Skip to main content
main-content

16.08.2017 | Fibromyalgiesyndrom | Nachrichten

Erste Hinweise aus Fibromyalgie-Studie

Kaffee als Koanalgetikum bei Opioidtherapie?

Autor:
Peter Leiner
Patienten mit Fibromyalgie, die chronische Schmerzen haben und dagegen Opioide erhalten, verstärken möglicherweise den analgetischen Effekt durch Kaffeetrinken. Erstmals Hinweise darauf liefern jetzt die Ergebnisse einer Studie US-amerikanischer Rheumatologen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Das könnte Sie auch interessieren

01.02.2016 | Medizin | Ausgabe 1-2/2016

Tasse Kaffee gegen den Kopfschmerz

Fibromyalgie – Die neue S3-Leitlinie

Die wichtigsten Neuerungen haben wir hier kurz und knapp für Sie zusammengestellt!