Skip to main content
main-content

01.01.2012 | Original Paper | Ausgabe 1/2012

European Journal of Pediatrics 1/2012

Familial hypocalciuric hypercalcemia: new mutation in the CASR gene converting valine 697 to methionine

Zeitschrift:
European Journal of Pediatrics > Ausgabe 1/2012
Autoren:
Cristina Aparicio López, Pilar Anton-Martin, Belén Gil-Fournier, Soraya Ramiro-León, Gustavo Pérez-Nanclares, Guiomar Pérez de Nanclares, Beatriz Martínez Menéndez, Luis Castaño

Abstract

Familial hypocalciuric hypercalcemia is an uncommon cause of hypercalcemia that arises from mutations in the calcium-sensing receptor gene. Inactivation of this receptor leads to a decreased receptor sensitivity to calcium, determining that higher concentrations of calcium are needed to inhibit the release of parathormone in the parathyroid glands. Patients usually are asymptomatic. Diagnosis is usually made casually after a routine blood analysis. The syndrome is characterized by mild or moderate hypercalcemia, hypocalciuria, and normal or slightly increased levels of parathormone. The degree of hypercalcemia depends on the type of mutation. The accurate diagnosis is important since it is a benign disorder that does not require medical or surgical treatment. We report a 9-year-old female with persistent hypercalcemia in several routine blood analyses, who was diagnosed with familial hypocalciuric hypercalcemia after genetic studies were performed. A new mutation determining a nucleotide change c.2089G>A in the calcium-sensing receptor gene (exon 7) was detected. This mutation was also found in the patient's mother and brother.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

European Journal of Pediatrics 1/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise