Skip to main content
Erschienen in: Die MKG-Chirurgie 2/2022

12.04.2022 | Facelifting | CME

Chirurgie der Oberlider

Systematische Vorgehensweise mit Berücksichtigung der Augenbrauenpositionierung

verfasst von: Dr. Dr. Frank Muggenthaler

Erschienen in: Die MKG-Chirurgie | Ausgabe 2/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Lidkorrekturen zählen zu den häufigsten Eingriffen in der ästhetischen Chirurgie. Für MKG-Fachärzte stellt die Operation an den Lidern rein technisch kein Problem dar. Wichtig ist aber, die Indikation für einen Eingriff nach systematischen Überlegungen zu stellen bzw. Kombinationsbehandlungen in Betracht zu ziehen. Zu häufig wird eine Korrektur der Oberlider vorgenommen, wenn eigentlich eine Anhebung der Brauen als Ergänzung oder als Alternative angebracht wäre. Das Ziel einer Lid- oder Brauenkorrektur ist die Wiederherstellung eines offenen, wachen Blickes und eines jüngeren Erscheinungsbildes. Wird eine Pseudoblepharochalasis festgestellt, sollte bei der Behandlungsplanung das modifizierte subkutane Brauenlifting als Ersatz oder zur Ergänzung einer Blepharoplastik der Oberlider in Betracht gezogen werden. Bei männlichen Patienten, bei denen der Haaransatz sehr weit von den Brauen entfernt ist oder gänzlich fehlt, kann eine direkte Exzision oberhalb der Augenbrauen eine sehr effektive Behandlungsoption sein.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Marten T (2001) Forehead aesthetics and preoperative assessment of the foreheadplasty patient. In: Knize D (Hrsg) Forehead and temporal fossa. Lippincott Williams & Wilkins, , S 91–100 Marten T (2001) Forehead aesthetics and preoperative assessment of the foreheadplasty patient. In: Knize D (Hrsg) Forehead and temporal fossa. Lippincott Williams & Wilkins, , S 91–100
2.
Zurück zum Zitat Zide B, Jelks G (1985) Surgical anatomy of the orbit; ?lacrimal apparatus. Raven Press, , S 33–39 Zide B, Jelks G (1985) Surgical anatomy of the orbit; ?lacrimal apparatus. Raven Press, , S 33–39
3.
Zurück zum Zitat Schrank C, Levy Y (2008) Das “upper facelift². J Aesth Chir 1:7–11CrossRef Schrank C, Levy Y (2008) Das “upper facelift². J Aesth Chir 1:7–11CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Connell BF, Lambros VS (1989) The forehead lift: techniques to avoid complications and produce optimal results. Aesthetic Plast Surg 13:217–237CrossRef Connell BF, Lambros VS (1989) The forehead lift: techniques to avoid complications and produce optimal results. Aesthetic Plast Surg 13:217–237CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Muggenthaler F (2013) Das modifizierte subcutane Brauenlifting. J Ästhet Chir 6:38–42CrossRef Muggenthaler F (2013) Das modifizierte subcutane Brauenlifting. J Ästhet Chir 6:38–42CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Marten T (2001) Open foreheadplasty. In: Knize D (Hrsg) Forehead and temporal fossa. Lippincott Williams & Wilkins, , S 153–187 Marten T (2001) Open foreheadplasty. In: Knize D (Hrsg) Forehead and temporal fossa. Lippincott Williams & Wilkins, , S 153–187
7.
Zurück zum Zitat Knize DM (2000) Limited incision forehead lift for eyebrow elevation to enhance upper blepharoplasty. Plast Reconstr Surg 105:1120–1127CrossRef Knize DM (2000) Limited incision forehead lift for eyebrow elevation to enhance upper blepharoplasty. Plast Reconstr Surg 105:1120–1127CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Troilius CA (1999) A Comparison between subgaleal and subperiostal brow lifts. Plast Reconstr Surg 104:1079–1090CrossRef Troilius CA (1999) A Comparison between subgaleal and subperiostal brow lifts. Plast Reconstr Surg 104:1079–1090CrossRef
9.
Zurück zum Zitat de Cornette SAINTCYRB (1994) Le lifting Sous-Periosté ou MASK LIFT. Ann Chir Plast 39:557–571 de Cornette SAINTCYRB (1994) Le lifting Sous-Periosté ou MASK LIFT. Ann Chir Plast 39:557–571
10.
Zurück zum Zitat Miller TA (2003) Lateral subcutaneous browlift. Aesthetic Surg J 23:205–210CrossRef Miller TA (2003) Lateral subcutaneous browlift. Aesthetic Surg J 23:205–210CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Guyuron B, Davies B (1988) Subcutaneous anterior hairline forehead rhyitdectomy. Aesthetic Plast Surg 12:77–83CrossRef Guyuron B, Davies B (1988) Subcutaneous anterior hairline forehead rhyitdectomy. Aesthetic Plast Surg 12:77–83CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Bernard RW, Greenwald JA, Beran SJ, Morello DC (2006) Enhancing upper lid aesthetics with the lateral subcutaneous brow lift. Aesthetic Surg J 26:19–23CrossRef Bernard RW, Greenwald JA, Beran SJ, Morello DC (2006) Enhancing upper lid aesthetics with the lateral subcutaneous brow lift. Aesthetic Surg J 26:19–23CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Muggenthaler F (2017) Direktes Brauenlift beim Mann – eine effektive Methode bei geeigneter Indikation. J Ästhet Chir 10:154–158CrossRef Muggenthaler F (2017) Direktes Brauenlift beim Mann – eine effektive Methode bei geeigneter Indikation. J Ästhet Chir 10:154–158CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Feinendegen DL (2012) The direct brow lift using the flat incision technique. Aesthetic Plast Surg 36:468–471CrossRef Feinendegen DL (2012) The direct brow lift using the flat incision technique. Aesthetic Plast Surg 36:468–471CrossRef
Metadaten
Titel
Chirurgie der Oberlider
Systematische Vorgehensweise mit Berücksichtigung der Augenbrauenpositionierung
verfasst von
Dr. Dr. Frank Muggenthaler
Publikationsdatum
12.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die MKG-Chirurgie / Ausgabe 2/2022
Print ISSN: 2731-748X
Elektronische ISSN: 2731-7498
DOI
https://doi.org/10.1007/s12285-022-00351-8

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2022

Die MKG-Chirurgie 2/2022 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Dysgnathien – Teil 2

Vorsicht, erhöhte Blutungsgefahr nach PCI!

10.05.2024 Koronare Herzerkrankung Nachrichten

Nach PCI besteht ein erhöhtes Blutungsrisiko, wenn die Behandelten eine verminderte linksventrikuläre Ejektionsfraktion aufweisen. Das Risiko ist umso höher, je stärker die Pumpfunktion eingeschränkt ist.

Darf man die Behandlung eines Neonazis ablehnen?

08.05.2024 Gesellschaft Nachrichten

In einer Leseranfrage in der Zeitschrift Journal of the American Academy of Dermatology möchte ein anonymer Dermatologe bzw. eine anonyme Dermatologin wissen, ob er oder sie einen Patienten behandeln muss, der eine rassistische Tätowierung trägt.

Deutlich weniger Infektionen: Wundprotektoren schützen!

08.05.2024 Postoperative Wundinfektion Nachrichten

Der Einsatz von Wundprotektoren bei offenen Eingriffen am unteren Gastrointestinaltrakt schützt vor Infektionen im Op.-Gebiet – und dient darüber hinaus der besseren Sicht. Das bestätigt mit großer Robustheit eine randomisierte Studie im Fachblatt JAMA Surgery.

Chirurginnen und Chirurgen sind stark suizidgefährdet

07.05.2024 Suizid Nachrichten

Der belastende Arbeitsalltag wirkt sich negativ auf die psychische Gesundheit der Angehörigen ärztlicher Berufsgruppen aus. Chirurginnen und Chirurgen bilden da keine Ausnahme, im Gegenteil.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.