Skip to main content
main-content

01.08.2009 | Leitthema | Ausgabe 8/2009

Der Chirurg 8/2009

Fast-Track-Rehabilitation in der Viszeralchirurgie

Zeitschrift:
Der Chirurg > Ausgabe 8/2009
Autor:
Prof. Dr. W. Schwenk

Zusammenfassung

Unter „Fast-Track-Rehabilitation“ versteht man in der Allgemein- und Viszeralchirurgie einen prozedurenspezifischen, evidenzbasierten, multimodalen, interprofessionellen und patientenzentrierten klinischen Behandlungspfad zur perioperativen Therapie. Primäre Ziele der Fast-Track-Rehabilitation sind die Erhaltung von Autonomie und Homöostase des Patienten, die Minimierung postoperativer Organdysfunktionen und dadurch die Vermeidung allgemeiner postoperativer Komplikationen. Gleichzeitig wird die postoperative Genesung der Patienten derart beschleunigt, dass eine frühzeitige Entlassung aus dem Krankenhaus möglich wird. 14 Jahre nach der Erstbeschreibung eines klinischen Behandlungspfades zur Fast-Track-Rehabilitation bei elektiven Kolonresektionen durch den dänischen Chirurgen Henrik Kehlet und seine Mitarbeiter liegen derartige Fast-Track-Rehabilitationskonzepte für alle häufigen Operationen in der Allgemein- und Viszeralchirurgie vor. Patienteninformation und -schulung, präoperative Risikooptimierung, evidenzbasierte Operationsvorbereitung, moderne Narkoseführung und Schmerztherapie, Verzicht auf Sonden, Drainagen und Katheter, rasche orale oder enterale Ernährung und die forcierte Mobilisation sind die wesentlichen Prinzipien der Fast-Track-Rehabilitation. Die Einführung evidenzbasierter Fast-Track-Behandlungspfade führt für Ärzte und Pflegepersonal zu erheblichen Veränderungen gewohnter traditioneller Verhaltensweisen und muss daher durch intensive Kommunikation und Schulung begleitet werden. Nur wenn alle beteiligten Berufsgruppen gleichermaßen an der Umsetzung derartiger Konzepte mitwirken, können diese anspruchsvollen Behandlungkonzepte im klinischen Alltag implementiert werden. Bislang waren dabei Viszeralchirurgen weltweit federführend, sodass die Fast-Track-Rehabilitation eine Chance darstellt, verlorengegangenen Boden auf dem Feld der perioperativen Medizin für die Viszeralchirurgie zurückzugewinnen. Eine intensive wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Fast-Track-Rehabilitation in experimenteller und klinischer Forschung ist daher für Viszeralchirurgen in Zukunft dringend geboten, um die chirurgische Kompetenz in der Diskussion mit benachbarten Fachdisziplinen zu erhalten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2009

Der Chirurg 8/2009 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Fast Track in der Chirurgie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Chirurg 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 461,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,42 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise