Skip to main content
main-content

19.05.2016 | Industrieforum | Ausgabe 3/2016

hautnah dermatologie 3/2016

Extrinsischer Hautalterung gezielt vorbeugen

Zeitschrift:
hautnah dermatologie > Ausgabe 3/2016
Autor:
Dr. Barbara Kreutzkamp
_ Die Wissenschaft hat es schon lange gewusst: Die Hautalterung wird intrinsisch durch genetische Veranlagung gesteuert, zu einem nicht unerheblichen Teil aber auch extrinsisch. Zu den Schadfaktoren gehören Tabakrauch, Infrarotstrahlung, Ozon und — vor allen Dingen — die Sonne. Abhängig vom Hauttyp und der kumulativen UV-Exposition entwickeln sich die typischen Zeichen der UV-bedingten Hautalterung, sagte Dr. Tatjana Pavicic, München. Dazu gehören vor allem Kollagenverlust und die aktinische Elastose, die der Haut die typischen „Alterszeichen“ verleihen: Fältchen, Falten und Pigmentflecken. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2016

hautnah dermatologie 3/2016 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise