Skip to main content
main-content

Begleiterkrankungen

Anästhesiologie Facharzt-Training – Vorbereitungskurs für die Facharztprüfung

6 Trainingsfälle

25/m mit Leistenabszess und Komorbidität Diabetes mellitus

Ein ca. 25-jähriger, athletisch wirkender Diabetiker (insulinpflichtig; ohne Pumpe) mit stabilen Vitalfunktionen kommt in die Notfallambulanz wegen eines ca. 3 cm großen schmerzhaften Abszesses. Dieser soll wegen drohender Sepsis umgehend gespalten werden. Der aktuelle Blutzuckerwert beträgt 300 mg/dl. Was müssen Sie beachten?

74/w für eine tiefe anteriore Rektumresektion

Bei einer 74-jährigen Patientin ist eine tiefe anteriore Rektumresektion geplant. Anamnestisch gibt die Patientin Bluthochdruck sowie einen mit 2 Stents behandelten Herzinfarkt vor 3 Jahren an. Die Patientin sei gut belastbar, könne  problemlos 3 Etagen Treppensteigen und habe auch keine Herzinsuffizienz. Was ist zu berücksichtigen?

39/m mit Adipositas und obstruktiver Schlafapnoe zur Kniegelenkoperation

Bei einem 39-jährigen männlichen Patienten soll elektiv eine Kreuz , Innen- und Außenbandruptur des linken Kniegelenks offen-operativ versorgt werden. Der Patient ist adipös (180 cm, 133 kg)  und leidet an obstruktiver Schlafapnoe. Da der Patient eine Regionalanästhesie ablehnt,  entscheiden Sie sich für eine balancierte Allgemeinanästhesie. Welche anästhesierelevanten Besonderheiten müssen Sie beachten?

82/m kardialer Hochrisikopatient zur geplanten y-Prothesen-Anlage bei abdominellem Aortenaneurysma

Sie führen bei einem 82-jähriger Patienten (178 cm, 92 kg) die Anästhesie bei geplanter y-Prothesen-Anlage bei abdominellem Aortenaneurysma durch. Der Patient nimmt wegen intermittierendem Vorhofflimmern Rivaroxaban 20 mg/Tag. Zudem hat er seit 6 Monaten 2 „drug-eluting stents“, weshalb er mit 100 mg ASS  und 75 mg Clopidogrel behandelt wird. Die Laborbefunde zeigen eine GFR von 38 ml/min und einen Hb von 105 g/l. Wie bewerten Sie die gerinnungshemmende Therapie?

53/w zur elektiven Spondylodese bei chronischem Rückenschmerz

Eine 53-jährige Patientin wird zur elektiven Spondylodese aufgrund einer degenerativen Spondylolisthesis (Typ 3) aufgenommen. Eine langjährige Schmerzgeschichte begleitet die Patientin, weshalb sie transdermales Fentanyl 100 µg/h (Wechsel alle 3 Tage), Pregabalin 75 mg - 1 0 1, Amitriptylin 25 mg - zur Nacht und 3- 4 mal/Tag 1 g Metamizol anwendet. Was bedeutet chronischer Schmerz?

63/m mit positiver VRE-Anamnese, elektiver Operationsindikation und im Verlauf VRE-Bakteriämie

Bei einem 63-jährigen Patienten unter Chemotherapie bei CLL wird eine Totalendoprothese wegen Hüftkopfnekrose eingesetzt. Zusätzlich findet sich eine positive VRE-Anamnese (im Rektalabstrich bestätigt). Während der OP erleidet der Patient einen hämorrhagischen Schock und muss massentransfundiert werden. Nach initial stabilem Verlauf tritt am 4. Post-OP Tag Fieber (39,0 °C) und steigende Infektionsparameter auf. In Blutkulturen wird VRE nachgewiesen. Was müssen Sie beachten?

Info Icon Lernstatus-Anzeige

Lernstatus-Anzeige

In allen Trainings-Fällen können Sie Ihren individuellen Lernstatus abspeichern. So behalten Sie den Überblick in der Liste der Fälle. Einfach gewünschten Lernstatus anklicken und dann die Trainingseinheit schließen.

weitere Gebiete

Bildnachweise