Skip to main content
main-content

16.05.2019 | journal club | Ausgabe 5/2019

Ipsilaterale Axillarezidive nach brusterhaltender Therapie
InFo Hämatologie + Onkologie 5/2019

Ganzbrustbestrahlung protektiv?

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 5/2019
Autoren:
Prof. Dr. Frederik Wenz, Dr. Elena Sperk
Wichtige Hinweise
Erstpubliziert in Strahlenther Onkol. 2017;193(11):991-4. Es handelt sich um eine auf Wunsch der Redaktion durch die Autoren aktualisierte Übernahme.
Hintergrund und Fragestellung: Nachdem die Arbeitsgruppe um den leider inzwischen verstorbenen Umberto Veronesi aus dem Mailänder European Institute of Oncology (EIO) in der Studie ELIOT („electron intraoperative radiotherapy“) über eine erhöhte Rate an ipsilateralen, axillären Rezidiven (1 vs. 0,3 %) nach fünf Jahren im PBI(„partial breast irradiation“)-Arm im Vergleich zum WBI(„whole breast irradiation“)-Arm berichtet hatte, formulierten sie die Hypothese, dass möglicherweise die zumindest partielle Dosisabdeckung der Lymphknotenstationen durch die WBI entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung eines axillären Rezidivs haben könnte. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 5/2019 Zur Ausgabe

neues aus der forschung

Hohes Zweitmalignomrisiko nach HL

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise