Skip to main content
main-content

2013 | OriginalPaper | Buchkapitel

39. Freier fasziokutaner A.-radialis-Lappen

verfasst von: PD Dr. med. Ralph Zettl, Prof. Dr. med. Steffen Ruchholtz

Erschienen in: Operationsatlas Gynäkologische Onkologie

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Auszug

Kleinere Defekte, insbesondere ohne größeres Volumen, bei denen eine flache Bedeckung gewünscht ist, eignen sich besonders für diesen Lappen. Der A.‑radialis-Lappen ist als gestielter oder freier Lappen sowie als osteofasziokutaner Lappen anwendbar. Seine universelle Einsetzbarkeit hat ihn zu einem der am häufigsten durchgeführten freien Lappen gemacht. Allerdings wurde er von Skapular- und Paraskapularlappen sowie dem lateralen Oberschenkellappen etwas verdrängt, da die Spendermorbidität beim Radialislappen nicht unerheblich ist. …
Literatur
[1]
Zurück zum Zitat Berger A, Hierner R (2002) Plastische Chirurgie. Springer, Heidelberg Berger A, Hierner R (2002) Plastische Chirurgie. Springer, Heidelberg
Metadaten
Titel
Freier fasziokutaner A.-radialis-Lappen
verfasst von
PD Dr. med. Ralph Zettl
Prof. Dr. med. Steffen Ruchholtz
Copyright-Jahr
2013
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-642-35128-0_39

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.