected against obesity and associated metabolic disturbances. In addition, by causing preferential oxidation of fat, blockade of GIP signalling clears triacylglycerol deposits from liver and muscle, thereby restoring mechanisms for suppression of hepatic glucose output and improving insulin sensitivity. Emerging evidence also suggests that rapid cure of diabetes in grossly obese patients undergoing bypass surgery is mediated, in part, by surgical removal of GIP-secreting K-cells in the upper small intestine.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2009

Diabetologia 9/2009Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise