Skip to main content
Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie 3/2023

05.05.2023 | Fallot-Tetralogie | Originalien

Kinderkardiologischer Notfall – „hypoxämischer Anfall“

Evaluierung und therapeutisches Rationale im Akutfall bei Fallot-Tetralogie mit rechtsventrikulärer Ausflusstraktobstruktion

verfasst von: Ass. Dr. David Kielmayer, BSc, Prim. Univ.-Prof. Dr. Gerald Tulzer

Erschienen in: Pädiatrie & Pädologie | Ausgabe 3/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die Fallot-Tetralogie ist der häufigste zyanotische angeborene Herzfehler mit – bei gegebener rechtsventrikulärer Obstruktion – der potenziellen Gefahr von hypoxämischen Anfällen, welche einen kinderkardiologischen Notfall darstellen. Ein solcher Anfall stellt den führenden Grund für Mortalität und Morbidität dieser Kinder dar und setzt eine unmittelbare Indikation zur operativen Frühkorrektur, aber benötigt allem voran die sofortige Einleitung von Akutmaßnahmen: Hockstellung, Sauerstoff, Opioide und repetitive Flüssigkeitsgaben.
Literatur
Metadaten
Titel
Kinderkardiologischer Notfall – „hypoxämischer Anfall“
Evaluierung und therapeutisches Rationale im Akutfall bei Fallot-Tetralogie mit rechtsventrikulärer Ausflusstraktobstruktion
verfasst von
Ass. Dr. David Kielmayer, BSc
Prim. Univ.-Prof. Dr. Gerald Tulzer
Publikationsdatum
05.05.2023
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
Pädiatrie & Pädologie / Ausgabe 3/2023
Print ISSN: 0030-9338
Elektronische ISSN: 1613-7558
DOI
https://doi.org/10.1007/s00608-023-01094-0

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2023

Pädiatrie & Pädologie 3/2023 Zur Ausgabe

Update Pädiatrie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.