Skip to main content
main-content

14.07.2020 | Frühgeburten | Fortbildung | Ausgabe 4/2020

Prävention und Therapie der Frühgeburt
gynäkologie + geburtshilfe 4/2020

Die aktuelle Leitlinie und ihre Konsequenzen für die Klinik

Zeitschrift:
gynäkologie + geburtshilfe > Ausgabe 4/2020
Autor:
Dr. med. Markus Schmidt
Deutschland weist im europäischen Vergleich mit circa 8 % einer der höchsten Frühgeburtsraten auf. Die kürzlich publizierte S2k-Leitlinie "Prävention und Therapie der Frühgeburt" [1] gibt einen fundierten Überblick über die Ätiologie, Prävention und das Vorgehen bei Frühgeburtsbestrebungen. Der folgende Beitrag fokussiert insbesondere auf die Konsequenzen, die sich hieraus im klinischen Alltag ergeben. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

gynäkologie + geburtshilfe 4/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise