Skip to main content
main-content

28.07.2017 | Original Paper | Ausgabe 2-3/2017

NeuroMolecular Medicine 2-3/2017

Experimental Autoimmune Encephalomyelitis Ameliorated by Passive Transfer of Polymerase 1-Silenced MOG35-55 Lymphatic Node Cells: Verification of a Novel Therapeutic Approach in Multiple Sclerosis

Zeitschrift:
NeuroMolecular Medicine > Ausgabe 2-3/2017
Autoren:
R. Zilkha-Falb, M. Gurevich, A. Achiron
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s12017-017-8456-8) contains supplementary material, which is available to authorized users.
R. Zilkha-Falb and M. Gurevich have contributed equally to this work.

Abstract

In the current study, we present an innovative concept based on the knowledge that enhancing naturally occurring biological mechanisms is effective in preventing neuronal damage and maintaining low disease activity in about 15% of multiple sclerosis (MS) patients presenting the benign type of MS. Recently, we have demonstrated that low disease activity in benign MS is associated with suppression of RNA polymerase 1 (POL1) pathway; therefore, targeting POL1 transcription machinery as a strategy for suppressing active forms of MS is suggested. To further establish our approach, we aimed to suppress POL1 pathway by silencing of the POL1-related RRN3, POLR1D and LRPPRC genes in specific MOG35-55-activated lymphocytes and assess their capacity to induce experimental autoimmune encephalomyelitis (EAE) by passive transfer. We have demonstrated that silencing of specific POL1 pathway-related genes significantly decreased viability and increased the proportion of CD4+/AnnexinV+/PI+ apoptotic cells in MOG35-55-primed lymphocytes. POL1-gene silencing significantly decreased the proportion of CD4+IL17+ and increased proportion of CD4+IL10+ and CD4+TNFa+ lymphocytes that occurred simultaneously with over-presentation of Treg CD4+CD25+FoxP3+ cells. Passive transfer of MOG35-55-primed lymphocytes after POL1-gene silencing suppressed EAE development in mice as demonstrated by delayed onset and peak of disease accompanied by significantly lower maximal and cumulative EAE scores. Our study supports a basis for direct targeting of POL1 transcription pathway as a strategy for selective induction of apoptosis and suppression of inflammation in EAE and consequently paves the way for innovative and targeted MS therapeutic strategy that is based on naturally existing biological mechanism.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Supplementary material 1 (DOCX 16 kb)
12017_2017_8456_MOESM1_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2-3/2017

NeuroMolecular Medicine 2-3/2017 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher