Skip to main content
main-content

Gastroenterologische Notfälle

Requiem für ASS: Das Bessere ist der Feind des Guten

Aspirin im Glas

Die Ergebnisse neuer, großer Studien zur Kardioprotektion mit Acetylsalicylsäure sind mit dem bisherigen Wissensstand schwer vereinbar. Ist das ein Widerspruch oder eine logische Entwicklung?

Was ist gesichert? Diagnostik und Therapie von Porphyrien

Typische Hautveränderungen bei Porphyria cutanea tarda

Porphyrien sind Stoffwechselkrankheiten der Hämbiosynthese. Bei unklaren abdominalen und/oder neuropsychiatrischen Symptomen und einer Fotodermatose sollten Sie diese differenzialdiagnostisch in Betracht ziehen. Eine Übersicht zu Diagnostik und Therapie.

Probiotika bei akutem Durchfall – durchgefallen

Stäbchenförmiges Bakterium

Probiotika werden häufig bei akuter Gastroenteritis im Kindesalter eingesetzt. Knackpunkt allerdings ist die Evidenz. Im New England Journal of Medicine sind nun zwei gelungene Studien mit ernüchterndem Ergebnis zu dieser Thematik erschienen. Ein Kommentar.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Aus unseren Fachzeitschriften

21.01.2019 | Gastroenterologische Notfälle | CME | Ausgabe 1/2019

CME: Darmmotilitätsstörungen beim Intensivpatienten

Gastrointestinale Motilitätsstörungen treten bei bis zu 80% der Intensivpatienten auf. Sie bedeuten für die Patienten eine deutlich erhöhte Morbidität und Mortalität. Der CME-Kurs erläutert die pathophysiologischen Vorgänge und stellt allgemeine und spezifische Therapieoptionen vor.

Autoren:
Univ. Prof. Dr. med. C. Madl, U. Madl

10.12.2018 | Koronare Herzerkrankung | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2018

Requiem für ASS: Das Bessere ist der Feind des Guten

Die Ergebnisse neuer, großer Studien zur Kardioprotektion mit Acetylsalicylsäure sind mit dem bisherigen Wissensstand schwer vereinbar. Ist das ein Widerspruch oder eine logische Entwicklung?

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

05.12.2018 | Akutes Abdomen | Leitthema | Ausgabe 2/2019 Open Access

Akutes Abdomen der Frau: Diese Punkte sollten Sie gynäkologisch abklären

Akuter Unterbauchschmerz zählt zu den häufigsten Vorstellungsgründen von Patientinnen in der Notaufnahme. Die korrekte Diagnose ist eine Herausforderung. Obwohl die Sonographie die Bildgebung der ersten Wahl ist, spielt die Computertomographie zur Diagnosesicherung und Therapieplanung eine wichtige Rolle.

Autoren:
Dr. Stefan Hecht, PD Dr. Matthias Meissnitzer, Assoc. Prof. Dr. Rosemarie Forstner

05.12.2018 | Akute Gastroenteritis | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2018

Probiotika bei akutem Durchfall – durchgefallen

Probiotika werden häufig bei akuter Gastroenteritis im Kindesalter eingesetzt. Knackpunkt allerdings ist die Evidenz. Im New England Journal of Medicine sind nun zwei gelungene Studien mit ernüchterndem Ergebnis zu dieser Thematik erschienen. Ein Kommentar.

Autor:
Dr. Thomas Hoppen

09.11.2018 | Gastroenterologische Notfälle | CME | Ausgabe 6/2018

CME: Analer Schmerz – Notfälle in der Proktologie

Analfissur, perianale Venenthrombose, Analprolaps

Anale Schmerzen sind in den meisten Fällen heftig und erfordern neben der Diagnostik eine rasche und suffiziente Behandlung. Dabei ist die Schmerztherapie an erster Stelle zu nennen. Wir stellen Ihnen in diesem CME-Kurs aktuelle Vorgehensweisen zu Anamnese und Untersuchung analer Schmerzursachen bei perianaler Thrombose, Analfissur und Analprolaps sowie Behandlungsmöglichkeiten vor.

Autoren:
M. Roblick, S. Farke

17.10.2018 | Porphyrien | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie? | Ausgabe 12/2018

Was ist gesichert? Diagnostik und Therapie von Porphyrien

Porphyrien sind Stoffwechselkrankheiten der Hämbiosynthese. Bei unklaren abdominalen und/oder neuropsychiatrischen Symptomen und einer Fotodermatose sollten Sie diese differenzialdiagnostisch in Betracht ziehen. Eine Übersicht zu Diagnostik und Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. U. Stölzel, I. Kubisch, T. Stauch

16.10.2018 | Gastrointestinale Blutung | Bild und Fall | Ausgabe 6/2018

Gastrointestinale Blutung speiste sich aus gut versteckter Quelle

Aus völliger Gesundheit heraus wird eine 62-Jährige über die Notfallambulanz aufgenommen: Zunächst habe sie Teerstuhl bemerkt, dann nach Sport zunehmend frischblutige Stuhlabgänge. Bei Abklärung der rezidivierenden gastrointestinalen Blutung ist nun das gesamte diagnostische Rüstzeug gefragt.

Autoren:
Dr. M. Schroeter, G. Niemann, H. Lübke

06.09.2018 | Akutes Leberversagen | Hepatologie | Ausgabe 1/2019

Akutes Leberversagen

Zeitgerechte Diagnose und Therapie ist entscheidend für die Prognose

Das akute Leberversagen (ALV) ist ein seltenes, aber lebensbedrohliches Zustandsbild. Charakteristisch ist das rasche Auftreten eines schweren Leberschadens mit hepatozellulärer Nekrose und eingeschränkter Leberfunktion. Bei weiterhin hoher …

Autoren:
Dr. Karoline Rutter, Dr. Thomas Horvatits, Dr. Andreas Drolz, Dr. Kevin Roedl, Dr. Stephanie Siedler, Prof. Dr. Stefan Kluge, Doz. Dr. Valentin Fuhrmann

31.08.2018 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Von Fremdkörperingestion bis akuter Pankreatitis

Akute Notfälle des Gastrointestinaltraktes kommen in der Pädiatrie häufig vor. In der ambulanten Versorgung ist die Früherkennung die größte Herausforderung. In der Klinik werden die Patienten meist interdisziplinär versorgt.

Autor:
Dr. med. Martin Claßen

17.08.2018 | Akutes Abdomen | Leitthema | Ausgabe 6/2018 Open Access

Intestinaler Crosstalk: der Darm als Motor des Multiorganversagens

Der Darm als Motor des Multiorganversagens

Der Darm ist ein entscheidendes immunologisches, metabolisches und neurologisches Organ, eine Störung seiner Funktionen korreliert mit Morbidität und Mortalität. Die zentrale Rolle des Organsystems Darm für den Intensivpatienten ist erst im letzten Jahrzehnt voll erkannt worden. 

Autor:
Prof. Dr. W. Druml
weitere anzeigen

CME-Kurse zum Thema

19.12.2018 | Infektiöse Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes | CME-Kurs | Kurs

Helicobacter pylori – Interaktive Fälle zur aktuellen S2k-Leitlinie

Die CME-Fortbildung fasst die wichtigsten Aussagen der S2k-Leitlinie Helicobacter pylori und gastroduodenale Ulkuskrankheit zusammen. Zwei Fallbeispiele demonstrieren die Inhalte exemplarisch an einer akuten Ulkusblutung bzw. bei Verdacht auf ein MALT-Lymphom des Magens.

In Kooperation mit:
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

29.08.2018 | Gastrointestinale Blutung | CME-Kurs | Kurs

Gastrointestinale Blutungen

Bei Verdacht auf eine gastrointestinale Blutung ist ein strukturiertes Vorgehen erforderlich. Die CME-Fortbildung informiert über die Risikostratifizierung, die Stabilisierung des Patienten und Medikamentengabe, den Einsatz der Endoskopie sowie die Methoden der Blutstillung.

27.06.2018 | akute Pankreatitis | CME-Kurs | Kurs

Akute Pankreatitis – Interaktive Fälle und aktuelle Empfehlungen

Die akute Pankreatitis ist eine potenziell lebensbedrohliche Diagnose. In Diagnostik und Therapie haben sich in den letzten Jahre die Vorgehensweisen geändert. Der CME-Kurs stellt anhand von 2 Fallberichten die aktuellen Therapieoptionen bei akuter Pankreatitis und den modernen Step-up-Approach bei nekrotisierender Pankreatitis vor.

In Kooperation mit:
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise