Skip to main content
main-content

Retroaurikulär & Ohr posterior

Retroaurikulär und Ohr posterior © Johannes Benecke

Defektgröße:

klein-mittel

Dehnungsplastik, retroaurikulär

Kleine Defekte und ausreichend Gewebe in der Umgebung

Rotationslappen, retroaurikulär

Kleine Defekte und ausreichend Gewebe in nächster Nähe

groß

Sekundäre Wundheilung

Insb. in konvexen Regionen aber auch retroaurikulär

Temp. gestielter Lappen, von retroaurikulär

Sehr große Defekte der Helix und retroaurikulär und nicht ausreichend Nahgewebe

Ihre Meinung ist gefragt!

Um den FlapFinder noch besser zu machen, möchten wir in einer kurzen Umfrage Ihre Meinung zum FlapFinder erfahren. Haben Sie 5 Minuten Zeit?

» zur Umfrage

Bildnachweise