Skip to main content
main-content

17.10.2016 | #Leben | Ausgabe 1/2017

Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie 1/2017

Flow

Jenseits von Langeweile und Überforderung

Zeitschrift:
Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie > Ausgabe 1/2017
Autor:
Dr. rer. nat. K. Hönig

Zusammenfassung

Hintergrund

Flow steht für die positive Erfahrung eines mühelosen, faszinierten, selbstvergessenen Aufgehens in einer Tätigkeit, die aus sich selbst heraus motivierend ist. Die hohe selektive Aufmerksamkeit geht dabei oft mit einer verzerrten Zeitwahrnehmung einher.

Fragestellung

Voraussetzungen sowie Kernmerkmale des Flow-Erlebens, Methoden der Flow-Messung, positive und negative Konsequenzen, theoretische Überlegungen und empirische Befunde zu neurokognitiven Korrelaten.

Material und Methoden

Auswertung von Literaturübersichten, Diskussion von qualitativen und quantitativen Grundlagenarbeiten, experimentelle Untersuchung.

Ergebnisse

Flow setzt eine Balance zwischen Aufgabenanforderung und Fähigkeiten voraus. Im Fall der Passung fühlt sich der Betreffende kognitiv effizient, motiviert und glücklich. Flow ist gekennzeichnet durch 6 Kernmerkmale, kann in nahezu jeder Tätigkeit erfahren werden und erweist sich sehr robust in Bezug auf Alter, Geschlecht und kulturelle Unterschiede. Aktivitäten mit klaren Zielen und unmittelbaren Rückmeldungen begünstigen Flow. Für die Messung stehen je nach Fragestellung unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Flow zeitigt positive affektive, kognitive, motivationale und leistungsbezogene Effekte; unter Umständen können auch unerwünschte Konsequenzen auftreten. Die Hirnforschung beginnt, das neuronale Substrat offenzulegen.

Schlussfolgerungen

Flow ist ein in vielerlei Hinsicht förderlicher Zustand, der auch – eingedenk möglicher Gefahrenpotenziale – mittel- und langfristig die Entwicklung zu fördern und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern vermag.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Zeitschrift für Herz-,Thorax- und Gefäßchirurgie 1/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGTHG

Mitteilungen der DGTHG

Videobeitrag: Aktuelle Operationstechniken

Atriumseptumdefekt

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 218,- € im Inland (Abonnementpreis 190,- € plus Versandkosten 28,- €) bzw. 236,- € im Ausland (Abonnementpreis 190,- € plus Versandkosten 46,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 18,17 € im Inland bzw. 19,67 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise