Skip to main content
main-content

02.11.2016 | Gastrointestinale Erkrankungen | Nachrichten

Risikomarker Bilirubin

Medikamentös bedingte Leberschäden auf dem Vormarsch

Autor:
Dr. Elke Oberhofer
Zeigt das Routinelabor erhöhte Leberwerte, kann eine Vielzahl von bisher unentdeckten Erkrankungen und Schädigungen dahinterstecken. Nach Prof. Martina Müller-Schilling, Uni Regensburg, tut der Arzt gut daran, nach der Einnahme sogenannter Gesundheitspräparate zu fragen. Vor allem bei erhöhten Bilirubinwerten sollten die Alarmglocken schrillen!

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Hier die Ernte einfahren und sparen!

Erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel, Fachzeitschriften und die dazugehörigen Fortbildungen und sparen Sie dabei 100€ im ersten Jahr!

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.