Skip to main content
main-content

11.02.2015 | Panorama | Ausgabe 1/2015

Honorarärzte
HNO Nachrichten 1/2015

Freiberufliche Klinikärzte dürfen nicht privat abrechnen

Zeitschrift:
HNO Nachrichten > Ausgabe 1/2015
Autor:
Martin Wortmann
_ Von einer Klinik beauftragte freiberufliche Honorarärzte dürfen den Patienten keine Privatrechnung stellen. Gegenläufige Vereinbarungen sind unwirksam, wie der Bundesgerichtshof (BGH) entschied (Az.: III ZR 85/14). Im Streitfall hatte ein niedergelassener Neurochirurg die Patientin erst in seiner Praxis behandelt und dann im Krankenhaus operiert, in dem er freiberuflich auf Honorarbasis tätig war. Mit dem Krankenhaus schloss die Patientin eine Wahlleistungsvereinbarung ab, mit dem Arzt zusätzlich eine „Vereinbarung über Behandlung gegen Privatrechnung“. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2015

HNO Nachrichten 1/2015 Zur Ausgabe

Fortbildung_Blickdiagnose

Pyogenes Granulom


 

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise