Skip to main content

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Fazit

verfasst von : Prof. Dr. phil. Verena Kast

Erschienen in: Albträume in der Psychotherapie

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Zusammenfassung

Arbeiten mit Imagination an Albträumen ist hilfreich; es ist eine Emotionsregulierung, die wie eine Form der Krisenintervention wirkt. Das Arbeiten mit der Imagination ist aber eingebettet in eine therapeutische Beziehung, durchsetzt von therapeutischen Interventionen, mit dem Blick darauf, Imaginationen der Angst in Imaginationen überzuführen, die Zukunft ermöglichen, kreativ sind, und oft mit Ansätzen von Freude verbunden.
Metadaten
Titel
Fazit
verfasst von
Prof. Dr. phil. Verena Kast
Copyright-Jahr
2015
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-09278-8_6