Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Review | Ausgabe 4/2014

Neuropsychology Review 4/2014

Functional Plasticity in Childhood Brain Disorders: When, What, How, and Whom to Assess

Zeitschrift:
Neuropsychology Review > Ausgabe 4/2014
Autoren:
Maureen Dennis, Brenda J. Spiegler, Nevena Simic, Katia J. Sinopoli, Amy Wilkinson, Keith Owen Yeates, H. Gerry Taylor, Erin D. Bigler, Jack M. Fletcher

Abstract

At every point in the lifespan, the brain balances malleable processes representing neural plasticity that promote change with homeostatic processes that promote stability. Whether a child develops typically or with brain injury, his or her neural and behavioral outcome is constructed through transactions between plastic and homeostatic processes and the environment. In clinical research with children in whom the developing brain has been malformed or injured, behavioral outcomes provide an index of the result of plasticity, homeostasis, and environmental transactions. When should we assess outcome in relation to age at brain insult, time since brain insult, and age of the child at testing? What should we measure? Functions involving reacting to the past and predicting the future, as well as social-affective skills, are important. How should we assess outcome? Information from performance variability, direct measures and informants, overt and covert measures, and laboratory and ecological measures should be considered. In whom are we assessing outcome? Assessment should be cognizant of individual differences in gene, socio-economic status (SES), parenting, nutrition, and interpersonal supports, which are moderators that interact with other factors influencing functional outcome.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

Neuropsychology Review 4/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher