Skip to main content
main-content

08.11.2018 | Übersichten | Ausgabe 6/2018

Manuelle Medizin 6/2018

Faszienforschung: Quo vadis?

Neue Wege in der Akupunktur

Zeitschrift:
Manuelle Medizin > Ausgabe 6/2018
Autoren:
Johannes Fleckenstein, Robert Schleip, Cornelia Sachs, Mark Driscoll, Susan Shockett, Thomas Findley, Prof. Dr. Werner Klingler
Wichtige Hinweise
Johannes Fleckenstein und Robert Schleip haben zu gleichen Teilen zum Manuskript beigetragen.
Dieser Artikel begleitet und bezieht sich auf Editorials zum Thema Faszienforschung, die in englischer Sprache und abgewandelter Form im Journal of Bodywork and Movement Therapy erschienen sind.
Dieser Beitrag erschien ursprünglich in Deutsche Zeitschrift für Akupunktur (2018) 61(2):69–74 https://​doi.​org/​10.​1007/​s42212-018-0037-8.

Zusammenfassung

Obwohl schon lange mit Faszien gearbeitet wird, schenkt die Wissenschaft erst seit Kurzem der Erforschung dieses Netzwerks in unserem Körper zunehmende Beachtung. So wird die wesentliche Rolle erforscht, die Faszien für die Körperwahrnehmung und die Beweglichkeit der Körperstrukturen spielen.
Nachdem wir einen kurzen Blick auf die Faszie als spezialisiertes Bindegewebe geworfen haben, stellen wir 6 der wichtigsten aktuellen Forschungsbereiche vor. Diese finden sich in den Sportwissenschaften, in der myofaszialen Schmerzforschung, im Bereich der evolutionären Biologie sowie der Molekularbiologie ebenso wie in der Biomechanik und der funktionellen Anatomie.
Die Fülle an Forschungsgebieten demonstriert unser wachsendes Verständnis von faszialen Bindegeweben und lässt auf neue klinische Ansätze z. B. bei Kreuzschmerzen und in der Krebsforschung hoffen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Manuelle Medizin 6/2018 Zur Ausgabe

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

Informationen aus Österreich

DGMM – Informationen der ÄMM

DGMM – Informationen der ÄMM

Informationen der BAOM

Informationen der BAOM

Informationen der DGOM

Kursprogramm 2019 (Auszug)

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Manuelle Medizin 6x pro Jahr für insgesamt 327 € im Inland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 345 € im Ausland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,25 € im Inland bzw. 28,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise