Skip to main content
main-content

Gallenwegserkrankungen

Oberbauchschmerzen, Erbrechen, Gewichtsverlust und Ikterus - Ihre Diagnose?

Ösophagusulkus (endoskopischer Befund)

Ein 20-jähriger Flüchtling aus Somalia wurde stationär mit rechtsseitigen Oberbauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Gewichtsverlust (7 kg) und Ikterus aufgenommen. Die Beschwerden bestanden seit zwei Monaten. Der Patient lebt seit August 2014 in Deutschland.

Gastroenterologie

CME: Kluges Vorgehen bei erhöhten Leberwerten

Ambulante Blutabnahme

In Deutschland haben mehr als 10 Millionen Menschen erhöhte Leberwerte, die Prävalenz von Lebererkrankungen steigt. Daher ist eine Früherkennung sehr wichtig. Dieser CME-Beitrag vermittelt, wie Lebererkrankungen frühzeitig erkannt werden können und welche Diagnostik sinnvoll ist.

Invasiv versus konservativ

ERCP bei Gallensteinpankreatitis

Endoskopie

Hat die frühzeitig durchgeführte ERCP bei der steininduzierten Pankreatitis bezüglich schwerer Komplikationen und der Mortalität Vorteile gegenüber der konservativen Behandlung? Zu dieser Frage gibt es schon Studien, die jetzt durchgeführte Studie ist aber die Größte.

CME: So erkennen und behandeln Sie Leberfunktionsstörungen bei Sepsis richtig

Intensivmedizin

Eine Sepsis geht häufig mit einer akuten Leberfunktionsstörung einher. Infolge einer Inflammationsreaktion, einer dysregulierten Immunantwort, Störungen der Mikrozirkulation und einer inadäquaten Sauerstoffversorgung können sich verschiedene Formen einer akuten Leberfunktionsstörung entwickeln.

CME: Wie Sie erbliche Tumorsyndrome erkennen und korrekt einordnen

Autosomal-dominanter Erbgang am Beispiel des Li-Fraumeni-Syndroms

Nach dieser Lektüre können Sie klinische Leitsymptome von Tumordispositionssyndromen (TDS ) erkennen und wissen, welche seltenen spezifischen Tumore auf ein TDS hinweisen. Und Sie erfahren, wann eine genetische Diagnostik angezeigt ist und welche Aussagekraft und Limitationen daraus abzuleiten sind.

CME-Fortbildungsartikel

12.11.2020 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | FB_CME | Sonderheft 3/2020

CME: Kluges Vorgehen bei erhöhten Leberwerten

In Deutschland haben mehr als 10 Millionen Menschen erhöhte Leberwerte, die Prävalenz von Lebererkrankungen steigt. Daher ist eine Früherkennung sehr wichtig. Dieser CME-Beitrag vermittelt, wie Lebererkrankungen frühzeitig erkannt werden können und welche Diagnostik sinnvoll ist.

10.08.2020 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | CME | Ausgabe 5/2020

CME: Wie Sie erbliche Tumorsyndrome erkennen und korrekt einordnen

Nach dieser Lektüre können Sie klinische Leitsymptome von Tumordispositionssyndromen (TDS ) erkennen und wissen, welche seltenen spezifischen Tumore auf ein TDS hinweisen. Und Sie erfahren, wann eine genetische Diagnostik angezeigt ist und welche Aussagekraft und Limitationen daraus abzuleiten sind.

28.07.2020 | Sepsis | CME | Ausgabe 7/2020

CME: So erkennen und behandeln Sie Leberfunktionsstörungen bei Sepsis richtig

Eine Sepsis geht häufig mit einer akuten Leberfunktionsstörung einher. Infolge einer Inflammationsreaktion, einer dysregulierten Immunantwort, Störungen der Mikrozirkulation und einer inadäquaten Sauerstoffversorgung können sich verschiedene Formen einer akuten Leberfunktionsstörung entwickeln.

28.05.2020 | Kardiogener Schock | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2020

CME: Leberschäden bei kardiogenem Schock – richtig handeln im Notfall

Der kardiogene Schock ist ein lebensbedrohlicher Zustand, der häufig mit einer akuten Organdysfunktion der Leber einhergeht. Eine frühzeitige Diagnose und adäquate Behandlung sind hier unabdingbar. 

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Kasuistiken

24.04.2020 | Cholangitis | der besondere fall | Ausgabe 2/2020

Benigner Verlauf einer sekundären sklerosierenden Cholangitis (SSC-CIP)

Bei der Übernahme aus einer neurologischen Rehabilitationsklinik litt der Patient an einer zunehmenden Cholestase. Vorausgegangen war ein komplexer Aufenthalt in einer Neurochirugie mit einem langwierigen Intensivaufenthalt im Zeitraum von November 2018 bis Januar 2019.

10.04.2017 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Bild und Fall | Ausgabe 3/2017

Schmerzloser Ikterus und Sicca-Symptomatik: Ihre Diagnose?

Ein 53-jähriger Patient stellte sich mit schmerzlosem Ikterus, Nachtschweiß und ungewolltem Gewichtsverlust von etwa 8 kg vor. Darüber hinaus beklagte der Patient eine ausgeprägte Sicca-Symptomatik. Letztlich kamen die Ärzte zwei zusammenhängenden Erkrankungen im Sinne eines Überlappungssyndroms auf die Spur.

11.08.2015 | Viszeralchirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 4/2016

Fieber und rezidivierende Koliken nach Cholezystektomie

Eine 44-jährige Patientin stellte sich mit seit drei Tagen bestehendem Schüttelfrost, Appetitlosigkeit und stärksten Oberbauchschmerzen ohne Koliken beim Hausarzt vor.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

01.04.2021 | Cholelithiasis | FB_Übersicht | Ausgabe 6/2021

Steinreich und Schmerzen - Diagnostik und Therapie des Gallensteinleidens

Das Gallensteinleiden ist nur behandlungsbedürftig, wenn der Patient auch Symptome entwickelt. Im nachfolgenden Beitrag erfahren Sie alles Relevante für die Praxis - von der Diagnostik über die Therapie bis hin zu prophylaktischen Maßnahmen. © Rasi …

Autoren:
Prof. Dr. med. Claus Schäfer, Prof. Dr. med. Alexander Schuh, Prof. Dr. med. Bettina M. Rau

27.11.2020 | Kolorektales Karzinom | Originalien

Präkanzerosen und Malignome des Gastrointestinaltrakts

Geschlechtsspezifische Unterschiede bezüglich Inzidenz, Risikoprofil, operativer Therapie und sozioökonomischen Faktoren

Für die Literaturübersicht wurde die Datenbank PubMed unter den Schlüsselwörtern „gender differences AND cancer“, „risk factors AND cancer“, „precancerosis“, „gender AND cancer“ sowie „sex/gender“ und der dazugehörigen Karzinombezeichnung …

Autoren:
Julia Middelhoff, Hubert Scheidbach, Ingo Gastinger, Prof. Dr. med. habil. Frank Meyer

21.10.2020 | Akute Pankreatitis | Journal club | Ausgabe 5/2020

ERCP bei Gallensteinpankreatitis

Hat die frühzeitig durchgeführte ERCP bei der steininduzierten Pankreatitis bezüglich schwerer Komplikationen und der Mortalität Vorteile gegenüber der konservativen Behandlung? Zu dieser Frage gibt es schon Studien, die jetzt durchgeführte Studie ist aber die Größte.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann S. Füeßl

19.08.2020 | Cholangitis | Schwerpunkt: Leberpathologie | Ausgabe 5/2020

Drug-Induced Liver Injury – Stellenwert der Pathologie

Zahlreiche unterschiedliche Substanzen wie Medikamente, Heilkräuter, Nahrungsergänzungsmittel können einen toxischen Leberparenchymschaden induzieren im Sinne einer klinisch relevanten Komplikation. Die Drug-Induced Liver Injury (DILI), welche auf …

Autoren:
K. Apel, K. Pütz, Y. Tolkach, A. Canbay, Prof. Dr. U. Drebber

14.08.2020 | Cholangitis | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2020

Diagnostiik und Therapie von malignen und benignen Gallenwegserkrankungen

Schmerzloser Ikterus und Pruritus sind die typischen Erstsymptome von Erkrankungen der großen Gallenwege, die benigner oder maligner Natur sein können. Diese Erkrankungen erfordern oft eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit, nicht nur zwischen Chirurgie und interventioneller Gastroenterologie, sondern auch Radiologie, Onkologie, Pathologie und anderen. 

Autoren:
Prof. Dr. T. von Hahn, F. W. R. Vondran

04.08.2020 | Gallengangskarzinom | Schwerpunkt: Leberpathologie | Ausgabe 5/2020

Cholangiokarzinome korrekt klassifizieren

Unter dem Begriff Cholangiokarzinom werden diverse maligne epitheliale Neoplasien zusammengefasst. In dieser Arbeit sollen die Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik, Klassifikation und molekulare Alterationen intra- und extrahepatischer Cholangiokarzinome dargestellt werden.

Autor:
Prof. Dr. med. Benjamin Goeppert

04.08.2020 | Autoimmunhepatitis | Schwerpunkt: Leberpathologie | Ausgabe 5/2020 Open Access

Autoimmune Lebererkrankungen

Autoimmune Lebererkrankungen umfassen ein Spektrum idiopathischer fortschreitender Leberentzündungen mit im Einzelfall histologisch kennzeichnenden Befunden. Hierzu gehören bei der autoimmunen Hepatitis (AIH) das Bild einer chronischen Hepatitis …

Autoren:
Prof. Dr. Hans-Peter Fischer, Priv. Doz. Dr. Diane Goltz

24.06.2020 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | FORTBILDUNG -- ÜBERSICHT | Sonderheft 2/2020

Krebsscreening bei HIV-Patienten

Malignome des Gastrointestinaltrakts

HIV-Patienten haben ein erhöhtes Krebsrisiko. Das gilt nicht nur für die sogenannten AIDS-definierenden Malignome. Gehäuft treten v. a. Karzinome des Gastrointestinaltrakts auf, die mit viralen Ko-Infektionen vergesellschaftet sind. Ärzte sollten ihre Patienten gewissenhaft screenen.

Autoren:
Dr. med. Michael Nürnberg, PD Dr. med. Keikawus Arastéh, Dr. med. Hartmut Stocker

02.06.2020 | Cholangitis | Originalien | Ausgabe 2/2021 Open Access

Chirurgische Therapie der primär sklerosierenden Cholangitis

Erfahrungen aus 30 Jahren in einer monozentrischen Kohorte mit 173 konsekutiven Patienten

Die primär sklerosierende Cholangitis (PSC) ist eine chronisch fortschreitende Erkrankung der Leber und Gallenblase mit zunehmender Entzündung und Vernarbung der Gallengänge. Klinisch können sehr unterschiedliche Verläufe beobachtet werden [ 8 , 29 …]. Die exakte Pathogenese und auch genetische Einflüsse hierbei sind noch nicht vollständig geklärt, wenngleich dieses Feld intensiv beforscht wird [

Autoren:
Dr. med. Vittorio Branchi, Tobias J. Weismüller, Taotao Zhou, Jonas Henn, Alexander Semaan, Tim R. Glowka, Maria Gonzalez-Carmona, Christian Strassburg, Jörg C. Kalff, Steffen Manekeller, Hanno Matthaei

07.04.2020 | Gallengangskarzinom | KRITISCH GELESEN | Ausgabe 6/2020

Sieht man hier gestaute Gallenwege oder moderne Kunst?

Autor:
Prof. Dr. med. H. Holzgreve
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2019 | Abdomenschmerzen | OriginalPaper | Buchkapitel

Viszeraler Schmerz

Grundlagenwissenschaftler definieren viszerale Schmerzen als Schmerzen, die von viszeral innervierten Organen des Thorax, Abdomens und Beckens ausgehen. Kliniker sprechen von Brust- (thorakalen), Bauch- (abdominellen) und Unterbauch- sowie …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise