Skip to main content
main-content

Gastrointestinale Tumoren

alle Nachrichten zum Thema

Lebermetastase

28.09.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

KRAS-Onkogen entscheidend für Nutzen simultaner Resektion

Sollten synchrone Lebermetastasen bei Darmkrebs besser gleichzeitig mit dem Primärtumor oder verzögert reseziert werden? Für eine Antwort darauf scheint laut Ergebnissen einer Vergleichsstudie das KRAS-Onkogen wichtig zu sein.

Ärztin erklärt Modell des Dickdarms

28.09.2022 | Blut im Stuhl | Nachrichten

Gründliche Koloskopie nach FIT vermeidet Intervalltumoren

Je höher die Adenomdetektiosrate von Gastroenterologen, umso geringer das Risiko von Personen mit positivem Stuhltest, dass sie nach der anschließenden Koloskopie Intervalltumoren entwickeln.

Duktales Pankreaskarzinom

23.09.2022 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Neoadjuvanz bei Pankreas-Ca. – mFOLFIRINOX setzt den Referenzstandard

Patientinnen und Patienten mit grenzwertig resezierbarem duktalem Adenokarzinom des Pankreas profitieren von einer neoadjuvanten Therapie nach dem mFOLFIRINOX-Schema. Zusätzliche Bestrahlung scheint dabei keinen zusätzlichen Nutzen zu zeigen.

Strahlentherapie beim HCC

08.09.2022 | Hepatozelluläres Karzinom | Nachrichten

Leitlinie zum HCC und zu biliären Karzinomen aktualisiert

In der aktualisierten Leitlinie zu HCC und zu biliären Karzinomen ist unter anderen auch Pemigatinib als neu zugelassene Zweitlinientherapie bei biliären Karzinomen berücksichtigt. 

Tropfkammer eines Infusionsbeutels

08.09.2022 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Pankreas-Ca.: Adjuvanz mit mFOLFIRINOX eindrucksvoll bestätigt

Die Fünf-Jahres-Ergebnisse der PRODIGE24/CCTGPA6-Studie liegen vor. Nun ist final bestätigt: mFOLFIRINOX setzt den Standard in der adjuvanten Therapie von Patientinnen und Patienten mit reseziertem duktalem Adenokarzinom des Pankreas.

Graphische Illustration von einem Rektum am Frauenkörper

01.09.2022 | Rektumkarzinom | Nachrichten

PD-1-Hemmer ersetzt Resektion von Rektumkarzinomen

Bei lokal fortgeschrittenem Rektum-Ca. können Ärzte offenbar auf eine neoadjuvante Radiochemotherapie und Tumorresektion verzichten, wenn ein Mismatch-Reparatur-Defekt vorliegt. Mit einem PD-1-Hemmer schafften in einer kleinen Studie alle Erkrankten eine Komplettresponse.

Eine Person hält ein Modell des Dickdarms mit Krebs vor dem Bauch

31.08.2022 | Kolonkarzinom | Nachrichten

CRC: Welche adjuvante Chemotherapie-Methode am wirksamsten ist

Die adjuvante Chemotherapie kann bei Patientinnen und Patienten mit kolorektalem Karzinom (CRC) systemisch oder lokal über die Portalvene oder die Leberarterie verabreicht werden, mit durchaus unterschiedlicher Wirksamkeit.

Podcast - Proktologie im Fokus: Der Po hat ein Image Problem

26.08.2022 | Proktologie | Podcast | Nachrichten

Proktologie im Fokus: Der Po hat ein Image-Problem

Analfissuren, vergrößerte Hämorrhoiden oder Analkrebs – es gibt einiges, das verborgen im Po-Loch unangenehme Symptome verursachen kann. Doch Betroffene stellen sich oft verspätet in der Praxis vor. Wie kann dem Po aus seiner Image-Krise geholfen werden? Welche Erkrankungen sind relevant? Und welche Symptome müssen abgeklärt werden? Dazu sprechen wir in dieser Folge.

Behandlungszyklus der transarteriellen Chemoembolisation eines hepatozellulären Karzinoms

26.08.2022 | Hepatozelluläres Karzinom | Nachrichten

Hinzunahme von TACE verlängert Überleben bei fortgeschrittenem HCC

Die Prognose bei hepatozellulärem Karzinom (HCC) im Stadium BCLC-C lässt sich signifikant verbessern, wenn Lenvatinib nicht als Monotherapie gegeben, sondern mit transarterieller Chemoembolisation (TACE) kombiniert wird.

Ältere Frau und älterer Mann beim Kraftsport mit Hanteln

19.08.2022 | Kolonkarzinom | Nachrichten

Kolonkarzinom Stadium III: Sportliche Aktivität zahlt sich aus

Sport kann die Prognose eines kolorektalen Karzinoms günstig beeinflussen. Doch welche Art von sportlicher Betätigung verlängert das krankheitsfreie Überleben der Patientinnen und Patienten am meisten?

Villöser Darmpolyp

10.08.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Darmkrebsinzidenz in Deutschland rückläufig

Deutschland zählt in der EU zu den wenigen Ländern mit einer sinkenden altersadjustierten Darmkrebsinzidenz. Die Darmkrebsmortalität ist hingegen in den meisten EU-Ländern seit 1990 zurückgegangen – vermutlich ein Erfolg des Screenings.

Beratungsgespräch mit älterem Patienten

25.07.2022 | Fortbildungswoche 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Wenn sich ein innerer Tumor auf der Haut zeigt

Verschiedene Krebsarten können sich selten auch auf der Haut bemerkbar machen. Tritt ein solches paraneoplastisches Syndrom auf, sollte man auf Tumorsuche gehen.

Ultraschall der Brust

30.07.2022 | Onkologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Mehr Screening nach Darm- und Brustkrebsfällen in der Praxis

Neuerkrankte mit Brust- oder Darmkrebs in der Praxis? Das motiviert Hausärztinnen und Hausärzte dazu, öfter ein Brust- und Darmkrebsscreening zu veranlassen.

Hepatozelluläres Karzinom (HCC) in der zentralen Leber

25.07.2022 | Hepatozelluläres Karzinom | Nachrichten

Neue First-Line-Kombitherapie bei HCC nur bedingt von Vorteil

Eine Erstlinientherapie bei fortgeschrittenem hepatozellulärem Karzinom mit Cabozantinib plus Atezolizumab kann im Vergleich zum Therapiestandard Sorafenib zwar das progressionsfreie, nicht aber das Gesamtüberleben verlängern.

Darmpolyp

22.07.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Ein Viertel mehr Darmkrebskranke bis 2060

Wird die Darmkrebsvorsorge per Koloskopie in Deutschland nicht stärker in Anspruch genommen, wird sich die Zahl der Neuerkrankungen von derzeit 62.000 im Jahr bis zum Jahr 2060 auf 77.000 erhöhen. Um dies zu vermeiden, müsste sich die Screeningrate mehr als verdreifachen.

Podcast - Koloskopien

15.07.2022 | Koloskopie | Podcast | Nachrichten

Wie erreichen Kontrollkoloskopien die Richtigen?

Prof. Ulrike Haug, Bremen, befasst sich mit der Fehlversorgung bei Kontrollkoloskopien in Deutschland. Wie genau sieht diese mangelhafte Versorgung aus? Und wie können Ärztinnen und Ärzte gegensteuern? Dazu spricht sie im ÄrzteTag-Podcast, dem Podcast unserer Kolleginnen und Kollegen der Ärzte Zeitung.

Pankreas

01.07.2022 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Neoadjuvante Therapie beim Pankreaskarzinom lohnt sich

Bei (grenzwertig) resektablem Pankreaskarzinom scheint eine neoadjuvante Strategie dem herkömmlichen Vorgehen überlegen zu sein. In der PREOPANC-Studie hatten jedoch viele Patientinnen und Patienten das vorgesehene Schema nicht vollendet.

Lokal fortgeschrittenes Pankreaskarzinom im CT

30.06.2022 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Ist das Pankreaskarzinom-Risiko Jahre im Voraus erkennbar?

Welche klinischen Merkmale geben Hinweise – und zwar möglichst früh –auf das Risiko, an einem Pankreaskarzinom zu erkranken? Eine große britische Fall-Kontroll-Studie hat sich an Antworten versucht.

Termin im Kalender zur Krebsvorsorge

30.06.2022 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Nachrichten

Krebs überlebt: Droht bald der nächste Tumor?

Wer als junger Mensch schon einmal an Krebs erkrankt war, hat ein deutlich erhöhtes Risiko, einen neuen Primärtumor zu entwickeln und daran zu sterben. Ein US-Team fordert deutlich bessere Überwachungsstrategien.

Duktales Pankreaskarzinom

28.06.2022 | ASCO 2022 | Nachrichten

Inoperabler Pankreaskrebs: R0-Resektion ist das Ziel

Ist ein lokal fortgeschrittenes Pankreaskarzinom inoperabel ist derzeit die Chemotherapie die Standardbehandlung. Eine zusätzliche Bestrahlung erwies sich in der deutschen Phase-III-Studie CONKO-007 als vorteilhaft.

Ambulante Chemotherapie

27.06.2022 | ASCO 2022 | Nachrichten

Durchbruch für die Therapie des fortgeschrittenen Pankreaskarzinoms

Patientinnen und Patienten mit Pankreaskarzinom überleben im Median nur sechs bis acht Monate. Für Erkrankte mit KRAS-Wildtyp könnte die Kombination Nimotuzumab/Gemcitabin nun eine neue Therapieoption darstellen, die eine verbesserte Prognose verspricht.

Videorektoskop in der Hand

27.06.2022 | HIV | Nachrichten

HIV: Behandlung analer Dysplasien senkt Analkrebsrisiko

Die deutsche Leitlinie zum Analkarzinom empfiehlt mit geringer Evidenz ein einmal jährliches Screening auf Analkrebs und Vorstufen für HIV-Positive. Sein Nutzen wird jetzt durch Daten aus den USA untermauert.

Impfung im Alter

24.06.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Gemischtes Doppel für die Darmkrebs-Impfung

Impfstoffe gegen Krebs, die auf einem einzigen Vektor beruhen, sind nur begrenzt wirksam. Welchen Effekt eine heterologe Kombination zweier Vakzine hat, zeigt nun eine Studie.

Darmpolypen

23.06.2022 | Hauptstadtkongress 2022 | Nachrichten

KI für höhere Qualität der Darmkrebsvorsorge: Erst die Evidenz, dann in die Regelversorgung

Kann Künstliche Intelligenz die Qualität der Darmkrebsvorsorge bereits heute verbessern? Ja, aber nicht immer ist eine ausreichende Evidenz gegeben, zeigte sich beim Hauptstadtkongress.

Darmpolyp

21.06.2022 | ASCO 2022 | Nachrichten

Lokalisation bei Darmkrebs wird therapeutisch immer relevanter

Bislang wurden Erfolgsraten zielgerichteter Therapien beim rechts- und linksseitigen metastasierten kolorektalen Karzinom (mCRC) meist retrospektiv oder in ungeplanten Subgruppenanalysen untersucht. Jetzt gibt es einen prospektiven Beleg, dass beim mCRC mit RAS-Wildtyp die Lokalisation therapieentscheidend sein kann.

Probe zur DNA Analyse

20.06.2022 | Kolonkarzinom | Nachrichten

Flüssigbiopsie hilft, die adjuvante Darmkrebstherapie zu steuern

Ob Patientinnen und Patienten mit Darmkrebs im Stadium II eine adjuvante Chemotherapie erhalten sollten, wird bisher anhand klinischer Kriterien entschieden. Das könnte sich ändern, und zwar mit dem Einsatz der Flüssigbiopsie.

Ärztin erklärt Modell des Dickdarms

07.06.2022 | DDW 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Darmkrebsscreening: Was sind die Alternativen zur Koloskopie?

Die Koloskopie ist der Goldstandard für das Darmkrebsscreening. Doch nur ein kleiner Teil der anspruchsberechtigten Deutschen nimmt die Untersuchung wahr. Die Hoffnung ist nun, die Adhärenz durch immer genauere nichtinvasive Tests zu erhöhen.

Pankreaskarzinom

07.06.2022 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Neue Zelltherapie weckt Hoffnung bei Pankreaskarzinom

Mit einer neuartigen T-Zelltherapie gelingt ein Erfolg bei einer Frau mit metastasiertem Pankreas-Ca.: Unter der Behandlung schrumpft der Tumor um über 70%. Die Therapie basiert auf synthetischen T-Zellrezeptoren, die spezifisch mutiertes KRAS-Protein erkennen.

Ärztin misst Bauchumfang bei einer Frau

01.06.2022 | DDG-Jahrestagung 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Diabetes-Patientinnen und -Patienten brauchen gesonderte Krebs-Früherkennung

Ein Diabetes erhöht das Risiko, an verschiedenen Krebsarten zu erkranken – das gilt unter anderem für gynäkologische Tumoren sowie für kolorektale Karzinome. Entsprechende Screeningmaßnahmen und -programme müssen her.

Rektum-CA

23.05.2022 | Rektumkarzinom | Nachrichten

Vorteile für laparoskopische Resektion von Rektumkrebs

Die Überlebensdaten nach offenen und laparoskopischen Resektionen von Rektumkarzinomen sind einander in einer Metaanalyse gegenübergestellt worden. Die Resultate sprechen dafür, die laparoskopische Technik routinemäßig einzusetzen.

Darmspiegelung

19.05.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Zusätzlicher Indikator für die Koloskopie-Qualität

Der Anteil der Screening-Koloskopien, bei denen serratierte Polypen proximal vom Colon descendens detektiert werden, ist ein Indikator für die Qualität der Untersuchenden – zusätzlich zur Adenomdetektionsrate.

Ärztin erklärt Modell des Dickdarms

19.05.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Darmkrebs-Screening in Europa: Noch viel Luft nach oben

Im europäischen Vergleich schneiden Screening-Programme zur Darmkrebs-Früherkennung sehr unterschiedlich ab. Wo es hakt, zeigt eine Studie unter Beteiligung des DKFZ Heidelberg.

Distales Cholangiokarzinom

19.05.2022 | Cholangiokarzinom | Nachrichten

Cholangiokarzinom: HAIP-Chemotherapie vs. Resektion

Patienten und Patientinnen mit multifokalen Gallengangskarzinomen haben schlechte Überlebenschancen. Forschende haben jetzt entdeckt, dass eine über die Leber verabreichte Chemotherapie sie für manche von ihnen erhöhen könnte.

Clipboard mit Antibiotika-Aufschrift

13.05.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Differenzierter Blick auf Darmkrebsrisiko unter Antibiotika

Eine Antibiotikatherapie geht mit einer erhöhten Gefahr für Darmkrebs einher – allerdings nur im proximalen Kolon. Im Rektum ist das Risiko reduziert. Penicilline scheinen die Gefahr insgesamt zu senken, Aminoglykoside zu erhöhen.

Ältere Dame im Krankenhausbett wird umsorgt von Ärztin

11.05.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Darmkrebsresektion: Besonderheiten bei Hochbetagten

Die Inzidenz kolorektaler Karzinome steigt mit dem Alter, trotzdem ist die Prognose von über 80-Jährigen nach Resektionen wenig erforscht. Jetzt gibt es neue Daten zum Komplikations- und Sterberisiko.

Darmkrebs

10.05.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Darmkrebsscreening für unter 50-Jährige?

In den letzten Jahrzehnten wurde ein stetiger Zuwachs an Fällen von kolorektalen Karzinomen unter jüngeren Patienten beobachtet. Laut den Ergebnissen einer aktuellen US-amerikanischen Studie spricht alles dafür, dass das Koloskopie-Screening vor dem 50. Lebensjahr beginnen sollte.

Rektumkarzinom

09.05.2022 | Rektumkarzinom | Nachrichten

Rektumkrebs: Totale neoadjuvante Therapie ermöglicht den Organerhalt

Für Patientinnen und Patienten mit Adenokarzinomen des Rektums im Stadium II und III besteht die Chance, eine Operation zu vermeiden. Entscheidend sind das Ansprechen auf die totale neoadjuvante Therapie und ein striktes Überwachungskonzept.

Ärztin mit einem Notizbuch und Illustration eines Magens

06.05.2022 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | Nachrichten

Gastro-Leitlinien: Was neu ist und was sich ändert

Bei Empfehlungen rund um die Verdauungsorgane hat sich einiges getan: Zuletzt wurde eine Reihe von Leitlinien für verschiedene gastrointestinale Erkrankungen aktualisiert – andere sind in Vorbereitung.

Mitarbeiter im Krankenhaus

05.05.2022 | Klinik aktuell | Nachrichten

S1-Leitlinie zur Priorisierung in der Onkologie

Durch die Pandemie erzwungene Priorisierungsentscheidungen können gerade für onkologisch tätige Ärzte und Ärztinnen belastend sein. Für Patienten und Patientinnen mit Darm- oder Pankreastumoren finden sie jetzt in einer S1-Leitlinie konkrete Handlungsempfehlungen.

Arzt im Arbeitsalltag

26.04.2022 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Höhere Überlebenschance für Krebskranke in zertifizierten Zentren

Ist die Versorgung in zertifizierten Zentren der Deutschen Krebsgesellschaft besser? Eine aktuelle Studie zeigt bei acht Entitäten einen Überlebensvorteil für die Behandlung in solchen Kliniken im Vergleich zu nicht-zertifizierten Zentren.

Monoklonale Antikörper gegen SARS-CoV-2

20.04.2022 | COVID-19-Impfung | Nachrichten

Trotz Impfung: COVID-19 bleibt für Krebskranke gefährlich

Bei Krebskranken werden deutlich häufiger Durchbruchsinfekte registriert als bei anderen geimpften Patientinnen und Patienten. Die Unterschiede sind jedoch je nach Zeitraum oder Therapiestatus mehr oder weniger ausgeprägt. Deutlicher sind die Zahlen zu Hospitalisierung und Sterberisiko.

Darmkrebs

11.04.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Senkt eine Hormontherapie das Darmkrebsrisiko?

Frauen ab 50 Jahren könnten nach einer Hormontherapie ein reduziertes Risiko für kolorektale Karzinome haben, legt eine retrospektive Studie nahe. Das scheint auch vom BMI und von der Art der Behandlung abzuhängen.

Magenkrebs

07.04.2022 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Nachrichten

Krebs trotz vorangegangener Endoskopie: Was sind typische Befunde?

Auch wenn erst kurz vorher eine Magenspiegelung durchgeführt wurde, kann eine Krebserkrankung auftauchen. Was die Besonderheiten dieser Tumoren des oberen Verdauungstrakts sind und auf welche endoskopischen Diagnosen geachtet werden sollte, untersuchte ein Team von Wissenschaftlern aus Großbritannien.

Darmpolypen

06.04.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Darmkrebsvorsorge: Diese Maßnahme kann Koloskopierate steigern

Zu wenige Personen, denen ein Darmkrebs-Screening empfohlen wird, nehmen dieses auch wahr. Bei dem Versuch, das zu ändern, war eine von drei Vorgehensweisen in einer randomisierten Studie besonders erfolgreich.

Dicker Mann mit Maßband um Bauch

23.03.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Darmkrebsrisiko ist gleich Übergewicht mal Zeit

Den Einfluss überschüssiger Kilos auf das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken, haben Heidelberger Forscher mit einem neuen Verfahren berechnet. Hiernach ist die Zeitspanne zu berücksichtigen, die ein Mensch mit Übergewicht verlebt.

Tropf in Krankenhaus

19.03.2022 | Rektumkarzinom | Nachrichten

Rektumkarzinom: Intensive Chemo besser vor als nach der Tumorresektion

Eine kurze Bestrahlung gefolgt von einer prä- statt postoperativen intensiven Chemotherapie ist bei lokal fortgeschritten Rektumkarzinomen der Standardtherapie nicht unterlegen. Nach drei Jahren sind sogar ein Drittel mehr Patienten am Leben.

Endoskopischer Befund

16.03.2022 | Dünndarmtumoren | Nachrichten

Neues zum Dünndarmkrebsrisiko bei CED

Schätzungen zum Risiko für Dünndarmtumoren bei Patientinnen und Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) variieren. Eine Analyse landesweiter Registerdaten aus Norwegen und Schweden liefert aktuelle Näherungswerte.

Duktales Pankreaskarzinom

16.03.2022 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Nachrichten

Stuhlanalyse zur Früherkennung des Pankreaskarzinoms

Die frühzeitige Diagnose eines Pankreaskarzinoms lässt nach wie vor zu wünschen übrig. Deutsche und spanische Forschende haben nun in Stuhlproben Gensignale von 27 Mikroorganismen gefunden, die Patienten im frühen Stadien der Krankheit ausfindig machen könnten.

Freunde stoßen mit Bier an

08.03.2022 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Nachrichten

Jährlich eine halbe Million Krebstote durch Alkohol

Weltweit sterben pro Jahr rund 500.000 Menschen an Krebserkrankungen, die durch Alkohol verursacht wurden. Dies entspricht etwa 5% aller Krebstodesfälle. Deutschland belegt bei der Last durch alkoholbedingte Tumoren nach wie vor einen der vorderen Plätze.

Kolorektales Karzinom

04.03.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Kaum Nutzen von Checkpointhemmer-Zusatztherapie bei mCRC

Patienten mit therapierefraktärem Kolorektalkarzinom profitieren kaum von einer Atezolizumab-Zusatzbehandlung bei einer Capecitabin-Bevacizumab-Therapie: Das progressionsfreie Überleben wird zwar signifikant, aber klinisch kaum relevant verlängert.

Pommes und Burger

03.03.2022 | Kolonkarzinom | Nachrichten

Fleischkonsum ohne Einfluss auf Darmkrebsrezidive

Der Konsum von viel Fleisch- und Wurstwaren geht nicht mit einem erhöhten Rezidiv- und Sterberisiko von Patienten mit Stadium-III-Kolonkarzinomen einher. Relevanter scheint der Verzehr von Kohlenhydraten zu sein.

Termin im Kalender zur Krebsvorsorge

25.02.2022 | Früherkennungsuntersuchung | Nachrichten

Pandemiefolgen: Mehr Spätstadien von Brust- und Darmkrebs

Die Zahl der Routineuntersuchungen zur Krebsfrüherkennung ist mit dem Ausbruch von SARS-CoV-2 zurückgegangen. Daten einer US-Klinik zeigen, dass die negativen Folgen dieses Versäumnisses schon bemerkbar sind.

Immunologische Stuhlbluttests

23.02.2022 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Darmkrebsvorsorge: Welche Strategie ist die beste?

Zwar senken die derzeitigen Screening-Angebote in Deutschland das Risiko für kolorektale Karzinome deutlich, aber laut Experten gibt es Verbesserungspotenzial – etwa in Form alters- und geschlechtsspezifischer Anpassungen.

Frauenfüße auf Waage

10.02.2022 | Kolonkarzinom | Nachrichten

Abnehmen senkt Adenomrisiko

Für Menschen mit Übergewicht oder Adipositas gibt es viele gute Gründe, ihr Gewicht zu reduzieren. Dazu gehört offenbar auch die Prävention von kolorektalen Adenomen.

Computertomografie eines Pankreaskopfkarzinoms

02.02.2022 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Nachrichten

So viele Krebstodesfälle werden für 2022 prognostiziert

Für dieses Jahr werden EU-weit weniger Krebstote als in den vergangenen Jahren erwartet. Weiterhin auf dem Vormarsch bleibt jedoch der Bauchspeicheldrüsenkrebs – vor allem bei Frauen. Erfreuliche Rückgänge werden dagegen beim Ovarialkarzinom verzeichnet.

Infusion

09.02.2022 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Neoadjuvante Chemoradiotherapie verlängert Überleben bei Pankreaskarzinom

Der Vorteil einer neoadjuvanten Therapie beim (borderline) resektablen Pankreaskarzinom wird nun auch durch die PREOPANC-Studie gestützt. Langfristig waren die Überlebenschancen besser als bei vorgeschalteter Op.

Blutzellen

03.02.2022 | Onkologische Therapie | Nachrichten

Thromboserisiko nach Krebs-Op. besteht länger als gedacht

Nach komplexen Krebsoperationen geht eine Rehospitalisierung wegen venöser Thromboembolien (VTE) mit einem hohen Sterberisiko einher. Wann eine solche Wiederaufnahme in die Klinik wahrscheinlich ist, zeigt eine US-Studie.

Kolonkarzinom

04.02.2022 | Rektumkarzinom | Nachrichten

Was macht das Rektumkarzinom angreifbar?

Warum sprechen manche Patientinnen und Patienten mit Rektumkarzinom auf eine Radiochemotherapie an, andere nicht? Forschende sind hier jetzt einen Schritt weitergekommen und haben einen neuen Resistenzmechanismus entschlüsselt.

Ein Magentumor wird attackiert

18.01.2022 | Magenkarzinom | Nachrichten

Gutes Abschneiden von Nivolumab beim Magenkarzinom

Neue Optionen bei der medikamentösen Erstlinientherapie von inoperablem fortgeschrittenem oder rezidivierendem Magenkarzinom sind gefragt. Mit dem Antikörper Nivolumab konnte nun ein neuer Behandlungsansatz geprüft werden. Zumindest an asiatischen Patienten verlief eine Phase-3-Studie vielversprechend.

Computertomografie eines Pankreaskopfkarzinoms

14.01.2022 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Leitlinie zum Pankreaskarzinom aktualisiert

Die S3-Leitlinie „Exokrines Pankreaskarzinom“ ist aktualisiert worden. Neu ist unter anderem eine Mindestmenge für Pankreasresektionen.

Tabletten und Reagenzgläser

29.12.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Mit welchen neuen Arzneien 2022 zu rechnen ist

Der vfa hofft für das kommende Jahr auf mindestens 45 neue Arzneien mit innovativen Wirkstoffen in Deutschland. Jeweils ein Viertel davon könnten neue Antiinfektiva und neue Onkologika sein.

Hand mit Tabletten

28.12.2021 | Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei Krebspatienten | Nachrichten

Vier von zehn Krebspatienten nehmen Vitaminpillen

Vor allem Frauen und Personen mit hohem Gesundheitsbewusstsein setzen mit oder nach einer Krebserkrankung auf Nahrungsergänzungsmittel. Etwa ein Fünftel aller Krebspatienten geht fälschlicherweise davon aus, dass solche Mittel das Risiko für Tumorrezidive senken.

Magenkrebs

23.12.2021 | Magenkarzinom | Nachrichten

Phase-3-Studie: Erfolg mit Checkpointhemmer plus Trastuzumab bei Magen-Ca.

Eine Zusatztherapie mit Pembrolizumab kann die Erstlinienbehandlung von Patienten mit fortgeschrittenem HER2-positivem Magenkrebs erheblich verbessern: In der Studie KEYNOTE-811 lag die Ansprechrate um rund die Hälfte höher als mit alleiniger Standardbehandlung.

Checkpoint-Inhibitor Pembrolizumab gegen PD-1

20.12.2021 | Hepatozelluläres Karzinom | Nachrichten

Was bringt die Immuntherapie beim Leberzellkarzinom?

Checkpointhemmer könnten beim hepatozellulären Karzinom außer in der Erstlinientherapie mit Atezolizumab plus Bevacizumab in bestimmten Situationen auch als Monotherapie Vorteile bieten. Darauf deutet eine Metaanalyse von Phase-3-Studien hin.

Abtragung gestielter großer Polypen

15.12.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Pandemie führt zu Rückschlag in Krebsprävention

Im ersten Pandemiejahr ist die Zahl der diagnostischen und präventiven Krebsuntersuchungen sowie die Zahl der Krebsdiagnosen in den USA deutlich gesunken. Trotz Lockerungen nach der ersten Welle wurde das präpandemische Niveau bis Ende 2020 nicht wieder erreicht.

Hepatozelluläres Karzinom (HCC) in der zentralen Leber

10.12.2021 | Hepatozelluläres Karzinom | Nachrichten

Checkpointhemmer als Chance gegen inoperablen Leberkrebs

Die Therapie mit Immuncheckpoint-Inhibitoren verlängert das Leben von Patienten mit nicht resektablem hepatozellulärem Karzinom verglichen mit der ursprünglichen Standardtherapie. Und verträglicher scheint sie auch zu sein.

Hepatozelluläres Karzinom im Lebersegment VIII

01.12.2021 | Hepatozelluläres Karzinom | Nachrichten

Phase-3-Studie: Kombitherapie schlägt First-Line-Standard bei HCC

Das Risiko für Krankheitsprogression oder Tod bei fortgeschrittenem hepatozellulärem Karzinom lässt sich mit einer Erstlinientherapie von Cabozantinib plus Atezolizumab im Vergleich zum Therapiestandard Sorafenib um 37% senken.

Darmbakterien

17.11.2021 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Schwefelbakterien als Ursache für Darmkrebs?

Proteinreiches Fleisch, Süßstoffe, Bier – solche Schwefelbomben sorgen für einen hohen Anteil von Schwefelbakterien im Darm. Diese produzieren genotoxischen Schwefelwasserstoff, und der könnte den Zusammenhang zwischen Ernährung und Darmkrebs erklären.

Kolorektales Karzinom

08.11.2021 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Unter 50 Jahre alt: Ein Überlebensvorteil bei Darmkrebs?

Noch immer ist nicht bekannt, wie das Kolorektalkarzinom bei Patienten unter 50 Jahre von dem von älteren Menschen differiert. Nun wurden in einer retrospektiven Studie mögliche Unterschiede hinsichtlich der Überlebensraten ermittelt.

Computertomografie eines Pankreaskopfkarzinoms

04.11.2021 | Diagnostik in der Onkologie | Nachrichten

Pankreas-Überwachung mit Bildgebung funktioniert nicht gut

Patienten mit hohem Risiko, an einem Pankreaskarzinom zu erkranken, ist mit jährlichen bildgebenden Untersuchungen nur bedingt gedient: Für die Abstände zwischen der Diagnostik wächst der Krebs in vielen Fällen zu schnell.

Duktales Pankreaskarzinom

27.10.2021 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Asprosin – eine Option als früher Tumormarker beim Pankreaskarzinom

Noch immer sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf der Suche nach einem Biomarker, der eine frühe Diagnose von Bauchspeicheldrüsenkrebs ermöglicht. In dem Peptidhormon Asprosin könnten sie einen Kandidaten gefunden haben.

Verdauungssystem

03.11.2021 | Erbrechen | Nachrichten

Wann bei Dyspepsie nach Malignom suchen?

Alter und Alarmsymptome sind bei dyspeptischen Beschwerden zwar nur schwach mit dem Malignomrisiko korreliert. Bei bestimmte Risikokonstellationen sollte man mit der Endoskopie aber nicht zögern, wie eine Studie aus Bangkok deutlich macht.

Chirurgen am Arbeiten im Operationssaal

15.10.2021 | Kolorektales Karzinom | Redaktionstipp | Nachrichten

Bei nicht resektablen KRK-Metastasen auf Primärtumor-Op. verzichten?

Eine weitere randomisierte Studie deutet darauf hin, dass es besser ist, Patienten mit asymptomatischem Kolorektalkarzinom (KRK) und inoperablen Metastasen zunächst systemisch zu behandeln.

Endoskopie

13.10.2021 | Kolonkarzinom | Nachrichten

Endoskopische Submukosadissektion erfordert Expertise!

Mit der endoskopischen Submukosadissektion (ESD) lassen sich frühe bösartige Läsionen im Gastrointestinaltrakt sehr effizient abtragen – aber nur, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. 

Ein Magentumor wird attackiert

13.10.2021 | DGHO 2021 | Nachrichten

Magen- und Ösophagus-Ca. – relevante Biomarker korrekt bestimmen

Neue Entwicklungen beim Magen- und Ösophaguskarzinom waren Thema bei der Jahrestagung der DGHO. Dabei ein zentrales Thema: Prädiktive Biomarker für eine immunonkologische- und zielgerichtete Therapie und worauf bei der Bestimmung zu achten ist.

Genananalyse

08.10.2021 | DGHO 2021 | Nachrichten

Pankreaskarzinom: Wie viel Molekulardiagnostik ist angemessen?

Das Wissen um die molekularen Grundlagen des Pankreaskarzinoms wächst stetig. Doch kann die Molekulardiagnostik bei der Wahl etablierter Therapien wirklich helfen? Darüber wurde auf der DGHO-Jahrestagung in einer Pro-/Kontra-Debatte diskutiert.

Darmkrebs

05.10.2021 | ESMO 2021 | Nachrichten

KRAS-gerichtete Therapie in Sicht

Eine häufige onkogene Treibermutation ist die KRAS-G12C-Mutation. Gleich mehrere Inhibitoren befinden sich in Entwicklung, die auf das dadurch veränderte Genprodukt abzielen, beim kolorektalen Karzinom zum Beispiel Adagrasib. 

Frau ist verzweifelt

03.10.2021 | DGHO 2021 | Nachrichten

Krebs und Pandemie: Mehr psychischer Stress für Patienten

Dass die COVID-19-Pandemie Auswirkungen auf die Versorgung von Krebspatienten hat, ist bekannt. Was sich aber konkret für Patienten geändert hat, wurde jetzt bei der DGHO-Tagung vorgestellt.

Leber grafisch dargestellt

29.09.2021 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Teilerfolg für TARE bei Darmkrebs mit inoperablen Lebermetastasen

Durch transarterielle Radioembolisation (TARE) zusätzlich zur Second-Line-Chemotherapie wurde in der EPOCH-Studie bei Darmkrebspatienten mit nicht resektablen Lebermetastasen die Progression der Erkrankung verzögert. Es gibt aber einige Caveats.

28.09.2021 | Ösophagusresektion | Nachrichten

Minimalinvasive Ösophagektomie schützt vor Komplikationen

In onkologischer Hinsicht ist die minimalinvasive Ösophagektomie dem offenen Eingriff ebenbürtig. Erstere hat jedoch einen entscheidenden Vorteil für die Patienten.

Kolorektales Karzinom

16.09.2021 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Mehr Darmkrebstote durch Coronapandemie

Wird ein metastasiertes Kolorektalkarzinom nach dem Lockdown diagnostiziert, ist die Tumorlast deutlich erhöht. Dies wirkt sich auch negativ auf die Prognose aus: Die Lebenserwartung ist dann um rund ein Viertel verkürzt.

Endoskopie

22.09.2021 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Nachrichten

Kolorektale Polypen: Höheres Krebsrisiko bei unvollständiger Resektion

Die unvollständige Resektion von Polypen könnte Schätzungen zufolge für bis zu 30% der kolorektalen Karzinome, die trotz Koloskopien auftreten, verantwortlich sein. US-amerikanische Forscher haben Risikofaktoren und Verbesserungsmöglichkeiten analysiert.

Endoskopischer Befund

21.09.2021 | Ösophaguskarzinom | Nachrichten

PD-1-Hemmer verbessert Erstlinientherapie bei Ösophagus-Ca.

Ein um 3,4 Monate längeres Gesamtübeleben und ein um 1,3 Monate längeres progressionsfreies Überleben – das ist die Bilanz einer Phase-3-Studie mit dem PD-1-Hemmer Camrelizumab plus Chemotherapie gegen Plattenepithelkarzinomen der Speiseröhre.

Lebertransplantation

15.09.2021 | Hepatozelluläres Karzinom | Nachrichten

Lebendspende einer Leber erhöht Chancen für HCC-Patienten

Patienten mit hepatozellulärem Karzinom, die auf eine Lebertransplantation warten, haben bessere Überlebenschancen, wenn sie die Option einer Lebendspende haben. Aus onkologischer Sicht ist das nicht so selbstverständlich wie es scheinen mag.

Freunde stoßen mit Bier an

27.08.2021 | Risikofaktoren für Krebserkrankungen | Nachrichten

Alkohol und Magen-Darm-Krebs: Die Frequenz macht’s

Alkohol ist als Risikofaktor für einige bösartige Tumoren des Gastrointestinaltrakts schon länger bekannt. Jedoch weiß man wenig über die Trinkgewohnheiten, die den Krebs begünstigen können.

Arzt mit Skalpell

02.08.2021 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Pankreas-Ca. mit Fernmetastasen: Lohnt sich eine Resektion?

Die aktuellen Empfehlungen sprechen sich gegen eine Resektion des primären Pankreastumors aus, wenn bereits Fernmetastasen vorliegen. Eine Analyse der US-Krebsdatenbank SEER deutet nun darauf hin, dass sich eine Entfernung doch lohnen kann. 

Frau isst Pasta

06.08.2021 | Ernährung | Nachrichten

Ernährung und Krebs: Metaanalysen unter der Lupe

Es existieren rund 1000 Metaanalysen zum Zusammenhang von Ernährung und Krebs. Doch nur bei einigen wenigen Tumoren lässt sich ein Einfluss der Ernährung auf das Krebsrisiko belegen. Darüber hinaus gibt es keine überzeugende Evidenz – und das wird sich auch nicht ändern.

Darmkrebs

10.08.2021 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Mit molekularem Klebstoff gegen aggressiven Darmkrebs

Eine Substanz aus der Gruppe der molekularen Klebstoffe könnte eventuell Anwendung in der Therapie von Patienten mit Darmkrebs finden. Der Klebstoff inaktiviert einen Protein-Komplex, der Krebszellen am Leben hält.

Junge Krebspatientin

04.08.2021 | Onkologie | Nachrichten

Wie sich die Überlebenschancen bei neun Krebsarten entwickelt haben

Insgesamt haben sich die Überlebenschancen für Krebspatienten im Jugend- und jungen Erwachsenenalter in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert. Während bei einigen Krebsentitäten große Fortschritte festgestellt werden können, bleiben andere bislang auf der Strecke.

Darmkrebs

02.08.2021 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Mehr Darmkrebs bei Jüngeren

Die Darmkrebsinzidenz hat in den vergangenen 25 Jahren bei jüngeren Menschen deutlich zugenommen, und zwar in allen sozialen Schichten. Dies könnte bald schon die Erfolge bei der Darmkrebsprävention zunichtemachen.

Cholangiozelluläres Karzinom

20.07.2021 | Diabetestherapie | Nachrichten

Kein Gallengangskrebs durch inkretinbasierte Antidiabetika

DPP4-Hemmer und GLP-1-Rezeptoragonisten werden verdächtigt, das Risiko für Cholangiokarzinome zu erhöhen. Schwedische Mediziner sind dem Verdacht in zwei großen Kohortenstudien nachgegangen, mit negativem Befund.

Magenkrebs

12.07.2021 | Magenkarzinom | Nachrichten

PPI und Magenkrebs: Mit der Einnahmedauer steigt das Risiko

Steigt bei Einnahme von Protonenpumpenhemmern das Magenkrebsrisiko? Um Verzerrungen zu minimieren, haben Forscher aus Kanada den Vergleich mit Histaminantagonisten gezogen.

Alte Frau hebt glücklich die Hände

14.07.2021 | Onkologische Rehabilitation | Nachrichten

Langzeitig überlebter Krebs trübt nicht die Lebensqualität

Patienten, die ihre Krebserkrankung zehn Jahre und länger überleben, haben eigener Auskunft nach keine schlechtere, manche sogar eine bessere Lebensqualität als Vergleichspersonen ohne Krebs – obwohl sie durchaus mehr Beschwerden haben.

Portemonnaie

07.07.2021 | Kolonkarzinom | Nachrichten

Geringes Einkommen, schlechte Darmkrebsprognose

Eine erfolgreiche medizinische Versorgung hängt auch von einer guten Krankenversicherung und einem funktionierenden Gesundheitssystem ab. Doch auch wenn Darmkrebspatienten leitliniengerecht behandelt werden, ist der sozioökonomische Status entscheidend für die Prognose.

Süße Speisen und Getränke

05.07.2021 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Erhöht Zuckerkonsum im Jugendalter das Darmkrebsrisiko?

Ein hoher Zuckerverzehr bei Jugendlichen geht US-amerikanischen Forschern zufolge mit einer Risikozunahme für Vorstufen kolorektaler Karzinome einher. Sie entdeckten aber auch Lebensmittel, die die negativen Folgen abschwächen könnten.

Endoskopischer Befund

28.06.2021 | ASCO 2021 | Nachrichten

Zwei neue Immuntherapie-Regime für die Erstlinie bei Ösophagus-Ca.

Der Checkpointinhibitor Nivolumab bietet in Kombination mit einer Chemotherapie oder in Kombination mit Ipilimumab Patienten mit fortgeschrittenem Ösophaguskarzinom einen Überlebensvorteil – auch in der Erstlinie. Das zeigen die ersten Ergebnisse der Phase-III-Studie CheckMate 649.

IMRT-Bestrahlungsplan eines Ösophaguskarzinoms

30.06.2021 | Ösophaguskarzinom | Nachrichten

Neoadjuvante Radiochemo lohnt sich bei Ösophagus-Ca.

Eine neoadjuvante Radiochemotherapie verlängert das Leben von Patienten mit lokal fortgeschrittenen Speiseröhrentumoren deutlich: Die Sterberate ist nach fünf Jahren um ein Viertel, die Rezidivrate um 40% geringer.

Darmspiegelung

24.06.2021 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Früher Darmkrebs mit besserem Überleben assoziiert

Kolorektale Karzinome, die in jungen Jahren auftreten, haben auf den ersten Blick eine schlechtere Prognose als spätere Erkrankungen. Bei näherem Hinsehen trifft das nicht zu.

Magenfrühkarzinom

21.06.2021 | Magenkarzinom | Nachrichten

Drei Monate mehr mit Checkpointhemmer bei Magen-Ca.

Der Checkpointhemmer Nivolumab verlängert das Leben bei fortgeschrittenem gastroösophagealem Adenokarzinom auch in der Erstlinie deutlich: Im Vergleich zu einer alleinigen Chemotherapie wurden in der Studie CheckMate 649 zwei bis drei Monate mehr erreicht.

Darmpolypen

15.06.2021 | Kolorektales Karzinom | Nachrichten

Darmkrebsrisiko zuerst mit Stuhltest abschätzen?

Ob Patienten mit gastrointestinalen Symptomen zum Ausschluss von Krebs direkt koloskopiert werden sollen oder erst einmal beobachtet werden können, lässt sich spanischen Ärzten zufolge mit einem immunologischen Stuhltest abschätzen.

Neu im Fachgebiet Onkologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.