Skip to main content
main-content
Erschienen in: Die Innere Medizin 1/2021

09.03.2021 | Facharzt-Training Innere Medizin | Editorial

Facharzt-Training Innere Medizin

Fallbezogenes Lernen anhand der neuen Muster-Weiterbildungsordnung

verfasst von: Prof. Dr. med. G. Ertl, Univ.-Prof. Dr. med. A. Arlt

Erschienen in: Die Innere Medizin | Sonderheft 1/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Der Facharzt für Innere Medizin beinhaltet ein breites und rapide wachsendes Wissensspektrum der einzelnen Teilfachgebiete. Nicht zuletzt zeigt sich dies in der Tatsache, dass es neben dem Facharzt für Innere Medizin weitere acht Teilgebietsfachärzte für Innere Medizin gibt. Letztlich manifestieren sich in der Inneren Medizin besonders eindrucksvoll der immense Wissenszuwachs und die raschen technologischen Entwicklungen in der gesamten Medizin, die ein hohes Maß an Spezialisierung fordern. Dem steht eine stete Zunahme an Multimorbidität in unserer alternden Gesellschaft gegenüber, die eine breite Ausbildung aller internistisch tätigen Kolleg*innen erfordert. Dem Wissenszuwachs kann mit zunehmender Nutzung digital gespeicherten Wissens begegnet werden und mit dem Versuch, dieses durch lernende Algorithmen abzurufen. Die „elektronische Patientenakte“ hat das Potenzial, das Wissen noch um ein Vielfaches zu potenzieren und individuell für den einzelnen Patienten abrufbar zu machen. …
Metadaten
Titel
Facharzt-Training Innere Medizin
Fallbezogenes Lernen anhand der neuen Muster-Weiterbildungsordnung
verfasst von
Prof. Dr. med. G. Ertl
Univ.-Prof. Dr. med. A. Arlt
Publikationsdatum
09.03.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Innere Medizin / Ausgabe Sonderheft 1/2021
Print ISSN: 2731-7080
Elektronische ISSN: 2731-7099
DOI
https://doi.org/10.1007/s00108-021-00984-4

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2021

Die Innere Medizin 1/2021 Zur Ausgabe

Facharzt-Training

83/m mit Delir

Facharzt-Training Innere Medizin

Dieser Inhalt stammt aus dem Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Innere Medizin.