Skip to main content
main-content

Blättern

durch die Artikel

22.08.2016 | Übersichten | Ausgabe 6/2016

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 6/2016

Flexibilisierte Arbeitsformen

Chancen und Risiken für die psychische Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Beschäftigten

Zeitschrift:
Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Dr. S. Mache, V. Harth
Zusammenfassung
Dieser Artikel gibt eine Übersicht über Chancen und Risiken flexibilisierter Arbeitsformen für die psychische Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Beschäftigten. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt existieren noch unzureichende Erkenntnisse und empirische Befunde zur Thematik. Die bis dato verfügbare Literatur deutet jedoch darauf hin, dass mit orts- und zeitunabhängigen Arbeitsformen sowohl gesundheitsförderliche Faktoren als auch psychische Belastungsfaktoren einflussgebend sind. Forschungstätigkeiten, die zum einen die Analyse der psychischen Belastung von Beschäftigten in flexibilisierten Arbeitsformen fokussieren sowie protektive Gestaltungsaspekte und Entwicklungen einbeziehen, sind dringend auszubauen. Diese können die Grundlage für die Entwicklung von verhaltens- und verhältnispräventiven Maßnahmen zum Erhalt und zur Förderung der psychischen Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten in flexibilisierten Arbeitsumgebungen bilden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie 6/2016Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 164,- € im Inland (Abonnementpreis 137,- € plus Versandkosten 27,- €) bzw. 181,- € im Ausland (Abonnementpreis 137,- € plus Versandkosten 44,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 13,67 € im Inland bzw. 15,08 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Arbeitsmedizin

06.07.2017 | Übersichten: Umweltmedizin | Ausgabe 4/2017

Die Asiatische Buschmücke Aedes japonicus japonicus in Deutschland

Neue Stechmücke mit Vektorpotenzial für diverse Pathogene

22.06.2017 | Übersichten: Arbeitsmedizin – Umweltmedizin | Ausgabe 4/2017

Cyfra 21-1

Ein Tumormarker in der Diagnostik des Bronchialkarzinoms

14.06.2017 | Übersichten: Arbeitsmedizin – Umweltmedizin | Ausgabe 4/2017

Prostataspezifisches Antigen (PSA)

Ein Tumormarker in der Diagnostik des Prostatakarzinoms