Skip to main content
main-content

01.12.2010 | Original Article | Ausgabe 12/2010

Digestive Diseases and Sciences 12/2010

Factors for Predicting Positive Results for Anti-HAV IgM Retesting Among Initially Seronegative Patients

Zeitschrift:
Digestive Diseases and Sciences > Ausgabe 12/2010
Autoren:
Hyun Phil Shin, Joung Il Lee, Sung Won Jung, Jae Myung Cha, Kwang Ro Joo, So Young Kang

Abstract

Background and Aims

The standard diagnostic tool for acute hepatitis A is detection of anti-hepatitis A virus (HAV) immunoglobulin M (IgM). However, a negative result for anti-HAV IgM can be obtained in the early phase of infection. Among clinically suspicious seronegative patients, diagnosis of hepatitis A is sometimes recorded on retesting.

Patients and Methods

This study included patients who had attended the Kyung Hee University East–West Neo Medical Center from November 2006 to October 2008. We evaluated 27 patients (15 men, 12 women) who had undergone repeated anti-HAV IgM testing.

Results

Thirteen patients were diagnosed with hepatitis A after retesting, and 14 with non-hepatitis A (non-HA). High initial cutoff index (COI) for anti-HAV IgM (≥0.5), low serum total bilirubin (<1.4 mg/dl), and low platelet count (<165 × 103/μl) were related to a positive result for anti-HAV IgM retesting, although this association was not statistically significant on multivariate analysis. In the HA group, 7 of 13 patients had an initial COI for anti-HAV IgM of >0.5 compared with none of 14 patients in the non-HA group.

Conclusions

Initial COI for anti-HAV IgM, serum total bilirubin, and platelet count were helpful for predicting positive results for retesting among initially seronegative patients.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2010

Digestive Diseases and Sciences 12/2010 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise