Skip to main content
main-content

Gastroenterologie

Empfehlungen der Redaktion

20.02.2018 | Magnetresonanztomographie | Leitthema | Ausgabe 4/2018

Perianale entzündliche Erkrankungen: Update zu Bildgebung & Klassifikation

In den vergangenen 30 Jahren wurden Klassifikationen und Scoring-Systeme entwickelt, um den Ausprägungsgrad und die Entzündungsaktivität von Patienten mit anorektalen Fisteln und Abszessen zu objektivieren und zu messen. Was aktuell als Goldstandard gilt, lesen Sie in dieser Übersicht.

16.08.2018 | Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen | Schwerpunkt: Lunge bei Systemerkrankungen | Ausgabe 9/2018

Lungenbeteiligung ist bei CED häufiger als gedacht

Pulmonale Manifestationen chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen sind häufig. Untersuchungen bei CED-Patienten zeigen subklinische, diskrete interstitielle Veränderungen oder Lungenfunktionsstörung bei etwa 40–60 % der Patienten. Einen Überblick über die vorkommenden Störungen finden Sie hier.

08.10.2018 | DGfN 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Virusinfektionen mit renaler Beteiligung

Die Niereninsuffizienz wird oft durch virale Begleitinfektionen wie Hepatitis C und HIV verkompliziert. Chronische Krankheitsbilder, die die Niere zusätzlich schädigen. Doch zumindest die Schwierigkeiten mit der Hepatitis C gehören bald der Vergangenheit an.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studien

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

09.10.2018 | Ikterus | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 17/2018

Was steckt hinter dem schmerzlosen Ikterus?

Eine 85-jährige Patientin stellt sich wegen eines schmerzlosen Ikterus in der Praxis vor. Sie habe in den letzten Wochen einige Kilogramm an Gewicht verloren. Ansonsten hätte sie keine Beschwerden.

11.09.2018 | Gastrointestinale Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung | Ausgabe 9/2018

Wann PPI, wann andere Therapie bei GERD?

Haben Sie alles Wichtige zu Diagnostik und Therapie der gastroösophagealen Refluxerkrankung parat? Dieser Fortbildungsbeitrag beschreibt das leitliniengerechte Vorgehen bei GERD.

04.09.2018 | Dysphagie | Neurologie | Ausgabe 3/2018

Dysphagie: Bei diesen Beschwerden sollten Sie hellhörig werden

Husten beim Essen, Exsikkose, immer wieder Atemwegsinfekte – hinter all diesen Symptomen kann eine Dysphagie stecken. Erkennt der Hausarzt solche Zeichen frühzeitig, kann er schwere Folgen wie Pneumonien oder Malnutrition verhindern.

31.08.2018 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Von Fremdkörperingestion bis akuter Pankreatitis

Akute Notfälle des Gastrointestinaltraktes kommen in der Pädiatrie häufig vor. In der ambulanten Versorgung ist die Früherkennung die größte Herausforderung. In der Klinik werden die Patienten meist interdisziplinär versorgt.

weitere Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

13.08.2018 | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2018

Seltene Formen der intestinalen Polyposis

Cronkhite-Canada-Syndrom und andere hamartomatöse Polyposissyndrome

Hamartomatöse Polyposissyndrome gehören im Gegensatz zu den adenomatösen Varianten zu den deutlich selteneren gastrointestinalen Polyposissyndromen. Es besteht auch bei ihnen ein erhöhtes Risiko für kolorektale Karzinome, zum Teil ist zudem von …

09.08.2018 | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2018

Gastrointestinale Stromatumoren

Bedeutung der molekularen Diagnostik für Prognose und Therapie

Die molekulare Diagnostik gastrointestinaler Stromatumoren (GIST) rückt immer mehr in den Vordergrund nicht nur der Forschung, sondern auch für therapeutische Überlegungen beim GIST. Dieser Artikel erörtert die aktuellen Erkenntnisse bezüglich der …

31.07.2018 | Gallenblasen- und Gallengangskarzinom | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2018

Das intrahepatische Gallengangskarzinom – Diagnostik und Therapie

In Deutschland jährlich 5000 Neuerkrankungen, ein medianes Überleben von etwa 11 Monaten und eine 5‑Jahres-Überlebensrate von unter 20 % illustrieren die Notwendigkeit, die therapeutischen Strategien zur Behandlung des Cholangiokarzinoms (CCA) zu …

30.07.2018 | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2018

Besonderheiten des Azinuszellkarzinoms des Pankreas

CME-Kurse

Sonderberichte

11.06.2018 | Gastroenterologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Häufig nicht erkannt

Bei episodischen Abdominalattacken auch an das hereditäre Angioödem denken

Patienten mit rezidivierenden abdominalen Koliken unklarer Ursache stellen sich häufig dem Gastroenterologen vor. Als mögliche Ursache sollte immer auch ein hereditäres Angioödem (HAE) erwogen werden, vor allem, wenn die Symptome in Verbindung mit einem akuten Aszites auftreten.

CSL Behring GmbH

04.05.2018 | Morbus Crohn | Sonderbericht | Onlineartikel

Mittelschwerer bis schwerer aktiver Morbus Crohn

Anhaltende klinische Remissionen unter IL-12/23-Inhibitor Ustekinumab

Morbus Crohn, eine lebenslange chronisch-entzündliche Systemerkrankung, erfordert komplexe, auf den Patienten individuell zugeschnittene Therapiestrategien. Obwohl zur Entzündungs- und Symptomkontrolle inzwischen eine Fülle von Medikamenten zur Verfügung stehen, bleiben klinische Remissionen und insbesondere Langzeitremissionen oft eine Herausforderung.

Janssen-Cilag GmbH, Neuss

Weiterführende Themen

Verwandt

Weiterführende Themen

Bildnachweise