Skip to main content
main-content

01.08.2007 | Originalien | Ausgabe 5/2007

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2007

First Responder als Ergänzung des Rettungsdienstes

Leistungsvermögen ehrenamtlicher Ersthelfersysteme

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 5/2007
Autoren:
G. Naths, C. Jürgens, A. Peter
Wichtige Hinweise
Dieser Artikel ist die Kurzfassung einer Dissertation des korrespondierenden Autors, welche zum Zeitpunkt des Verfassens bereits an der Universität Lübeck eingereicht wurde.

Zusammenfassung

Hintergrund. Anhand der Erstversorgung von Notfallpatienten durch ehrenamtliche First Responder wurde geprüft, unter welchen Umständen ihr Einsatz sinnvoll ist. Material und Methoden. Ausgewertet wurden Protokolle von 200 First-Responder-Einsätzen in 2 Kleinstädten in Bezug auf den durchschnittlichen Zeitvorteil, die erbrachten medizinischen Maßnahmen und deren Abhängigkeit von Zeitvorteil und M-NACA-Wert sowie die organisatorischen Hilfeleistungen. Ergebnisse. Bei einem durchschnittlichen Zeitvorteil von 7 min vor dem Rettungsdienst wurden einfache diagnostische und therapeutische Maßnahmen in 10–100% aller Einsätze unabhängig von den Zeitvorteilen durchgeführt. Ein signifikanter Unterschied fand sich für die Abhängigkeit der Maßnahmen vom M-NACA mit Präferenz bei M-NACA IV und V. Organisatorische Unterstützung wurde in 3–64% aller Einsätze erbracht. Schlussfolgerung. Bereits bei nur geringen Zeitvorteilen ist die Alarmierung eines Ersthelfersystems zur Verkürzung des therapiefreien Intervalls sinnvoll. Bei leichteren Verletzungen/Erkrankungen kann der Einsatz von First Respondern nicht in jedem Fall gefordert werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2007

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2007 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Notfallmanagement von Schwerbrandverletzten

Einführung zum Thema

„No way back“

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Notfall + Rettungsmedizin 8x pro Jahr für insgesamt 220,00 € im Inland (Abonnementpreis 189,00 € plus Versandkosten 31,00 €) bzw. 238,00 € im Ausland (Abonnementpreis 189,00 € plus Versandkosten 49,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 18,33 € im Inland bzw. 19,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise