Skip to main content
main-content

14.12.2015 | Übersichten | Ausgabe 8/2016

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2016

Frailty in Deutschland: Stand und Perspektiven

Ergebnisse eines Workshops der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 8/2016
Autoren:
Dr. Judith Fuchs, Christa Scheidt-Nave, Beate Gaertner, Ulrike Dapp, Wolfgang von Renteln-Kruse, Kai-Uwe Saum, Barbara Thorand, Ralf Strobl, Eva Grill

Zusammenfassung

Hintergrund und Fragestellung

Eine standardisierte, valide und vergleichbare Operationalisierung und Erfassung von Frailty in bevölkerungsbezogenen Studien ist unerlässlich, um Aussagen zu Häufigkeit, Verteilung und Determinanten von Frailty (Gebrechlichkeit) in der Bevölkerung zu treffen.

Ziel der Arbeit

Ziel eines Workshops im Rahmen der 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi) war es, nach einer Einführung in die Thematik, Herangehensweisen und Ergebnisse aus verschiedenen Studien in Deutschland zu präsentieren.

Material und Methoden

Die Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1), die Epidemiologische Studie zu Chancen der Verhütung, Früherkennung und optimierten Therapie chronischer Erkrankungen in der älteren Bevölkerung (ESTHER), die Studie Kooperative Gesundheitsforschung in der Region Augsburg (KORA-Age) und die Longitudinale Urbane Cohorten-Alters-Studie (LUCAS) in Hamburg werden herangezogen, um den derzeitigen Forschungsstand zum Thema Frailty darzustellen.

Ergebnisse

Die 4 Studien zeigen übereinstimmend, dass Frailty bei älteren und hochaltrigen Menschen in Deutschland weit verbreitet ist. Es wird deutlich, dass Frailty ein relevantes Konzept in Deutschland darstellt, auch wenn bislang keine einheitliche Grundlage zur Operationalisierung vorliegt.

Schlussfolgerungen

Konzepte und Instrumente zur Erfassung von Frailty sollten in zukünftige bevölkerungsbezogene Studien einbezogen werden, um die gesundheitliche Lage und ungenutztes Präventionspotenzial in einer alternden Gesellschaft besser abbilden zu können.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr e.Med-Abo und sparen Sie 50 %!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2016

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2016 Zur Ausgabe

Beiträge zum Themenschwerpunkt

„Doing Gender“ im Altenpflegeheim

Beiträge zum Themenschwerpunkt

„Neue Männer hat das Land“

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8x pro Jahr für insgesamt 270 € im Inland (Abonnementpreis 239 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 288 € im Ausland (Abonnementpreis 239 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 22,50 € im Inland bzw. 24 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.